SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.198 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Eine erlesene Leiche

Geschichten:
Aus dem Französischen „Cadavre Exquis“
Autorin und Zeichnerin: Penelope Bagieu

Dieser Comic wurde mit dem Splash-Hit ausgezeichnet Wo ist das Motto hin? "Graphic Novel für Frauen" Das war der Leitspruch mit dem Carlsen 2012 einige Bücher extra für das weibliche Lesepublikum auf den Markt geworfen hat. Darunter befand sich auch "Wie ein leeres Blatt" von Penelope Bagieu, dass durchweg positive Kritiken einsammeln konnte. Nun liegt mit "Eine erlesene Leiche" ein neuer Comic der Französin vor und dieses mal ohne Aufdruck. Für alle, für Mann und Frau. Und bereits nach den ersten Seiten wissen selbige, dass dieser Band wirklich beide Geschlechter zufrieden stellt.

In "Eine erlesene Leiche" schildert Bagieu das Leben der jungen Messehostess Zoé, deren Leben irgendwie in eine Sackgasse geraten ist. Ein scheiß Freund, eine langweilige Arbeit und nichts darüber hinaus, was ihr Leben lebenswert gestalten würde. Sie sehnt sich folglich nach Veränderungen und diese treten beim Kontakt mit dem Starautor Thomas Rocher ein. Nur das Zoe, als Nicht-Buch-Leserin, diesen Rocher gar nicht kennt. Es bahnt sich eine stürmische Liebesgeschichte mit vielen Auf und Abs an, bei dem plötzlich noch eine dritte Frau, die Verlegerin, mit im Boot ist.
Die Autorin schildert hier auf den ersten Blick eine typische Liebesgeschichte mit einer Frau, die nichts zu verlieren hat. Doch so einfach ist die Story nicht gestrickt. Bagieu hat mit ihrer Figur Zoe eine Persönlichkeit geschaffen, die anfangs stark in Selbstmitleid zerfließt, dann aber schnell einen gefestigten Charakter zeigt und dies bis zum Ende durchzieht. Zudem wird hier auf rosa Blümchen und allzu harmonische Momente bewusst verzichtet. Die Autorin lässt ihre Charaktere nicht zur Ruhe kommen. Ständig hakt es irgendwo in der Beziehung und als dann noch die zweite Frau auftaucht, fährt Zoe die Krallen aus.

Das Ganze wird sehr unterhaltsam mit viel Witz dargestellt, was sich unter anderem in verquere Grimassen und überspitzt dargestellte Bewegungen äußerst. Das besondere an "Eine erlesene Leiche" sind jedoch die vielen Momente, die komplett ohne Worte auskommen. Off-Text gibt es an keiner Stelle und wichtige Situationen, wie das erste Zusammentreffen von Zoe und Thomas werden mit minimalem Wortaufwand abgehandelt. Dafür gibt es zahlreiche kleine Panels, welche die Handlung lückenlos darstellen. Die Künstlerin nimmt sich zudem die Zeit, auch kleinste Nebensächlichkeiten mit in die Geschichte einzubeziehen. Da ist beispielsweise die Katze von Thomas, welche einen eigenen Gesichtsausdruck bekommt und entsprechend der jeweiligen Situation reagiert. Dies macht den Comic sehr liebenswert, denn gerade dieser Hang zu Details beweist doch, wie viel Gedanken sich Bagieu zur Story gemacht hat. Lediglich die Hintergrundgestaltung und die Farbgebung sind nur marginal ausgeprägt. Letztgenannte zeigt sich in einem Farbkonzept, bei welchem ein Farbton jeweils mehrere Seiten überdauert. Trotz der eher zurückhaltenden Kolorierung kann die grafische Seite aufgrund der genannten liebevollen Details vollkommen überzeugen.

Penelope Bagieus zweites Werk bietet folglich sehr viel Lesespaß mit einer gar nicht so romantischen Liebesgeschichte, die mit überraschenden Momenten und einem bitterbösen HappyEnd aufwartet. Dazu gesellt sich viel Situationskomik und eine enge Verbundenheit des Lesers zur Hauptfigur. Dies fesselt von Beginn an und lässt den Leser bis zum Schluss nicht mehr los. Eine wirklich schöne Liebesgeschichte - fast ohne Liebe, dafür aber mit vielen Wendungen und starken Persönlichkeiten. Toll!

Eine erlesene Leiche - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Eine erlesene Leiche

Autor der Besprechung:
Christian Recklies

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 16,90

ISBN 13:
978-3-551-73646-8

128 Seiten

Eine erlesene Leiche bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • berragendes Spiel mit Gestik und Mimik
  • Hauptfigur von Beginn an sympathisch
  • überraschendes Ende mit tiefschwarzem Humor
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 03.04.2014
Kategorie: One Shots
«« Die vorhergehende Rezension
Hawkman-Megaband 2: Schatten der Vergangenheit
Die nächste Rezension »»
Love Trouble Darkness 6
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.