SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.687 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Swamp Thing 4: Der Sämann

Geschichten:
Swamp Thing 4: Der Sämann (Swamp Thing 19-24; Swamp Thing Annual 2)

Autor: Charles Soule
Zeichner: Kano (1,2,4,5,7), Jesus Saiz (3), David Lapham (5), Andrei Bressan (6), Javier Pina (7)
Inker: Kano (1,4,5,7), Jesus Saiz (3),Alvaro Lopez (2,4,5), David Lapham (5), Andrei Bressan (6), Javier Pina (7)
Colorist: Matthew Wilson, Kano (7)


Story:
Die Fäule ist besiegt und das Swamp Thing kann seinen eigentlichen Aufgaben als Beschützer des Grüns nachgehen. Immer wieder tauchen Pflanzen an Orten auf, an die sie nicht gehören und hinter diesen merkwürdigen Vorkommnissen steckt ein Mann den man nur als der Sämann kennt. Seine Taten bringen das Sumpfding auch in Konflikt mit dem Hellblazer John Constantine.


Meinung:
Man konnte auf die neuen Soloabenteuer von dem Sumpfding sehr gespannt sein. Ähnlich wie bei Animal Man startete die neue Serie schließlich mit der neuen Definition des Helden, um dann sogleich in das große Crossover mit dem Kampf gegen die Fäule zu führen. Da hatte man also zunächst eine Konzentrierung auf den Charakter an sich und dann ein Megaereignis. Da blieb keine Zeit, um vorher noch einige Abenteuer zu schildern und somit den neuen Grundtenor der Serie festzulegen. Wie nun der einzelne Charakter mit seinen Aufgaben umgehen mag, welche Herausforderungen sich ihm stellen, wie er seine Kräfte nutzt: alles war da noch nicht ersichtlich und man ist als Leser nun sehr gespannt, wie es vonstatten gehen wird. Denn mit dem vierten Band der deutschen Paperbackausgabe hat Swamp Thing nun erst seine „richtige“ Soloserie begonnen.

Zudem hat das Kreativteam gewechselt. Statt dem Shootingstar der letzten Jahre, Scott Snyder, und dem Meister Jeff Lemire betreut nun Charles Soule das Ökomonster. Charles wer? Soule ist im Comicbereich kein Neuling mehr, hatte bislang aber nicht seinen großen Durchbruch. Diverse Superheldentitel sowohl für Marvel als auch für DC stehen auf seinem Konto, aber auch eigene Serien und Graphic Novel. Ein Mann mit vielen Hintergründen, der gerne neue Wege geht. Und somit stehen alle Zeichen auf neu. Und neu ist hier so manches. Packend nämlich ist nicht nur der Held auf Sinnsuche, sondern er muss sich selber finden wobei er einige Fehler begeht und schmerzhaft erkennen muss das er sich selber Grenzen gesetzt hat und so sein Potential brach liegt. Was ihn wiederum in Gefahr bringt. Doch dafür müsste Holland einen Teil seiner Menschlichkeit aufgeben. Das klingt jetzt esoterischer als es ist. Schon im ersten Teil war sich Holland seiner nicht sicher und jetzt muss er mit seinen Aufgaben und Kräften klar kommen. Symbolisch gesprochen: er ist jetzt in der Pubertät und muss seinen eigenen Weg finden, was ihn auch gerade für jugendliche Leser lesenswert macht. Aber gerade der Punkt, dass er das menschliche Denken hinter sich lassen müsste, um effektiv zu sein, sorgt für Spannung und Würze auch für die folgenden Handlungsbögen.

Gaststars sorgen hier zudem für weitere Nuancierungen und es gibt immer wieder einige Überraschungen welche den Leser gebannt die Blätter kauen lässt. Denn gerade der Punkt mit der Menschlichkeit ist ein Aspekt den Swamp Thing gerne mit Superman besprechen würde. Wobei dessen Antwort, mit den Worten Batmans, sehr pfadfinderisch ausgefallen ist. Auch John Constantine hat hier einen Auftritt und gerade diese Story ist sehr spannend, da manches sehr unerwartet geschieht.

Dabei ist der Held beileibe nicht immer sympathisch. Denn wenn er das große Ganze im Auge hat geht das auf Kosten der Kleinen weswegen er auch direkte Opfer einfordert. Swamp Thing hat das Gleichgewicht der Natur im Auge und zerstört, wohingegen sein  neuer Gegner, der Sämann, das Gute im Blick hat und schafft. Auf den ersten Blick liegt somit die Sympathie bei dem Schurken. Geschickt wird hier ein moralisches Dilemma aufgebaut, was wohl erst im Folgeband aufgelöst werden wird.

Graphisch ist das alles exzellent erzählt, wenngleich manche Panelspielereien hier nicht nötig gewesen wären. Da verschieben sie sich, verlassen eine stringente Anordnung und überlappen sich auf die andere Seite (was bei einer Klebebindung nachteilig ist). War diese Vorgehensweise  im Run zu der Fäule noch sinnvoll, um aufzuzeigen wie sehr die Welt aus den Fugen geraten ist, so ist es hier nichts weiter als stilistische Spielerei da es die Story nicht stützt. Aber schaden tut es ihr auch nicht.

Fazit:
Swamp Things eigentliche Abenteuer beginnen jetzt erst und der Leser ist von der ersten Seite an gebannt. Moralische Zwickmühlen, Gaststars, überraschende Wendungen, Action und Horror und bisweilen ein trockener Humor mit geheimnisvollen Charakteren lassen das Teil zu einem einzigen Vergnügen werden.

Swamp Thing 4: Der Sämann - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Swamp Thing 4: Der Sämann

Autor der Besprechung:
Jons Marek Schiemann

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 16,99

ISBN 10:
3862019136

ISBN 13:
978-3862019137

172 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Story
  • überraschende Wendungen
  • Gaststars
  • moralische Dilemmata
  • Action und Horror
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 27.07.2014
Kategorie: Rezensionen
«« Die vorhergehende Rezension
Blue Sheep Dream 7
Die nächste Rezension »»
100% Marvel 72: Punisher - Nightmare
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.