SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.063 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Age of Ultron 5

Geschichten:
Das Zeitalter von Ultron, Kapitel 9
“Age of Ultron, Book 9“ Age of Ultron 9
Autor: Brian M. Bendis
Zeichner: Brandon Peterson, Carlos Pacheco
Inker: Roger Bonet
Colorist: Paul Mounts
Übersetzer: Michael Strittmatter

Das Zeitalter von Ultron, Kapitel 10
“Age of Ultron, Book 10“ Age of Ultron 10
Autor: Brian M. Bendis
Zeichner: Brandon Peterson, Carlos Pacheco, Alex Maleev, Bryan Hitch, Butch Guice, David Marquez, Joe Quesada
Inker: Roger Bonet, Paul Neary, Tom Palmer
Colorist: Paul Mounts, Richard Isanove
Übersetzer: Michael Strittmatter



Story:

Wolverine erkennt, dass sein Eingriff in die Vergangenheit wenig erfolgreich war. Also reist Logan erneut in der Zeit zurück, um zu verhindern, dass er Hank Pym tötet. Doch wie soll Ultrons Schreckensherrschaft verhindert werden ohne den Lauf der Geschichte zu manipulieren? Im entscheidenden Moment stellen die Helden fest, dass man für Zeitreisen einen hohen Preis zahlen muss.



Meinung:

Das Cover verspricht ein “schockierendes Finale”. Bereits im Vorfeld wurden die Auswirkungen, die Age of Ultron auf das Marvel-Universum haben wird, geheimnisvoll beworben. Die Konsequenzen waren so geheim, dass Marvels künstlerischer Leiter Joe Quesada höchstpersönlich einige Seiten zeichnet. Wie so oft entpuppt sich der versprochene Schock lediglich als hohles Werbeversprechen. Dabei beginnt es noch recht vielversprechend.

Nachdem Bendis eine dystopische Welt entworfen hat, in der es keine Avengers mehr gibt und sich die Defenders gegen Morgana Le Fay behaupten müssen, schickt er Wolverine zurück an den Ursprung dieses Szenarios, um sich selbst aufzuhalten. Klingt nach einem Knoten im Hirn und beim genaueren Nachdenken bekommt man bestimmt einen. Das passiert aber bei vielen Zeitreiseszenarien. Das Treffen der Wolverines ist pointiert geschrieben und trotz der Dramatik gelingt es Bendis einige Lacher zu platzieren.

Danach schließt sich der erzählerische Kreis zur ersten Ankündigung von Ultrons Herrschaft. Hier werden sogar ganze Seiten aus Avengers 10 wiederverwendet und nur mit weiteren Sprechblasen versehen. Anstatt die gleichen Bilder erneut zu verwenden, hätte Zeichner Bryan Hitch auch eine neue Sicht der Dinge präsentieren können.

Nun ist die Bühne vorbereitet für den Moment, auf den der geneigte Superheldenleser seit Ausgabe eins eines Events entgegenfiebert. Die bahnbrechenden Konsequenzen, die eine neue Ära einleiten. Das Finale, das alles bisher Gelesene in den Schatten stellt und den Leser verblüfft zurücklässt. Im besten Fall kann man es kaum erwarten mehr über den neuen Status Quo zu erfahren. Dieser finale Twist ist bei Age of Ultron ein ... Ruck im Multiversum! Die Zeit, laut Bendis ein Organismus, ist durch die ständigen Zeitreisen so verletzt, dass sich Risse durch das gesamte Multiversum ziehen. In einer Sequenz sieht der Leser verschiedene Welten, die das Beben spüren. Das Ganze erinnert stark an die Mutter aller Crossover “Crisis on Infinite Earth” vom größten Konkurrenten DC. Wie für Marvel üblich gibt es einige Ausblicke auf zukünftige Geschichten. Hier erzeugt vor allem die Splashpage von Sara Pichelli für Gänsehaut. Außerdem wird eine neue Figur eines anderen Verlags in das Marvel Universum integriert.

Die Zeichnungen werden der Action durchaus gerecht. Die unterschiedlichen Zeichner für die verschiedenen Epochen erleichtern die Orientierung und selbst die Appetithäppchen für Zukünftiges funktionieren optisch größtenteils wirklich gut. Lediglich die Wiederverwertung alter Panels wirkt lieblos.



Fazit:

Das Finale von Age of Ultron gibt den Autoren, die für Marvel schreiben, eine Chance. Vieles ist unklar und das Universum und seine Gesetze können neu definiert werden. Im Gesamtzusammenhang gesehen hätte es die düstere Dystropie und den alternativen Zeitstrom nicht gebraucht, um das Multiversum durchzurütteln.



Age of Ultron 5 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Age of Ultron 5

Autor der Besprechung:
Marcus Koppers

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 4,99

68 Seiten

Age of Ultron 5 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Chance für neue Autoren
  • Einiges ist ungewiss
Negativ aufgefallen
  • Auflösung etwas lieblos
  • Wiederverwertung alter Bilder
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
4
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 21.02.2014
Kategorie: Age of Ultron
«« Die vorhergehende Rezension
Batman Detective Comics Paperback 2: Die Maske des Schreckens SC
Die nächste Rezension »»
Suicide Girls
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.