SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.053 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Batman & Robin 4

Geschichten:
Unerledigte Dinge
“Undone“ Batman and Robin 18
Autor: Peter J. Tomasi
Zeichner: Patrick Gleason
Inker: Mick Gray
Colorist: John Kalisz
Übersetzer: Steve Kups

Batman & Red Robin in: Leugnen
“Batman & Red Robin in: Denial“ Batman and Robin 19
Autor: Peter J. Tomasi
Zeichner: Patrick Gleason
Inker: Mick Gray
Colorist: John Kalisz
Übersetzer: Steve Kups

Batman & Red Hood in: Zorn
“Batman & Red Hood in: Rage“ Batman and Robin 20
Autor: Peter J. Tomasi
Zeichner: Patrick Gleason, Cliff Richards
Inker: Mick Gray, Mark Irwin
Colorist: John Kalisz
Übersetzer: Steve Kups

Batman & Batgirl in: Verhandeln
“Batman & Batgirl in: The Bargain“ Batman and Robin 21
Autor: Peter J. Tomasi
Zeichner: Cliff Richards
Inker: Mark Irwin, Marlo Alquiza
Colorist: John Kalisz
Übersetzer: Steve Kups

Batman & Catwoman in: Depression
“Batman & Catwoman in: Despair“ Batman and Robin 22
Autor: Peter J. Tomasi
Zeichner: Patrick Gleason
Inker: Mick Gray
Colorist: John Kalisz
Übersetzer: Steve Kups

Batman & Nightwing in: Akzeptanz
“Batman & Nightwing in: Acceptance“ Batman and Robin 23
Autor: Peter J. Tomasi
Zeichner: Patrick Gleason
Inker: Mick Gray, Mark Irwin
Colorist: John Kalisz
Übersetzer: Steve Kups



Story:

Robin ist tot. Batman ist am Boden zerstört. Er musste nicht nur seinen treuen Gefährten begraben, sondern gleichzeitig auch seinen eigenen Sohn zu Grabe tragen. Angetrieben von Trauer bekämpft der dunkle Ritter mit nie dagewesener Härte das Verbrechen in Gotham City. Seine Freunde erkennen, dass Batman auf eine Katastrophe zusteuert. Die jahrelangen Mitstreiter versuchen Batman von seinem Plan Robin wiederzubeleben abzubringen, doch der dunkle Ritter ist nur schwer zu überzeugen.



Meinung:

Peter J. Tomasi ist als Autor einer Serie, die Batman und Robin heißt, wirklich nicht zu beneiden, wenn sein Kollege Grant Morrison in Batman Incorporated den jungen Gefährten des dunklen Ritters sterben lässt. Doch Tomasi macht aus der Not eine Tugend und stellt Batman in jedem Kapitel einen anderen Sidekick zur Seite. So entsteht eine abwechslungsreiche Geschichte, die vor allem von Trauerbewältigung erzählt. Dies wird bereits durch die Kapitelbezeichnung deutlich, die nach bekannten Trauerphasen benannt wurden.

Den Auftakt macht ein wortloses Kapitel, das überaus emotional ist und den Leser tief bewegt. Leider verfolgt der Autor diesen Weg nicht konsequent weiter. In den folgenden Kapiteln sucht Batman eine Möglichkeit Robin wiederzubeleben. Hilfesuchend wendet er sich sogar an Frankensteins Monster, um das Geheimnis der Wiederbelebung zu erfahren. Hier driftet Tomasi stark ins Übertriebene ab. Das ist besonders schade, da so die zuvor aufgebaute Atmosphäre verpufft.

Trotz des ungeschickten Stimmungswechsels hat Tomasi auch eine Homage an alle früheren Robins versteckt. So bekommen alle Träger des rot-grünen Kostüms einen Auftritt. Sogar Carrie Kelley aus Frank Millers The Dark Knight Returns taucht erstmals im regulären DC Universum auf. Der Auftritt der ehemaligen Robins sorgt für melancholische Erinnerungen.

Die Zeichnungen sind auf einem soliden Niveau. Patrick Gleason gelingt es die Gefühle des dunklen Ritters gekonnt einzufangen. Aber auch die Actionsequenzen bieten einiges fürs Auge. Trotz aller Dynamik wird auch die neue Härte des Mitternachtsdetektivs deutlich. Besonders gelungen ist eine Szene, in der Batman unzählige sonderbare Schurken auf einem Häuserdach ablädt. Hier kann man Minuten damit verbringen, die merkwürdigen Kreaturen zu bestaunen. Lediglich die Hintergründe fallen sehr detailarm aus. Oftmals agieren die Figuren vor schlichten eingefärbten Wänden.



Fazit:

Emotionaler Auftakt, der leider später eine andere Richtung einschlägt und ein melancholisches Stelldichein vergangener Robins machen aus Requiem einen schwer zu bewertenden Band. Gerade langjährige Batmanleser werden jedoch an den vielen Anspielungen ihre Freude haben.



Batman & Robin 4 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Batman & Robin 4

Autor der Besprechung:
Marcus Koppers

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 14,99

132 Seiten

Batman & Robin 4 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Emotionaler Auftakt
  • Tolle Hommage an Robin
Negativ aufgefallen
  • Sparsame Hintergrundgestaltung
  • Teilweise übertrieben
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 06.06.2014
Kategorie: Batman
«« Die vorhergehende Rezension
Emilio Tasso - Eine Abenteuerreportage
Die nächste Rezension »»
Ame & Yuki - Die Wolfskinder 3
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.