SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.061 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Grimm Fairy Tales 1

Geschichten:
Grimm Fairy Tales 1
Rotkäppchen
Cinderella
Hänsel und Gretel
Rumpelstilzchen
Dornröschen
Der Räuberbräutigam
Das Erbe

Autor: Joe Tyler, Ralph Tedesco
Zeichner: Joe Dodd
Tusche: Justin Hofman
Farben: Lisa Lubera

Story:
Ein junges Mädchen wird von ihrem Freund bedrängt mit ihm zu schlafen. Sie lehnt dies ab und weint sich in den Schlaf. Im Traum ist sie Rotkäppchen und der Wolf ist ihr dicht auf den Fersen.

Wenig später treffen mehrere junge Menschen auf die geheimnisvolle Märchenerzählerin Sela. Diese erzählt die bekannten Märchen der Brüder Grimm ein wenig anders.


Meinung:
Die Geschichten die in Fairy Tales erzählt werden ähneln denen der Grimm Brüder, unterscheiden sich jedoch in vielen Details. Die Strafen für Versagen, Missgunst und Neid sind sehr viel tödlicher, grauenhafter und absoluter, als es in den für Kinder zugeschnittenen Erzählungen zugeht.
Hier sind die Protagonisten jugendliche Erwachsene, die sich teilweise noch wie pubertierende Teenager benehmen. Die Grenze verschwimmt dabei, dies ist sehr gut an den körperlichen Vorzügen der weiblichen Darsteller zu sehen.
Dass die Geschichten nur etwas für erwachsene Leser sind, zeigt gleich die erste Story. Rotkäppchen bekommt es mit einem Werwolf zu tun und muss eine Entscheidung treffen, die ihre erste Liebe betrifft.
Ob Dornröschen, Cinderella oder Rumpelstilzchen, die Darsteller bekommen alle das, was sie verdient haben. Versagen oder falsches Verhalten werden sofort bestraft und haben furchtbare Konsequenzen für alle Beteiligten.

Zu den im Horror-Style gefertigten Märchen für Erwachsene gibt es gelungene Illustrationen, die schonungslos zeigen wie es den einzelnen Figuren ergeht, wenn sie sich nicht so verhalten das niemand zu Schaden kommt. Cinderella ist dabei keineswegs ein Engel. Ebenso wenig darf Dornröschen als liebes, braves Mädchen gesehen werden.
Eindrucksvoll schildert der Autor die Geschichten und ebenso hervorragend sind die Bilder dazu.
Die Panels sind großzügig ausgefüllt und strotzen einerseits voller Schönheit um urplötzlich das hässliche, monströse und bösartige Vergehen zu zeigen oder das furchtbare Schicksal, das die einzelnen Figuren ereilt.
Teilweise sind die Strafen verdient, einzig bei Rumpelstilzchen hätte es eher den goldgeilen König erwischen sollen.
Die Moral von der Geschichte? Fehlverhalten wird schonungslos und ohne Möglichkeit zur Wiedergutmachung bestraft.

Alles in allem sind den Autoren und Gestaltern der Zeichnungen hervorragend illustrierte Geschichten gelungen, die erwachsene Leser, die ähnlich geartete Serien wie Tarot, Vampirella oder Lady Death lieben, bestimmt begeistern werden.
Die Einleitung von David Wohl ist zudem in altdeutscher Schrift verfasst worden und unterstreicht so den märchenhaften Charakter der Geschichten sehr eindrucksvoll.
Die Wonderland Saga stammt ebenfalls aus der Schmiede der Fairy-Tales Macher und bewirkt eine absolute Gänsehautgarantie.
Fans von märchenhaften Horrorgeschichten werden hier bestens unterhalten.

Fazit:
Die Macher der Wonderland Saga nehmen sich der Grimm Märchen an und setzen sie für erwachsene Leser um. Dabei werden Rotkäppchen, Cinderella und Dornröschen ein wenig anders gezeigt, als die bekannten Kindergeschichten der Grimm Brüder vermuten lassen.
Einzigartige, furchteinflößende Illustrationen, die trotz grausamer Abbildungen auch schöne Figuren zeigen, werden Fans dieser Geschichten bestimmt gefallen.


Grimm Fairy Tales 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Grimm Fairy Tales 1

Autor der Besprechung:
Petra Weddehage

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 16,95

ISBN 13:
978-3-86201-639-6

160 Seiten

Grimm Fairy Tales 1 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Die Grenze zwischen Gut und Böse verschwimmt
  • Bekannte Figuren agieren ein wenig anders als gewohnt
  • fantasievolle, eindrucksvolle Illustrationen die für Gänsehautgarantie sorgen
Negativ aufgefallen
  • Nichts für Kinder unter 18 oder Lesern mit einem schwachen Nervenkostüm
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 25.02.2014
Kategorie: Grimm Fairy Tales
«« Die vorhergehende Rezension
Plants vs. Zombies 1: Sie wollen dein Gehirn
Die nächste Rezension »»
Elfen Lied Box 2
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.