SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 12.552 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Comix & Beer 4

Geschichten:
Autoren und Zeichner: Thowi, Siggi, Jan Suski, Pteroman, Stewie, B.Liebig, Dirk Seliger, Jens Fischer, Maki Shimizu, Oliver Naatz, Jutta Lehmann, Jan Koller, Stephan Probst, Ilka Schmidt, Henry Spreemann, Miriam “Tesla” Kaniß, ALI, Schwarwel, Alexa Schmidt, Haggi, der Ulkbär Falk Hühne, Holger Zwerschke, Aurora Arso, Lutz Stützner, Andreas Strozyk, Susanne “Zaza” Gläser, Chris Schlag, Stefanie Czapla, Comtessa Cornetta, Marille von Milford, Uta Schöneberg, Bernd Kisel, Jan Neidigk, Sascha Wüstefeld, Frank-Robin Fuhrmeister, Holger Bommer, Reni Merk und Stefan Pannor

Nach der Apokalypse kommt das Paradies? So jedenfalls ist die Logik des Leipziger Comicstammtisches. Wurde 2012 noch im Strom der Weltuntergangs-Hysterie mit geschwommen, besinnt man sich 2013 auf die Ursprünge all dessen. Die nunmehr vierte Ausgabe der Comic-Anthologie Comix & Beer behandelt die Thematik "In Paradise", was auf über 100 Seiten in unterschiedlicher Herangehensweise grafisch umgesetzt wurde.

Die abgedruckten Beiträge der teilnehmenden 36 Künstler wechseln zwischen kurzen One-Pagern und mehrseitigen Geschichten, zwischen Cartoons und Ausflügen ins Manga-Universum und zwischen äußerst professionellen Zeichnungen und ungelenken Kritzeleien. Comix & Beer 4 bietet folglich eine enorme Bandbreite an grafischer und literarischer Erzählkunst, was dem Umstand geschuldet ist, dass hier kein strenges Auswahlverfahren durchgeführt wurde, sondern jeder Einsender auch seine Chance zur Veröffentlichung bekam.
Die jeweilige Künstler nutzen die Thematik zum einen, um der Adam-und-Eva-Geschichte noch einige (durchweg humorvolle) Facetten zu entlocken und zum anderen, um vollkommen frei ihre Sichtweise vom Paradies auszudrücken. Das letztere sich zuweilen stark unterscheidet, macht auch den Reiz dieser Ausgabe aus. Die dargestellten „Paradiese“ spielen oftmals mit der biblischen Vorstellung, gehen jedoch schnell weg vom Apfel-und Schlange-Mythos hin zu aktuelleren Momenten. Dies sind dann die eigentlichen Highlights der Anthologie, da hier die Zeichner ihren Gedanken völlig freien Lauf lassen und damit für viel inhaltliche Abwechslung sorgen. So wird beispielsweise das Paradies schnell mal aufs heimische Sofa oder ins beliebte Urlaubsdomizil transferiert. Damit wird deutlich wie intensiv sich die jeweiligen Künstler mit der Vorgabe beschäftigt haben und wo sie die Ansatzpunkte dafür sehen.

Abgerundet wird die Ausgabe durch ein langes Vorwort und einem verschwurbelten Textbeitrag über Harry Rhodan auf den letzten Seiten. Dieser zeigt noch einmal deutlich, warum Comix & Beer ein kleines Leseerlebnis ist. Die abgedruckten Beiträge glänzen durch eine gewisse Leichtigkeit, bei der nicht unbedingt die Professionalität in den Mittelpunkt steht, sondern vielmehr der Spaß an der Teilnahme. Daher haben auch einige recht sinnfreie Beiträge ihre Daseinsberechtigung. Ein Zwang oder ein verkrampft-avantgardistisch wirkender Ansatz kann hier glücklicherweise nicht erkannt werden.

Zum Abschluss der Ausgabe werden noch alle Künstler mit Kurzvita und, sofern vorhanden, mit Veröffentlichungsliste vorgestellt. Hier wären ein paar Bilder der Teilnehmer vielleicht noch passend gewesen, wobei dies dann aufgrund der begrenzten Seitenzahl vielleicht auch zu Lasten eines Beitrages gegangen wäre. Demzufolge ist auch hier alles in bester Ordnung.

Dank des enormen Abwechslungsreichtums und der durchweg humorvollen Ausrichtung bietet Comix & Beer 4 Lesespaß für jedermann. Die Qualität der Beiträge schwankt, wie allgemein bei Comicanthologien üblich, doch recht stark. Wirklich Ausfälle sind aber nicht vorhanden, so dass dieser Band für jedem Leser sicherlich den ein oder anderen unterhaltsamen Beitrag bereithält.

Die Ausgabe ist auf 400 Stück limitiert und nur direkt beim Leipziger Comicstammtisch erhältlich. Eine Infoseite gibt es bei facebook.


Comix & Beer 4 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Comix & Beer 4

Autor der Besprechung:
Christian Recklies

Verlag:
Eigenverlag

Preis:
€ 4,50

104 Seiten

Comix & Beer 4 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • einige richtige Brüller sind dabei
  • enorme Bandbreite quer durch alle Comicabteilungen
  • Minipreis
Negativ aufgefallen
  • Adam und Eva zu oft Basis der Comics
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(5 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 28.01.2014
Kategorie: One Shot
«« Die vorhergehende Rezension
Die Schlümpfe 31: Die Schlümpfe in Pilulit
Die nächste Rezension »»
Batman und Robin 3
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.