SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.899 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Mädchen am Strand 2

Geschichten:
Mädchen am Strand
Kapitel 11-20
Autor und Zeichner: Inio Asano

Story:
Koume hat zwar ihre Freundinnen und ist ein Teil ihrer Klasse in der Mittelschule, aber sie ist von ihrem Mitschüler Misaki bitter enttäuscht worden. Denn auch wenn er ihr erst die große Liebe versprochen hat, so waren es beim ersten Date keine romantischen Worte, die er ihr ins Ohr geflüstert hat, er ist stattdessen knallhart zur Sache gegangen und hat sie zum Oralverkehr gezwungen.

Dadurch ist in Koume eine Leere entstanden, die sie durcheinander gebracht hat. Diese versucht sie nun zufüllen, indem sie Keisuke ausnutzt, einen anderen Schüler aus ihrer Klasse, der allerdings eher schüchtern und zurückhaltend ist, als Außenseiter und Otaku nicht wirklich ernst genommen wird. Sie gibt sich ihm hin, macht aber klar, dass sie ihm außer Sex nichts zugestehen will.

Doch kann das Keisuke, der tatsächlich Gefühle für sie hat, auf Dauer aushalten? Erst einmal überschatten andere Geschehnisse das Leben in der Klasse und erinnern auch Koume daran, dass es noch andere Dinge im Leben gibt, wie etwa gute Schulnoten, durch die allein sie in eine entsprechende Highschool kommen kann – und die Beziehung zu ihren Freundinnen, die sie auch hat schleifen lassen.

Dennoch kann sie Keisuke nicht vergessen, und so sucht sie in nach Wochen des Schweigens wieder auf, weil sie ihn doch irgendwie vermisst hat – auch wenn sie sich das nicht eingestehen will und erst einmal so weiter macht wie zuvor. Doch kann sie ihre Gefühle wirklich auf Dauer unterdrücken und leugnen?



Dieser Comic wurde mit dem Splash-Hit ausgezeichnet Meinung:
Mädchen am Strand ist eine der Geschichten von Inio Asano, die nicht seichte romantische Unterhaltung bieten, sondern das echte Leben wiedergeben wollen. Es geht dem Künstler nicht um ein Happy End, sondern die genaue Zeichnung des Lebensgefühls, das viele seiner Leser selbst erleben oder erlebt haben.

Auch im zweiten Teil ist das Leben in einer Kleinstadt am Meer nicht gerade rosig, sondern ehe von Langeweile und Konventionen gezeichnet. Koume verliert sich immer mehr in dem Gefühlswirrwarr, das sie erfasst hat, seit Misaki sie missbrauchte und schafft es nicht, aus diesem Sumpf heraus zu kommen.

Wieder werden ihre Probleme und ihre Erlebnisse sehr nüchtern und methodisch geschildert. Selbst die Sexszenen sind nicht erotisch, sondern spiegeln eher die Unfähigkeit der Protagonisten wieder, über ihren Gefühle zu sprechen oder sie auszusprechen. Erst zum Ende hin gibt es so etwas wie einen Hoffnungsschimmer. Auch die anderen Figuren bekommen ihren Raum und fügen der Geschichte weitere Facetten hinzu.

Alles in allem verläuft die Handlung zwar recht flach, es passiert nicht wirklich etwas Aufregendes, aber sie ist auch nicht langweilig. Der Künstler schafft es allein durch das Verhalten der Figuren Interesse zu wecken und neugierig auf die Entscheidungen und Gedanken von Koume und Keisuke zu machen. Diesen Eindruck rundet auch der offene Abschluss ab, der Hoffnung weckt aber kein Happy End präsentiert.



Fazit:
Mädchen am Strand setzt die realitätsnahe Erzählung fort und bringt den Leser wieder dazu über das Verhalten der Figuren und ihre Entscheidungen nachzudenken. Die Geschichte wird sehr ruhig erzählt, enthüllt fesselnde Kleinigkeiten und überrascht doch immer wieder durch Details, die dafür sorgen, dass man gerne weiter liest. Auch das Ende kann überzeugen und bietet einen runden Abschluss.

Mädchen am Strand 2 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Mädchen am Strand 2

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Tokyopop GmbH

Preis:
€ 12,00

ISBN 13:
978-3842008519

214 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Wieder überlässt es der Künstler den Lesern, sich eine eigene Meinung zu bilden
  • Weil die Geschichte eindringlich erzählt wird, wirkt sie lange nach
  • Die Figuren werden lebendig und glaubwürdig dargestellt
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 18.05.2014
Kategorie: Mangas
«« Die vorhergehende Rezension
Blood-C Izayo Kitan 2
Die nächste Rezension »»
Heimliche Blicke 6
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.