SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.198 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Batman: Stadt der Sünde

Geschichten:
Batman: Stadt der Sünde
Original:
Detective Comics # 800-808, 811-814, USA 2005/6
Autor: David Lapham
Zeichner: Ramon Bachs
Tuscher: Nathan Massengill
Farben: Jason Wright
Übersetzung: Steve Kups

Story:
Batman weiß wie kein anderer, dass Gotham City den Abgrund zur Hölle markiert. Auch wenn er und viele andere ihr Bestes geben, um dem Verbrechen und dem Bösen Einhalt zu gebieten, so werden sie es doch nicht wirklich aufhalten können, denn die Saat der Finsternis schlummert in jedem Menschen, auch in seiner eigenen Seele und bricht sich gelegentlich Bahn, auch wenn er dies selbst nicht will.

Es ist einfach, die großen und mächtigen Feinde wie den Pinguin und Mr. Freeze zu bekämpfen, aber gegen die Männer und Frauen, die sonst die Straße unsicher machen, ist er machtlos, denn sie sind einfach zu zahlreich. Gelegentlich gelingt es, einen Serienkiller zu stellen und der Polizei auszuliefern, wenn er sich nicht gleich selbst richtet, oder unschuldige Kinder aus einem brennenden Haus zu retten.

Doch was ist mit den schwangeren Mädchen aus unteren Schichten, die schon eine ganze Weile verschwinden und nicht aufzuspüren sind. Wie soll er gegen die Verschwörung vorgehen, die selbst bis in hohe Kreise reicht, in denen er als Bruce Wayne eigentlich aus und ein geht, ohne sich selbst zu schaden?

Und warum gibt er einer Mutter, die einfach nicht glauben will, dass ihre Tochter tot ist, das Versprechen, das junge, schwangere Mädchen zu finden? Denn gerade auf der Suche nach ihr taucht er tiefer in die düstersten Abgründe von Gotham City ein, als ihm lieb ist und wird mehrfach mit seinen eigenen Ängsten und Unzulänglichkeiten konfrontiert.



Meinung:
Schon in seinen Anfangstagen war Batman der menschlichste aller Superhelden, und das spiegelte sich oft auch in den Geschichten wieder, die die Autoren im Laufe der Zeit ersannen, konnten sie sich hier doch Themen widmen, die bei anderen Superhelden undenkbar waren. Gerade in den letzten zwanzig bis dreißig Jahren entstanden so viele Stories, die bis heute zu den Klassikern zählen, eine davon ist Stadt der Sünde aus dem Jahr 2005.

Leser, die vor allem Action suchen, kommen natürlich auch nicht zu kurz, denn Batman und sein Begleiter Robin müssen sich im Verlauf der Geschichte gleich zwei Schurken stellen, die aus dem Kanon wohl vertraut sind – dem Pinguin, der es wieder einmal geschafft hat, sich in der High Society zu etablieren, und Mr. Freeze, der immer noch glaubt, seine Frau sei zu retten.

Doch wirkliche Stärke entwickelt die Saga dann, wenn Batman mit normalen Menschen konfrontiert wird, verzweifelten Müttern und Vätern, die ihre Kinder suchen und doch Anteil an ihrem Schicksal haben. Jungen Menschen, die sich offenen Auges in den Untergang stürzen und als Drogentote auf der Straße enden, auch wenn sie dies nicht nötig hätten. Hier zeichnet sich die besondere Tragik des Helden ab, der nicht überall zugleich sein kann und manchmal auch deutliche Anzeichen übersieht – selbst als Bruce Wayne.

Im Stil eines Krimis der Schwarzen Serie, wird ein düsteres und grausames Bild von Gotham City gezeichnet, dass sich nicht einmal mit den bunten Lichtern der Vergnügungsviertel und Wolkenkratzer kaschieren lässt. Dass viele Szenen in der Nacht spielen, trägt dazu bei, die Atmosphäre zu vertiefen und die Geschichte so noch immer nachwirken zu lassen – denn von der ersten bis zur letzten Seite sorgen viele kleine Details und Nebengeschichten dafür, dass die Erzählung noch lange nachhallt.



Fazit:
Die Batman-Serie bietet mit der Graphic-Novel Stadt der Sünde wieder einmal Unterhaltung auf hohem Niveau. Wer eine intensiv erzählte und vielschichtige Saga sucht, die in sich geschlossen ist und in der nicht die Action die Spannung diktiert, sondern eher die leisen Zwischentöne dafür verantwortlich sind, dass man mehr erfahren möchte, sollte zugreifen – es lohnt sich wirklich, für einige Zeit in die dunklen Abgründe Gotham Citys einzutauchen.

Batman: Stadt der Sünde - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Batman: Stadt der Sünde

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 24,99

ISBN 13:
978-3957980700

288 Seiten

Batman: Stadt der Sünde bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Eine vielschichtige Saga mit spannenden Untertönen und einer intensiven Atmosphäre
  • Eine Geschichte, die gleich auf mehreren Ebenen funktioniert und nicht nur kurzweilige Action bietet, sondern sehr viel mehr
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 08.10.2014
Kategorie: Batman
«« Die vorhergehende Rezension
Love on the Job 1
Die nächste Rezension »»
Claymore 25
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.