SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.201 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - AiON 10

Geschichten:
AiON 10
#37-#40
Autor, Zeichner und Tuscher: Yuna Kagesaki
Übersetzer: Alwin und Ilse Schäfer

Story:
Tatsuya lebt in einer sehr ungewöhnlichen WG. Da er von seinen verstorbenen Eltern ein riesiges Haus geerbt hat, nimmt er die Unsterbliche Seine bei sich auf. Zudem wohnen dort noch die Nixe Shi-Chan und weitere ungewöhnliche Leute.

Seine ahnt das Tatsuya, obwohl er nun äußerlich deutlich älter als sie ist, noch immer an ihr hängt. Doch mit den tiefen Gefühlen die er für sie hat und ihr offenbart, hat sie nicht gerechnet.
Shi-Chan hingegen wird von ihren Schwestern erpresst, damit sie ins Meer zurückkehrt. Da diese ihr Herz an Tatsuya verloren hat, ist er das ideale Druckmittel. So befindet sich der junge Mann in einer ungeheuerlichen Gefahr, aus der nur Seine in retten kann.


Meinung:
Mit Serien wie ´Cheeky Vampire` und ´Chibi Vampire` gelang es der Mangaka Yuna Kagesaki eine riesige Fangemeinde, die auch in Deutschland zu finden ist, für sich zu gewinnen.
Die Japanerin ist in ihrer Heimat auch für ihre Hentai Arbeiten berühmt. Diese veröffentlicht sie in Japan unter dem Pseudonym Yuta Kageyama.

AiON entpuppt sich immer mehr als Mystery-Dauerbrenner und erreicht eine riesige Fangemeinde, da auch Horror-Elemente gut in die Story eingebunden werden. Das gibt der Autorin die Gelegenheit die verschiedensten Figuren in ihrer Story zu etablieren. Hexen, Geister, Sirenen und Unsterbliche tummeln sich in der horrormäßig guten Geschichte.

Die Hexenschwestern geben sich wieder die Ehre und treiben Seine zur Weißglut.
Die Nixe Shi-Chan bekommt die fiese Art ihrer Schwestern zu spüren und merkt wieder einmal, dass sie nur Mittel zum Zweck ist. Echte Liebe empfinden die Geschwister nicht füreinander. Es geht um Machtkämpfe, die innerhalb der Sirenen Gemeinschaft ausgetragen werden. Die Leidtragenden sind dabei die Menschen, da die Sirenen nach absoluter Macht streben.
Tatsuya hingegen fast sich ein Herz und gesteht Seine endlich seine tiefen Gefühle für sie. Dabei kommt es zu einem Kuss, mit interessanten Folgen.
Doch auch die anderen Bewohner des Hauses haben sich an ihre WG-Genossen gewöhnt. So haben sich nach und nach freundschaftliche Bande entwickelt, die sowohl Seine als auch Shi-Chan mit einschließen.

Die verschiedenen Protagonisten kommen in ihrer Entwicklung gut voran. Positiver Weise ist kein Stillstand zu erkennen. Dies kommt der rasanten Story zu Gute, so dass keine Langeweile aufkommen kann.

Zu der interessanten Geschichte gibt es wieder reichlich adäquate Bilder zu bewundern. Dabei wirken die Zeichnungen teilweise verspielt wenn Chibi-Elemente einfließen. Dies geschieht meistens, wenn lustige Situationen entstehen, die die ansonsten recht ernste Story durchbrechen und so die Leser zum Schmunzeln bringt.
Dagegen wirken die finsteren Elemente, wie die Sirenen, richtig grausam und werden zeichnerisch gut umgesetzt. So gibt es Gänsehaut-Garantie, denn die Nixen sind Horror pur.
Im Gegensatz dazu wirken die süßen Gesichter sehr hübsch und die Sirenen zeigen erst dann ihr wahres Gesicht, wenn ein fieses Grinsen über ihr Gesicht zieht. Hier kann man sehr gut ihr Haiartigen Zähne sehen, die absoluten Horror verbreiten.
Am Anfang des Bandes gibt es wieder Farbbilder auf denen Shi-Chan, Seine und Tatsuya zu sehen sind. Die Besitzerin von AiON sieht in ihrem Maid-Café Kostüm sehr niedlich aus doch ihr Gesichtsausdruck zeigt, dass sie nicht eben begeistert davon ist.
Das einzige Manko das zu bemängeln wäre, ist das fehlen eines Charakterguide. Eine Was-bisher-Geschah-Rubrik fehlt leider ebenso. Dies würde es auch Neueinsteigern ermöglichen der laufenden Handlung besser zu folgen. Hier wird leider Potenzial verschwendet.

Alles in allem handelt es sich bei der Serie um eine zufriedenstellende, interessante Geschichte aus dem Mystery-Genre. Die fantastischen Illustrationen verbreiten ein ganz eigenes Flair und ziehen Fans des Genres bestimmt in ihren Bann.


Fazit:
Die interessante Story wird konsequent weiter verfolgt und wartet immer wieder mit neuen Erkenntnissen und überraschenden Details auf. Die adäquaten Zeichnungen verbreiten die nötige Atmosphäre, um Fans von Mystery-Serien in ihren Bann zu ziehen.


AiON 10 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

AiON 10

Autor der Besprechung:
Petra Weddehage

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 5,95

ISBN 13:
978-3-551-79460-4

164 Seiten

AiON 10 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Das Mystery-Abenteuer bleibt spannend
  • Die verschiedenen Figuren werden akribisch und liebevoll in die Story eingefügt
  • Adäquate Illustrationen mit Gänsehaut-Garantie
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 13.02.2014
Kategorie: AiON
«« Die vorhergehende Rezension
Bruce J. Hawker Gesamtausgabe 2
Die nächste Rezension »»
True Blood 5: Phantomwölfe
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.