SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.056 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Khaal - Chronik eines intergalaktischen Herrschers - Buch Zwei

Geschichten:
Khaal - Chronik eines Galaktischen Herrschers - Zweites Buch
Original: Chroniques d'un Empereur Galactique: Livre Second, Frankreich 2013
Autor: Louis
Zeichner und Farbe: Valentin Sécher



Story:
Lange Zeit wusste man auf E.T.H.E.R. nicht, dass das große galaktische Imperium, dass das Gefängnis innerhalb eines Asteroiden gegründet hat, nach einem langen Vernichtungskrieg zerfallen ist und neue Rassen um die Vorherrschaft kämpfen. Aber noch gibt es keine Führungspersönlichkeit, die sie einen und ein neues Reich schmieden könnte.

Die Nachfahren der Gefängniswärter und Verbrecher leben, so wie sie es gewohnt sind, man versucht sich in Schach zu halten und keine Seite gewinnen zu lassen, auch wenn ansonsten das Recht des Stärkeren regiert. Aber inzwischen ist ein junger Mann herangewachsen, der ihnen allen das Fürchten lehrt - Khaal.

Nicht nur mit Gewalt, auch mit seinen flammenden Reden und seinem Charisma bringt er die anderen dazu, ihm nach und nach zu folgen. Die Flucht gelingt, als das Raumschiff einer anderen Rasse an E.T.H.E.R. andockt und Khaal die Chance nutzt, diese Technologie an sich zu bringen und mit einer auserwählten Schar aufzubrechen.

Mittlerweile ist er von Größenwahn ergriffen und will der mächtigste Mann der Galaxis werden. Und es scheint ihm auch zu gelingen, denn seine Truppen bleiben bei jedem Planeten, den sie erreichen, siegreich. Und schließlich hat er nur nur ein Ziel - ein Gott zu werden ...



Meinung:
Der erste Band von Khaal konnte noch mit einem interessanten Auftakt voller Potential überzeugen und machte Lust auf mehr. In der Fortsetzung zeigt sich aber, dass die Hoffnung vergeblich war. Anstatt zu zeigen, wie sich der Herrscher langsam hoch arbeitet, welche Schwierigkeiten er bewältigen muss, bekommt man als Leser eine eher episodenhafte Fortführung präsentiert.

Schlaglichtartig beleuchten die Künstler weitere Stationen in Khaals Leben, gehen nicht darauf ein, wie er sein Reich aufbaut, sondern haken nur einen Planeten nach dem anderen ab. Auch innere Feinde, und die beiden Personen, die ihn erst so mächtig gemacht haben, spielen eine weitaus geringere Rolle als man denkt. Sie haben auch nicht die Macht, um ihren früheren Gefährten aufzuhalten, was ihn noch unbesiegbarer und langweiliger macht.

Stattdessen bekommt man Orgien von Gewalt zu sehen - die Hauptfigur ist seltsam seelenlos und zeigt keine Schwächen, nimmt sich ohne Gegenwehr das, was er haben will und setzt nur die Dinge weiter um, die er im Gefängnis gelernt hat. Dabei gibt es keinerlei Entwicklungen, keinen Hürden, und auch das Ende ist ein Schlag ins Gesicht, so als wüssten die Künstler nicht mehr weiter und wollten die Saga schnell beenden.

Zeichnerisch solide ist das Album, aber inhaltlich enttäuscht es auf der vollen Linie, weil nur noch eine zusammenhanglose Handlung erzählt wird und man auf der letzten Seite eher genervt aufstöhnt, als zufrieden ist, denn die dortigen Erkenntnisse sind ein Schlag ins Gesicht.



Fazit:
Das zweite Buch von Khaal - Chronik eines galaktischen Herrschers ist eine Enttäuschung auf der ganzen Linie. Zwar kann der Band graphisch weiterhin überzeugen, die Geschichte spottet aber jeder Beschreibung.

Khaal - Chronik eines intergalaktischen Herrschers - Buch Zwei - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Khaal - Chronik eines intergalaktischen Herrschers - Buch Zwei

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Splitter Verlag

Preis:
€ 13,80

ISBN 13:
978-3868695748

46 Seiten

Khaal - Chronik eines intergalaktischen Herrschers - Buch Zwei bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Dynamisch gezeichnete Action
Negativ aufgefallen
  • Die Geschichte ist simpel und oberflächlich
  • Die Figuren bleiben blass und blutleer
  • Das Ende spottet jeder Beschreibung
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 30.04.2014
Kategorie: Alben
«« Die vorhergehende Rezension
Nightmare Maker 3
Die nächste Rezension »»
Tales of Xillia - Side: Milla 3
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.