SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.857 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Maximum 53: Punisher - Die verschollenen Geschichten

Geschichten:
Jimmy’s Collision
„Jimmy’s Collision“ Untold Tales of the Punisher Max 1
Autor: Jason Starr
Zeichner: Roland Boschi
Inker: Roland Boschi
Colorist: Dan Brown
Übersetzer: Joachim Körber

Wo es dem Teufel graust
„Where the devil don’t stay“ Untold Tales of the Punisher Max 2
Autor: Jason Latour
Zeichner: Connor Willumsen
Inker: Connor Willumsen
Colorist: James Campbell
Übersetzer: Joachim Körber

Das Band
"The Ribbon" Untold Tales of the Punisher Max 3
Autor: Megan Abott
Zeichner: Matteo Buffagni
Inker: Matteo Buffagni
Colorist: Cris Peter
Übersetzer: Joachim Körber

Menschenjagd
"Manhunt" Untold Tales of the Punisher Max 4
Autor: Nathan Edmondson
Zeichner: Fernando Blanco
Inker: Fernando Blanco
Colorist: James Campbell
Übersetzer: Joachim Körber

Eine Lektion über Rache
"A Little About Revenge" Untold Tales of the Punisher Max 5
Autor: Nathan Skottie Young
Zeichner: Mirko Colak
Inker: Norman Lee, Rick Ketcham
Colorist: Rachel Rosenberg
Übersetzer: Joachim Körber



Story:

Unter Druck seines Buchmachers gerät der Kleinkriminelle Jimmy in einen Strudel der Gewalt. Durch eine Kette von Zufällen gerät er in den Fokus des Punishers.

Mitten im Nirgendwo gerät Frank Castle in die Gefangenschaft einer Gruppe von Rednecks, denen die Zähigkeit ihres „Gastes“ schmerzhaft bewusst wird.

Nach Feierabend trifft der Pendler Mel eine attraktive Blondine, die ihn an einen Ort ihrer Kindheit mitnimmt. Hier offenbart sich ein düsteres Geheimnis aus seiner Vergangenheit.

Der Punisher wird auf einen Menschenhändlerring aufmerksam und macht das, was er am besten kann: bestrafen.

Weil der Punisher seinen Vater getötet hat, schwört ein Junge, sich an dem Vigilanten zu rächen und lockt Frank zu sich nach Hause.



Meinung:

Der Punisher ist ein relativ dankbarer Charakter. Getrieben von Rache ist die Ein-Mann-Armee auf einem immerwährenden Feldzug gegen das organisierte Verbrechen. Diesen Ansatz greifen verschiedene Autoren mehr oder weniger erfolgreich auf und erzählen sehr unterschiedliche Geschichten von Marvels Vigilanten im Totenkopfshirt.

Dabei geht die Gleichung nicht immer auf. Gerade die renommierten Thrillerautoren Jason Starr und Megan Abott erzählen zwar spannende Geschichten, der Auftritt des Punishers wirkt jedoch regelrecht konstruiert und im Falle von Abott sogar erzwungen. So taucht der Bestrafer als Deus ex Machina auf und bringt die Episode ohne ersichtlichen Grund zu einem Ende. Abgesehen davon besticht die Zusammenstellung durch sehr vielfältige Kapitel, die alle einen anderen Schwerpunkt setzen. Leichte Kost ist nicht dabei und so manche Tat liegt dem Leser schwer im Magen. Auch wenn die Gewalt nicht immer explizit dargestellt wird, trägt der Band nicht umsonst das Erwachsenenlabel des Verlags.

Besonders überraschend ist der Beitrag von Skottie Young, der vor allem durch die zahllosen niedlichen Babycover und seine Zeichnungen vom Zauberer von Oz von sich reden machte. Diese niedlichen Dinge passen gar nicht zum Punisher. Daher ist es wenig verwunderlich, dass Young hier nicht als Zeichner, sondern als Autor beteiligt wurde. Seine Kurzgeschichte ist eine unterhaltsame Parabel über Rache und Schicksal.

Zeichnerisch repräsentiert die Zusammenstellung eine breite Bandbreite an unterschiedlichen Arbeitsweisen. Die beteiligten Zeichner haben sehr differenzierte Stilrichtungen und greifen die jeweilige Atmosphäre gelungen auf. Roland Boschis Figuren wirken zwar etwas kantig, dafür passt der raue Strich ausgesprochen gut zu einer düsteren Gangstergeschichte. Mirko Cloak zeichnet wesentlich klarer. Er spielt gerne mit Schatten und reduziert den Punisher auf einen Umriss mit dem typischen Totenkopfemblem. Das mag zwar unrealistisch wirken, erzeugt jedoch einen coolen Effekt. Matteo Buffagni spielt mit Blickwinkeln und zeichnet gerne leicht bekleidete Frauen. Lediglich in sehr dynamischen Szenen geraten die Proportionen etwas aus dem Rahmen. Insgesamt betrachtet wirken die Zeichnungen durchaus stimmig und erfüllen die Erwartungen.

Lediglich das Cover hält nicht, was es verspricht. Nic Klein erweckt mit dieser Zeichnung den Eindruck, der Band würde auch Geschichten aus Frank Castles Zeit beim Militär enthalten. Dieses Kapitel aus dem Leben des Punisher, das so eindrucksvoll von Garth Ennis in Born in Szenen gesetzt wurde, wird in dieser Anthologie nicht betrachtet.



Fazit:

Abwechslungsreiche Zusammenstellung, in der Frank Castle selten im Mittelpunkt der Geschichte steht. Trotzdem kommen Fans des Vigilanten auf ihre Kosten und auch Liebhaber von hard boiled Kriminalgeschichten dürfen einen Blick riskieren.



Maximum 53: Punisher - Die verschollenen Geschichten - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Maximum 53: Punisher - Die verschollenen Geschichten

Autor der Besprechung:
Marcus Koppers

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 16,99

132 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Abwechslungsreich
  • Schonungsloser Punisher
Negativ aufgefallen
  • Mancher Auftritt des Punishers stark konstruiert
  • Cover passt nicht zum Inhalt
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 09.11.2013
Kategorie: Marvel Max
«« Die vorhergehende Rezension
360° 1
Die nächste Rezension »»
Monster Allergy - Die monstermäßige Gesamtausgabe 1
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.