SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.195 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Batman The Dark Knight Forever Evil Special 1

Geschichten:
Batman The Dark Knight Forever Evil Special 1

Der Star trägt Rot! (Batman: The Dark Knight 23.1)
Autor: Gail Simone
Zeichner: Derlis Santacruz
Inker: Karl Kesel
Colorist: Brett Smith

Das grüne Königreich (Detective Comics 23.1)
Autor: Derek Fridolfs
Zeichner: Javier Pina
Colorist: John Kalisz

Sturzflug (Detective Comics 23.4)
Autor: Frank Tieri
Zeichner: Scott Eaton
Inker: Jaime Mendoza
Colorist: Jeromy Cox

Stadt in Angst (Detective Comics 23.3)
Autor: Peter J. Tomasi
Zeichner: Szymon Kudranski
Colorist: John Kalisz

Story:
Nach dem Zusammenbruch der öffentlichen Ordnung und dem Verschwinden Batmans haben sich die Schurken die Stadt untereinander aufgeteilt. Die Bauchrednerin lockt Menschen in einem Theater in die Falle. Poison Ivy hingegen möchte die Stadt auf ihre unnachahmliche Art begrünen, wohingegen Man-Bat eher das Böse bekämpfen will, aber durch sein Serum immer mehr zu einem Monster wird. Scarecrow hingegen weiß nun über die nahende Ankunft von Bane und versammelt andere Mitstreiter um sich, um einen Krieg gegen Bane zu starten.


Meinung:
Da das große Crossover wirklich alle DC-Serien betrifft, so wundert es nicht, dass es auch die einzelnen Batmanreihen das Geschehen aufgreifen. Mit dem vorliegenden Heft sind die Sondernummern innerhalb der The Dark Knight Veröffentlichungen enthalten.

Merkwürdigerweise kommen einem da ein paar Sachen bekannt vor. Denn was machen Schurken wenn die Ordnung zusammengebrochen ist und Batman nicht in der Stadt weilt? Sie teilen die Stadt unter sich auf und bilden Reviere die sie mit harter Hand regieren. Kommt das jemandem bekannt vor? Richtig, das hatte man schon in der genialen Niemandsland-Saga. Auch wenn diese Prämisse nicht gerade neu ist, weicht sie doch von der älteren Saga etwas ab. Zum einen ist kein Batman in Sicht, der sich nun daran macht, die Stadt zurück zu erobern und zum anderen liegt mal wieder der Fokus auf den Charakteren der Schurken und wie sie wurden was sie sind. Gleichzeitig wird die eigentliche Story voran gebracht, denn wie man in einem anderen Band lesen konnte, macht sich Bane daran Gotham einzunehmen. Das können die alteingesessenen Schurken nicht hinnehmen und fangen hier an, sich zu sammeln um gegen Bane und seine kleine Armee von Schurken anzugehen. Das ist die Geschichte die sich im Hintergrund abspielt, aber die einzelnen Portraits können zugleich überzeugen. Vor allem die neue Bauchrednerin ist wirklich furchteinflößend und sehr viel mächtiger und skrupelloser als der alte Bauchredner.  Im Grunde ist das hier schon eine Horrorstory und bedient sich einiger graphischer Elemente des Slasherfilmes. Auch wenn die Nebencharaktere blass bleiben, so fürchtet man doch um sie. Also sehr einfach und doch wirkungsvoll gestrickt.

Poison Ivy ist eine der ältesten Frauen im Batmanuniversum und trat schon recht früh auf. Bei einem so beliebten Charakter waren die Änderungen nur minimal und man darf sich höchstens wundern, warum sie in einem Schurkenband auftritt wo sie doch Mitglied der Birds of Prey ist. Sie war Mitglied und fällt in alte Verhaltensmuster zurück. Hier wird geschildert wie sie alle Verstrickungen löst und sich an ihre Herkunft erinnert und sich im Grunde ganz den Pflanzen zuwendet und mit keinem Menschen mehr was zu tun haben will. Was das ganze spannend macht ist weniger die Story an sich, sondern die Unvorhersehbarkeit von Poison Ivy. Je nachdem wie sie will kann sie gut oder böse sein und so weiß man als Leser nie wie sie sich gegenüber manchen anderen Figuren verhalten wird. Und so ist man überrascht und betrauert die Opfer, obwohl einem Poison Ivy als Schurkin immer auch irgendwie sympathisch bleibt.

Das fällt einem bei Man-Bat etwas schwerer, denn als Monster ist es schon optisch gesehen etwas schwierig eine emotionale Verbindung herzustellen. Vor allem auch da hier dramatisches Potential verschenkt wird, da sein moralischer Verfall zu schnell abgehandelt wird. Dennoch sind die Komplexität und die Grenze zwischen Gut und Böse zu erahnen und in dieser Figur gebündelt. Optisch merkt man hier deutlich den Einfluss von Kelley Jones. Aber im Vergleich zu den anderen Geschichten ist diese hier die schwächste, wenngleich graphisch geschickt gemacht, indem Rückbezüge zu vorherigen Szenen eingebaut werden.

Da Scarecrow schon einen langen Run hatte, wird seine Einzelgeschichte weniger zur Charakterstudie genommen, sondern die oben erwähnten Fäden zu knüpfen. Die Figur steht nicht im Vordergrund. Stattdessen durchstreift er die Stadt um eine Armee zusammenzustellen und so trifft man noch einige andere Schurken und man sieht wie die Stadt nun unter der Herrschaft des Bösen aussieht. Das ist sehr geschickt gemacht und exzellent bebildert.

Fazit:
Die Anschaffung dieses Heftes lohnt sich alle mal. Vor allem jeder Batmanfan sollte hier zugreifen, denn man bekommt geschickt erzählte und spannende Geschichten, welche nicht nur einige der Schurken näher beleuchten, sondern auch einen großen Handlungsstrang vorbereiten.

Batman The Dark Knight Forever Evil Special 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Batman The Dark Knight Forever Evil Special 1

Autor der Besprechung:
Jons Marek Schiemann

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 5,99

ISBN 13:
4198740305991

100 Seiten

Batman The Dark Knight Forever Evil Special 1 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Action, Spannung, Dramatik
  • einige gute graphische Ideen
  • Hintergründe und doch beängstigend
  • Charaktervorstellung und Handlungsbogen dennoch nicht vergessen
Negativ aufgefallen
  • Wandel Man-Bat zu schnell
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 03.08.2014
Kategorie: Rezensionen
«« Die vorhergehende Rezension
Sankarea 2
Die nächste Rezension »»
Forever Evil Sonderband 2
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.