SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.619 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Thor 22

Geschichten:
Das gehaltene Versprechen, Teil 2
Autor: Kurt Busiek, Zeicher: Steve Rude, Tuscher: Mike Royer


Story:
Odin steht vor einer schweren Entscheidung: hilft er Thor gegen den Destroyer und gefährdet damit das Leben der Auserwählten? Oder überlässt er seinen eigenen Sohn und Erben dem Tode? Eine geheime Prophezeiung macht diese Entscheidung nicht einfacher. Denn ein Überleben Thors könnte die Asen für immer verdammen. Und die Ankunft des Feuerdämons Surtur scheint ein tragisches Ende bereits unvermeidbar zu machen. Im zweiten Heftteil findet der Göttersturm sein Ende. Und der alte Mann, der die Geschichte erzählt, enthüllt sein Geheimnis.

Meinung:
Was „Thor“ nach wie vor von fast allen anderen Superheldencomics abhebt ist, dass es hier fast keine „Lückenfüller“ gibt. Die Handlung wird kontinuierlich vorangetrieben. Und die Serie ist ständigen Veränderungen unterworfen. So auch diesmal: Thor und Jake teilen sich nicht mehr denselben Körper. Die Enchantress hat sich zu erkennen gegeben. Und auch Dr. Kincaid scheint nicht der zu sein, den er zu sein vorgibt. Der eigentliche (Uru-)Hammer kommt aber erst auf den letzten Seiten dieses Abenteuers. Der Gottvater Odin rammt sich als lebendes Projektil in Surturs Herz… und stirbt! Besser hätte man seinen Abgang wohl nicht inszenieren können. Hervorragend inszeniert ist dieses Heft auch optisch. Stuart Immonen ist mit keinem der bisherigen Thor-Zeichner zu vergleichen und daher anfangs sicher etwas gewöhnungsbedürftig. Doch je länger man seine Bilder betrachtet, desto mehr wirken sie auf einen ein. Die außerordentliche Colorierung tut ihr übriges und verleiht dieser Ausgabe genau die richtige tragisch-düstere Atmosphäre. Die Saga um den Göttersturm endet im hinteren Heftteil. Und meiner Meinung nach war das auch höchste Zeit, da diese Mini-Serie hauptsächlich Nostalgiker angesprochen hat und aus heutiger Sicht einfach nicht mehr zeitgemäß ist.

Thor 22 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Thor 22

Autor der Besprechung:
Christian Strowa

Verlag:
Marvel Deutschland

Preis:
€ 7, 75 Euro

52 Seiten

Positiv aufgefallen
  • düstere Bilder
  • große Ereignisse
Negativ aufgefallen
  • kaum Zeit für Charakterentwicklung
  • "Göttersturm" etwas mau
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 07.03.2003
Kategorie: Thor
«« Die vorhergehende Rezension
Crossgen Digest 2
Die nächste Rezension »»
Marvel Exklusiv 10
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.