SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.061 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Attack on Titan 4

Geschichten:
Attack on Titan 4
Kapitel 14: Urtrieb
Kapitel 15: Einer nach dem Anderen
Kapitel 16: Die Mindestanforderung
Kapitel 17: Militärische Illusion
Kapitel 18: Was ist jetzt zu tun?

Autor und Zeichner: Hajime Sayama

Story:
Seit vielen Generationen bleibt den Menschen nichts anderes mehr übrig, als in kleinen Enklaven zusammen zu leben und sich mit hohen Mauern zu umgeben. Denn menschenfressende Riesen durchstreifen das restliche Land und fallen über jedes lebende Wesen her. Vor allem auf Menschen haben sie es abgesehen. Woher sie kamen und warum sie das tun, das weiß niemand.

Eren Jäger und Mikasa Ackermann entstammen der jüngsten Generation. Sie haben den letzten großen Angriff der Titanen gerade noch so überlebt und sich deshalb geschworen, gegen sie zu kämpfen. Vor allem Eren hofft dadurch herauszufinden, was sein Vater, der vor einigen Jahren verschwunden ist, damit zu tun hat. Doch schon bei seinem ersten Außeneinsatz wird er von einem Titanen verschlungen.

Mikasa und ihre Gefährten kämpfen derweil um das Überleben der Stadt. Der Kampf ist grausam und erschreckend, gibt es doch nun auch noch Titanen, die größer sind als die, die den Ort zuvor angriffen. Sie schlagen mühelos Breschen in die Außenmauern. Das Blatt wendet sich erst, als sich einer der Riesen gegen seine Genossen wendet und am Ende erschöpft verwandelt.

In ihm steckt Eren, der aber keine Erinnerung an seine Zeit als Titan hat. Er wird erst einmal festgesetzt, weil niemand weiß, was er wirklich ist – das gibt dem Jungen Zeit genug, sich an seine Vergangenheit zu erinnern und die vielen Demütigungen, die er in den Jahren seiner Kindheit und Jugend erlitten hat, denn scheinbar war er immer schon etwas anders als die anderen.



Meinung:
Attack on Titan beginnt mit dem Kampf gegen die Titanen, der immer noch nicht so ganz ausgestanden ist und zeigt auch die bitteren und bösen Nachwehen, hinterlassen die Riesen doch nicht nur Zerstörung und zerbissene Körper, sondern auch noch genug anderes. Das Rätsel wird dadurch aber noch größer.

Der zweite Fokus liegt auf Eren, der zwar auf wundersame Weise lebend wieder zurückgekommen ist, aber dem die Menschen nicht mehr trauen wollen und können. Ob zu Recht, dass muss sich wohl noch erweisen, denn der junge Mann weiß selbst nicht, was er von seinen Veränderungen halten soll und versteht nicht, warum man ihn wie einen Verbrecher behandelt.

Einblicke in die Vergangenheit zeigen, dass er ganz offensichtlich auch schon früher nicht so war wie die anderen und geben einen Einblick in die Ausbildung der Kämpfer. Zwar erfährt man einiges mehr über den Hintergrund, das wirft aber auch neue Fragen auf und sorgt für Spannung, die über die reine Action hinaus geht, denn mehr denn je ist man nun interessiert, mehr über Erens Vater zu erfahren.

Alles in allem ist der vierte Band der Serie vom gleichen hohen Niveau wie die anderen Episoden, da die Künstler bewusst darauf achten, nicht nur die Kämpfe ausgiebig zu zelebrieren, sondern sich auch die Zeit nehmen, den Hintergrund weiter auszubauen und so dem Drama etwas mehr Geschichte zu geben als man gewohnt ist.



Fazit:
Auch im vierten Band sorgen Rückblicke und Andeutungen dafür, dass Attack on Titan auch über die reine Action hinaus spannend bleibt. Die Geschichte wird konsequent weitergesponnen und bietet immer wieder neue Überraschungen, die neugierig auf mehr machen.

Attack on Titan 4 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Attack on Titan 4

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 7,95

ISBN 13:
978-3551742360

192 Seiten

Attack on Titan 4 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Die Mischung aus Action, Abenteuer und Geheimnissen ist weiterhin ausgewogen
  • Die Geschichte setzt nicht nur auf vordergründige Action, sondern auch auf einen interessanten Hintergrund
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 23.10.2014
Kategorie: Mangas
«« Die vorhergehende Rezension
Burn Out
Die nächste Rezension »»
Iron Man: Fatal Frontier 1
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.