SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.050 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Devil from a foreign Land 5

Geschichten:
Devil from a Foreign Land 5
Die Gegenwarts-Kapitel 12-15
Nachwort
Autor und Zeichner: Kaori Yuki

Story:
Sorato weiß nicht mehr, was er noch tun soll. Nach seiner Flucht in die Zukunft hat er alles Menschenmögliche getan, um Nonoha zu retten, die kleine Tochter seines besten Freundes Garan, die nun zwei mächtige alte Seelen in sich trägt und daher für Dämonen und Teufel sehr interessant sein könnte.

Seine einzige Verbündete war bisher Wraith, die Geliebte von Garan, die in Wirklichkeit aber Mephistopheles ist, ein Teufel aus einem fernen Land, der nur darauf wartet, denn Bann endlich brechen und Sorato verschlingen zu können. Doch das wird von Gestalten vereitelt, die das gleiche Zeichen auf der Hand tragen wie der junge Mann.

Während dieser noch das Rätsel um diese Fremden zu lösen versucht und ein zerbrechliches Bündnis mit der letzten Überlebenden eingeht, wird Nonoha in den riesigen Sendeturm entführt, den alle nur "Zikkurat" nennen. Dort enthüllt der Drahtzieher, der hinter allen Angriffen stand, endlich sein Gesicht. Sorato schlägt nicht nur Hohn und ätzender Spott entgegen, er muss auch erkennen, dass er offensichtlich all die Jahre dem Falschen die Treue gehalten hat.

Denn kein anderer als Garan steht ihm gegenüber. Er hat nichts besseres zu tun, als Nonoha für sich zu gewinnen und sich bei ihr einzuschmeicheln. Aber kann das Sorato zulassen? Oder muss er gerade jetzt erst richtig gegen die Dämonen einschreiten, die mit allem Mitteln versuchen, die Macht auf der Erde an sich zu reißen oder sie zu verderben. Und auch Wraiths Stunde scheint gekommen zu sein...



Meinung:
Irgendwie ist die Überraschung die den fünften Band von Devil from a foreign Land einleitet fast schon zu erwarten gewesen, so wie auch der Eindruck bleibt, dass sich Kaori Yuki auch weiterhin ihren Lieblingsthemen widmet und nur Variationen davon erzählt. Wieder dreht sich alles um Engel und Dämonen, ihren Kampf hinter den Kulissen und einen guten Schuss an Magie.

Auch der Held entspricht ihrem üblichen Schema. Sorato ist mehr oder weniger unwissend, ein Spielball der Mächte, die ihn mehr zu manipulieren scheinen als ihm lieb sein könnte. Dazu kommen unzählige kleine Nebengeschichten und Figuren, die die Handlung zwar ausschmücken aber auch ausbremsen, weil sie nur wenig mit dem Hauptthema zu tun haben.

Zwar machte die Geschichte einen kleinen Sprung nach vorne, jetzt tritt aber wieder Stillstand ein, muss sich Sorato doch weitere Gefechte mit seinen Feinden stellen, die weniger mit Gewalt, als mit dem Mundwerk durchgeführt werden. Dazu kommen bedeutungsschwere Andeutungen, die von dem eigentlichen Konflikt ablenken und den Eindruck, den die Figuren machen, eher verwischen als verstärken.

Heraus kommt ein zwar solide komponierter Manga, aber keine Handlung die wirklich durch ihre Figuren und Ideen fesseln kann. Alles liest sich so, als sei man dne Konflikten schon einmal in ähnlicher Form in anderen Mangas von Kaori Yuki begegnet, die Figuren selbst bleiben blass und gewinnen so nicht gerade viele Sympathien.



Fazit:
Devil from a Foreign Land zeichnet sich durch eine solide Erzählweise aus, kann aber nicht mehr so überzeugen wie frühere Titel von Kaori Yuki, weil sie nur noch eine routiniert komponierte Geschichte abliefert, deren Zutaten man bei ihr schon zur Genüge kennen gelernt hat. Negativ kommt noch hinzu, dass die Figuren sehr blass und unausgereift bleiben, kaum mehr als Archetypen sind.

Devil from a foreign Land 5 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Devil from a foreign Land 5

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 6,95

ISBN 13:
978-3551766595

192 Seiten

Devil from a foreign Land 5 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Actionreiche Mystery mit viel Drama
Negativ aufgefallen
  • Die Handlung hat keine Wendungen, die man nicht schon von Kaori Yuki gewohnt ist.
  • Die Figuren bleiben extrem blass
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 31.01.2014
Kategorie: Devil from a Foreign Land
«« Die vorhergehende Rezension
Psychic Detective Yakumo 9
Die nächste Rezension »»
Marvel: Thor Season One
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.