SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.184 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Kigurumi Planet 2

Geschichten:
Kigurumi Planet 2
Dream 7-12
Autor und Zeichner: Ellie Mamahara

Story:
Seit einiger Zeit ist Daisukes bisher friedliche verlaufenes Leben völlig auf den Kopf gestellt worden. Schuld daran ist ein rosafarbener Riesenhase, der ihm in einem Game-Shop das erste Mal über den Weg lief und danach immer wieder über den Weg läuft, weil er ihm in einer großzügigen Geste das Videospiel überlässt, was er eigentlich selbst hat kaufen wollen.

In dem Kigurumi, der menschengroßen Werbefigur, steckt Arita, ein junger Mann, der zwar nicht aus dem All stammt, aber trotzdem kein echter Mensch ist. Er gehört zu den Unterirdischen, den Nachkommen einer technisch hochstehenden Zivilisation, die seit mehr siebenhundert Jahren in Japan lebt und sich vor den Menschen versteckt. Erst jetzt in der Moderne wagen sie sich wieder nach oben, bleiben aber vorsichtig.

Daisuke lernt sie in ihrer Basis kennen und erfährt, warum sie sich immer noch verstecken. Ein Grund ist ihre fehlende Resistenz gegen die Bakterien und Viren der Außenwelt, ein anderer auch das unangenehme Interesse von Organisationen und der Regierung, die in ihnen vermutlich nur Forschungsobjekte sehen werden.

Und richtig, kaum ist Daisuke wieder an der Oberfläche, wird er von zwei Männern entführt und in die Mangel genommen, die behaupten, Regierungsagenten zu sein. Sie wollen wissen, wo sich die Basis der Unterirdischen befindet und wenn das nicht klappt, einen von diesen in ihre Hände bekommen. Die Gefühle, die Arita für Daisuke hegt, spielen ihnen schließlich in die Hände...



Meinung:
Der zweite und abschließende Band von Kigurumi Planet beginnt mit einer dramatischen Entwicklung, die bereits vorherzusehen war. Der Leser wird gleich in die Handlung hinein gezogen und darf miterleben, wie Daisuke sich tapfer sträubt und weigert, aber doch nicht verhindern kann, dass sein Freund in die Hände der Feinde gerät. Allerdings nutzt sie auch hier nicht die Möglichkeiten, die sie hätten.

Das Problem wird überraschend schnell und harmonisch gelöst, denn auch in diesem Teil der Geschichte geht es in erster Linie um die Beziehung der Helden zueinander, die Gefühle, die sie füreinander hegen und die enge Bindung, die sie immer wieder zusammenführt, auch wenn sie zwei sehr unterschiedlichen Welten entstammen.

Am Ende kommt auch endlich die Boys Love zu ihrem recht, auch wenn die leidenschaftlichen Szenen eher verhalten bleiben und nicht explizit ausgearbeitet wieder. Wie immer teilen die Helden vor allem zartes Liebesgeflüster und weniger Umarmungen und Küsse, bis auch diese Probleme gelöst sind.

Alles in allem macht es sich die Künstlerin sehr einfach, was den Hintergrund angeht, löst die Schwierigkeiten, die Arita und sein menschlicher Freund haben, indem sie nun bereits eingeführte Personen ihre Karten ausspielen lässt. Gerade Daisukes Professor wird zum Retter in der Not und Mittler zwischen den beiden Welten, so dass dem Happy End nichts mehr im Wege steht.



Fazit:
Kigurumi Planet ist so niedlich und harmlos wie die Figuren in die die „Unterirdischen“ schlüpfen, um in unserer Welt zu überleben. Die zweiteilige Serie gehört zu den harmlosen und romantischen Boys Love Geschichten, in denen die Liebesgeschichte sich ganz auf die Gefühle konzentriert, Momente zum Schmunzeln bietet und ansonsten Spannung und Hintergrund weitestgehend vernachlässigt, wenn sie diese für die Handlung nicht braucht.

Kigurumi Planet 2 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Kigurumi Planet 2

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 6,95

ISBN 13:
978-3551740731

178 Seiten

Kigurumi Planet 2 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Atmosphäre entsteht durch den feinen Zeichenstil der Künstlerin
  • Die romantische Geschichte setzt ganz auf Gefühle
Negativ aufgefallen
  • Viele Ideen zum interessanten Hintergrund werden verschenkt
  • Die Geschichte wird mit allem Mitteln auf ein absolut harmonisches Happy End getrimmt
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 19.07.2014
Kategorie: Mangas
«« Die vorhergehende Rezension
360° 5
Die nächste Rezension »»
Air Koi
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.