SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.184 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Kigurumi Planet 1

Geschichten:
Kigurumi Planet 1
Dream 1-6
Autor und Zeichner: Ellie Mamahara

Story:
In einem Game Shop will Daisuke gerade ein neues Videospiel zur Kasse mitnehmen, als neben ihm ein großer rosafarbener Riesenhase auftaucht und ganz verzweifelt wirkt, weil keine weitere Ausgabe davon mehr da ist. Mit einer netten Geste überlässt er ihm den Silberling, denn diese verrückte Mischung rührt ihn irgendwie an, auch die Dankbarkeit der Person, die in dem Kostüm steckt.

Auch in den kommenden Tagen geht ihm der junge Mann in Verkleidung nicht aus dem Sinn, obwohl er sich darauf einlässt, für seinen Vater im Wald nach Spuren zu suchen, glaubt der Wissenschaftler doch, dass irgendwo in der Gegend Zugänge zu einem unterirdischen Reich sind, in dem eine hochstehende Zivilisation lebt. Daisuke verunglückt, wird aber gerettet.

Kurze Zeit später sieht er den Fremden im Riesenhasenkostüm wieder. Nun endlich kommt es zu einer Annäherung und Arita, so heißt er, enthüllt ihm sein Geheimnis. Er legt seinen Anzug ab, um ihm zu beweisen, dass er das ist, was er behauptet: Angehöriger einer Zivilisation, die vor siebenhundert Jahren nach Japan floh und sich unter die Erde flüchtete.

Sichtbare Zeichen sind sein Albinismus, aber auch die fehlende Resistenz gegen Bakterien und Keime. Als Arita einige Zeit später nicht zu einem weiteren Treffen kommt, macht sich Daisuke entgültig Sorgen und handelt, nicht ahnend, dass er damit eine verhängnisvolle Kette von Ereignissen lostritt.



Meinung:
Unterirdische Reiche, die Überlebenden einer höher stehenden Zivilisation, die sich vor den Menschen verstecken, weil diese sie immer versucht haben zu beherrschen - diese Art von Geschichten sind Stoff, aus denen man dramatische Sci-Fi-Epen schaffen könnte. Stattdessen nutzt Ellie Mamahara diesen Hintergrund lieber für eine Beziehungsgeschichte, wie schon der erste Band von Kigurumi Planet beweist.

Bewusst konzentriert sie sich auf die Gefühle und Gedanken der beiden Helden, die aus unterschiedlichen Welten stammen aber schon bei ihrer ersten Begegnung spüren, dass sie irgendwie zusammen gehören und immer wieder die Nähe des anderen Suchen. Heiter und frech erzählt sie, wie die beiden Grenzen überwinden und so manche Peinlichkeit erleben, auch wenn es noch zu keinen intimen Momenten kommt.

Damit nichts die romantischen Momente trübt, werden Probleme weitestgehend ausgeblendet und nur dann in den Vordergrund geholt, wenn sie für ein wenig Spannung sorgen sollen. Natürlich fällt es nicht auf, wenn Personen in Verkleidung durch die Straßen laufen oder fahren und in Läden gehen, homoerotische Anspielungen werden eher positiv belegt, die Freunde von Daisuke glauben einfach, was er ihnen erzählt und auch die Stippvisite im unterirdischen Reich hat keine besonderen Folgen.

Alles in allem bleibt die Handlung amüsant und friedlich, konzentriert sich ganz harmlos auf die Beziehung und sorgt nur durch die Schnüffelei von Regierungsbeamten ein wenig für Spannung - damit die Geschichte nicht ganz langweilig und ereignislos wird. Immerhin wissen die Zeichnungen durch ihren feinen und abwechslungsreichen Strich zu überzeugen



Fazit:
Kigurumi Planet gehört zu den "Boys Love"- Geschichten, die sich war einen netten Hintergrund schaffen, dann aber doch nur eine harmonisch-romantische Liebesgeschichte erzählen wollen, in der Probleme nur dann in den Vordergrund treten, wenn die Künstlerin ein wenig Handlung in den Beziehungsclinch bringen möchte.

Kigurumi Planet 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Kigurumi Planet 1

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 6,95

ISBN 13:
978-3551740724

178 Seiten

Kigurumi Planet 1 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Hübsche Zeichnungen sorgen für Atmosphäre
  • Eine nette romantische Geschichte mit Herz
Negativ aufgefallen
  • Die Künstlerin verschenkt viele ihrer Ideen zum Hintergrund zugunsten der Liebesgeschichte
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 21.03.2014
Kategorie: Mangas
«« Die vorhergehende Rezension
Arata Kangatari 17
Die nächste Rezension »»
Crossed 5: Wish You Were Here SC
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.