SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.607 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Maison Ikkoku 6

Geschichten:
Bd. 6, Teil 1 - 17
Autor: Rumiko Takahashi, Zeicher: Rumiko Takahashi, Tuscher: Rumiko Takahashi


Story:
Im Ikkoku tobt ein kleiner Krieg zwischen den alten Mietern und dem Neuzugang Nikaido. Kyoco bittet Godai zu vermitteln, so dass auch er wider Willen in die Auseinandersetzung hineingezogen wird und sich neue Missverständnisse – gerade mit Kyoco – ergeben. Das wiederum weiß Mitaka zu nutzen, der nach wie vor mit Godai um die Gunst der Hausmeisterin buhlt. Neben seinen üblichen Liebesnöten muss sich Godai mit noch einem weiteren Problem befassen: Seine Abschlussprüfung nähert sich. Weder besucht er eine Renommier-Universität, noch sind seine Noten besonders gut, was bedeutet, dass die Arbeitssuche schwierig wird. Notgedrungen nimmt er einen Referendarsposten als Lehrer an und landet an Kyocos ehemaliger Schule. Die Geschichte scheint sich zu wiederholen, denn auch in Godai verliebt sich prompt eine Schülerin und sagt ihrer Rivalin Kyoco den Kampf an…

Meinung:
Nachdem Rumiko Takahashi fünf Bände lang den armen, unglücklich verliebten Studenten Godai praktisch jedes Missgeschick mehrfach in verschiedenen Varianten hat durchleiden lassen, versucht sie nun endlich, ein wenig mehr Abwechslung in dessen immer gleichen Alltag zu bringen. Auf die Einführung eines neuen Nachbarn im vorherigen Manga folgt nun eine viel einschneidendere Veränderung: Godai muss sich Arbeit suchen. Erst wenn er ein gesichertes Einkommen hat, das es ihm ermöglicht, eine Familie zu ernähren, kann er es wagen, Kyoco einen Antrag zu machen. Natürlich wird es noch einige Bände dauern, bis es soweit ist, in Konsequenz geht es weiter mit seinen gut bis sattsam bekannten Problemen – und somit gibt es keine wirkliche Abwechslung. Allein der Umstand, dass sich eine seiner Schülerinnen Godai an den Hals wirft, ist pikant. Zum einen hat er kein Interesse an einem so jungen Mädchen, eine solche Liaison würde ihm zum anderen große, insbesondere berufliche Schwierigkeiten bescheren, und natürlich ist es eine Parallele, wie Kyoco ihren ersten Mann kennen lernte. Man merkt der Serie vom Stil und Inhalt her an, dass sie bereits etwas älter ist. Wer Comedy und den Takahashi-Humor schätzt, darf sich auf noch vier weitere Bände freuen. Wer das ständige Hin und Her zwischen den beiden Hauptakteuren als enervierend empfindet, entdeckt sicher eine andere Reihe im reichhaltigen Manga-Angebot, die mehr nach seinem Geschmack ist.

Maison Ikkoku 6 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Maison Ikkoku 6

Autor der Besprechung:
Irene Salzmann

Verlag:
Egmont Manga

Preis:
€ 6,50

ISBN 10:
3-89885-813-8

340 Seiten

Positiv aufgefallen
  • schrullige, liebenswerte Charaktere
  • ein Gag folgt auf den anderen
Negativ aufgefallen
  • die Motive wiederholen sich, und die Handlung tritt auf der Stelle
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 01.03.2004
Kategorie: Maison Ikkoku
«« Die vorhergehende Rezension
Subaru 3
Die nächste Rezension »»
The Legend of the Sword 1
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.