SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.184 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Bio Diver Xenon 1

Geschichten:
Szene 1-7
Autor: Masaomi Kanzaki, Zeicher: Masaomi Kanzaki, Tuscher: Masaomi Kanzaki


Story:
„Red Sea“, eine kriminelle Organisation, die für den Meistbietenden immer wieder neue Waffen entwickelt, schuf Xenon, einen ultimativen Cyborg, dessen zerstörerischen Kräfte unglaubliche Auswirkungen haben und eine Großstadt in wenigen Minuten den Erdboden gleich machen könnte. Doch das Versuchsobjekt aus dem Xenon geschaffen werden soll, ein junger Teenager Namens Asuka Kano, ergreift unvollendet die Flucht. Red Sea verfolgt verbissen ihr flüchtendes Projekt. Sie wollen Xenon tot oder lebendig, aber auf keinen Fall entkommen lassen. So kommt es, dass das Flugzeug, indem sich Asuka auf seiner Flucht befindet, zum Absturz gebracht wird. Asuka überlebt, leidet jedoch unter plötzlichen Gedächtnisschwund und kann sich weder daran erinnern wer er ist, noch was mit ihm und seinem Körper passiert ist. Völlig heruntergekommen und verwahrlost wandert er ziellos durch die Straßen und Gassen Tokios bis ihn seine Mitschülerin Sonoko erkennt. Doch Sonoko ist nicht die einzige, die auf Asuka aufmerksam wird. Auch eine Schulgang, mit der Asuka vor seiner Veränderung einige Auseinandersetzungen hatte, entdeckt den jungen Mann. Es kommt zu ersten schlagkräftigen Auseinandersetzungen und kurz darauf greift auch Red Sea wieder ins Geschehen ein. Um Xenon entgültig in ihre Gewalt zu bekommen ist der Organisation jedes Mittel recht, Menschenleben scheinen ohne Bedeutung.

Meinung:
Der Manga hat schon einige Jährchen auf den Buckel, was sich nicht gerade unschwer am Zeichenstil Kanzakis, der typische Merkmale der 80er aufweist, erkennen lässt. Das soll jetzt nicht abwertend klingen, im Gegenteil. Vielmehr ist es eine Sache des eigenen Geschmacks. Die Zeichnungen kommen jedenfalls mit viel Liebe zum Detail daher, besonders das Mecha-Design ist wunderbar ausgefeilt. An dem Charakterdesign gibt es ebenfalls nichts zu meckern, Kanzakis Stärke scheint jedoch im Zeichnen von männlichen Charakteren zu liegen. Die weibliche Besetzung kommt zeichnerisch nicht ganz so ästhetisch daher. Die Story stellt ein typisches Science-Fiction Abenteuer dar, indem sich Gut und Böse in zwei klare Fronten aufteilen lassen. Der junge, ziemlich schnell aufbrausende Asuka ist der Held der Geschichte, der mit seinem Schicksal zunächst völlig überfordert zu sein scheint, sich jedoch aus purer Verzweiflung der Auseinandersetzung und der Bedrohung, die von Red Sea ausgeht, stellt. Erst als seine Mutter von der Organisation grausam ermordet wird, um ihn endlich wieder in ihre Gewalt zu bekommen, beschließt er sich dem Kampf offen zu stellen, um die Menschen, die ihm wichtig sind, zu beschützen. Positiv anzumerken ist, dass Nebencharaktere öfters in den Mittelpunkt des Geschehens rücken und die Story mit voran treiben. Insgesamt sind Kanzakis Figuren liebenswert und sympathisch. Asukas Konflikt mit sich selbst, mehr Maschine als Mensch zu sein, einzig und alleine sein Gehirn und sein Herz bilden die letzten menschlichen Überreste, und diese Tatsache zu akzeptieren, wird wahrscheinlich in den nächsten Bänden noch eine wichtige Rolle spielen und zu seiner charakterlichen Entwicklung beitragen. Actionfans und Nostalgiker werden an diesem Manga ihre helle Freude haben, außerdem handelt es sich bei der vierbändigen Reihe um eine Neuveröffentlichung der Serie, die in Japan nie zu einem Ende gefunden hat aufgrund des plötzlichen Abbruchs der Zusammenarbeit zwischen Autor und Herausgeber. Die Serie wurde unvollendet eingestellt. Aber keine Angst! In der Neuauflage kommt es endlich zu einem endgültigen und hoffentlich befriedigenden Ende der Story.

Bio Diver Xenon 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Bio Diver Xenon 1

Autor der Besprechung:
Brigitte Schoenhense

Verlag:
Planet Manga

Preis:
€ 7,95

ISBN 10:
3-89921-193-6

Bio Diver Xenon 1 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • ziemlich viel Fanservice am Ende des Bandes
  • tolle Druckqualität, die den Flair der alten Zeichnungen gut wieder gibt
  • actionlastig und dennoch eine faszinierende Storylinie, in der sich die Charaktere weiter entwickeln
Negativ aufgefallen
  • einige Rechtschreibfehler
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 16.05.2002
Kategorie: Bio Diver Xenon
«« Die vorhergehende Rezension
Please save my Earth 3
Die nächste Rezension »»
3x3 Augen (Taschenbuch) 2
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.