SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.731 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Marvel Now! Paperback: Avengers 1 SC

Geschichten:
Avengers 1: Die Welt der Rächer
Avengers 2013 1-6
Autor: Jonathan Hickman
Zeichner / Inker: Jerome Opena (1-3), Adam Kubert (4-6)
Colorist: Dean White (1-3), Frank Martin (3), Richard Isanove (3), Frank D`Armata (4-6)



Story:
Nach dem Konflikt mit den X-Men haben die Rächer erkannt, dass sie auch über die Grenzen der Erde hinweg aktiv sein müssen, um solche folgenschwere Kämpfe in Zukunft zu vermeiden. Iron Man und Captain America formieren darum auch ein neues Team, bei dem alte Rächer und einige Vertreter der X-Men sich zusammentun. Und das ist auch dringend nötig, denn mächtige Wesen wollen die Erde umformen.


Meinung:
Man erinnere sich kurz: nach dem etwas zwiespältigen Megaevent Avengers vs. X-Men startete das Marvel Universum neu und gab sich den Titel Marvel Now. Was nach nichts klingt und eher ein missglückter Werbeslogan ist als der Titel eines neu entworfenen Universums. Wenn man Marvel jetzt nehmen soll, wofür auch immer, heißt das dann das man es vorher nicht hätte tun sollen? Jedenfalls fehlt dem großen Comictitan deutlich der Mut einen ähnlichen Weg wie DC mit seinem New 52 zu beschreiten. Das wird hier schon mit der ersten Paperbackausgabe des Marvel Now deutlich.

Mit dem ersten Tradepaperback von den Avengers gibt es die erste Sammlung einiger Hefte von Marvel Now, von denen monatlich andere TPBs folgen werden. Was hat sich nun eigentlich bei den Avengers geändert? Sie haben ihre Lehren aus dem Kampf gegen die X-Men gezogen, ja, tatsächlich. Aber charakterlich ändert sich nichts. Alle Figuren sind genauso wie vorher. Manche etwas verbitterter und andere weitsehender, aber grundlegende Eingriffe gibt es nicht. Es gibt im Grunde nur zwei Änderungen: zum einen nehmen die Avengers nun ehemalige X-Men in ihren Reihen auf. Was alles andere als neu ist, da es schon vorher geschehen ist, siehe Wolverine. Zum anderen handeln sie nicht nur mehr auf der Erde, sondern auch interplanetar. Was auch nichts Neues ist, da die Avengers schon oft im Weltall unterwegs waren und generell gegen galaktische Bedrohungen aufgestellt sind. Was ja nur logisch ist, da die geballte Macht von solch kräftigen Helden ja Verschwendung gegen Bankräuber wäre, da muss es ja galaktisch oder apokalyptisch werden, da man sonst ja jeden nehmen könnte. Auch wenn es nun Marvel Now heißt, hat sich im Grunde nichts verändert.

Zum Glück hat sich aber eine bestimmte Sache auch nicht verändert: die Qualität. Denn wenn auch die ganze Werbemaschine ein Hohn ist, so kann die Story doch überzeugen. Das neue Team mit der Mischung aus altbekannten und neuen Helden kann sowohl alten als auch neuen Lesern etwas bieten. Geschickt werden die Origins einiger hierzulande unbekannter Helden eingebaut, so das deren Herkunft im Laufe der Handlung erzählt werden. Was aber auch dazu führt, dass einige andere Handlungsfäden schlicht vergessen werden. Was etwa passiert mit Hyperion und den Kindern? So erklären sich vielleicht auch einige andere Fehler. So sind die Avengers auf einem anderen Planeten ohne jegliche Schutzkleidung und nur mit Atemmasken versehen. Was an sich schon peinlich und unglaubwürdig ist, wird noch dadurch getoppt, dass die Atemmasken später schlicht vergessen werden. So geschickt manches aufgebaut ist, so schludert man an anderer Stelle.

Dennoch kann der Band überzeugen. Der neue Autor Jonathan Hickman konnte ja schon bei den Fantastic Four und insbesondere FF (d.i. Future Foundation) epische Stories bieten. So ist auch bei den Avengers abzusehen, das alles miteinander verwoben ist was in den guten naturalistischen Zeichnungen wiedergegeben wird. Was alte Fans aber etwas enttäuschen wird, ist die Tatsache, dass die altbekannten und beliebten Helden hier im Vergleich zu den Neuen um einiges zu kurz kommen.


Fazit:
Wer den Vergleich zu den New 52 des DC Universums sucht, wird enttäuscht werden, da sich nur wenig ändert. Aber die Story ist spannend und unterhaltsam, wenngleich einige Fehler passieren und manche Handlungsfäden vergessen werden.

Marvel Now! Paperback: Avengers 1 SC - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Marvel Now! Paperback: Avengers 1 SC

Autor der Besprechung:
Jons Marek Schiemann

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 14,99

ISBN 10:
0785168230

ISBN 13:
978-0785168232

156 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Zeichnungen
  • neue Helden geschickt eingebaut
  • Action und Spannung
Negativ aufgefallen
  • Handlungsfäden vergessen
  • Fehler in Zeichnungen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 19.02.2014
Kategorie: Die Rcher
«« Die vorhergehende Rezension
Teenage Mutant Ninja Turtles: Ein Team in grün
Die nächste Rezension »»
Kongo - Joseph Conrads Reise ins Herz der Finsternis
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.