SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.689 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Lescheks Flug

Geschichten:
„Lescheks Flug“
Autor und Zeichner: Sebastian Stamm
Farbgebung: Julia Szabadics und Sebastian Stamm

Illustrator müsste man sein! Wer sonst, hat die Muße sich den Zeichnungen so hinzugeben, wie es bei Sebastian Stamm der Fall ist? In "Lescheks Flug" überflutet der Künstler den Leser mit einem hohen Grad an Details. Überall finden sich kleine Poster, Flyer und Aufdrucke, was schon alleine die grafische Seite dieses Comics absolut herausragend erscheinen lässt.

Die Rezension mit einem Superlativ zu beginnen, ist nun nicht gerade die feine Art. Wer jedoch diesen Comic in die Hand nimmt und zu Beginn noch lustlos durchblättert, wird schnell an unzähligen Stellen hängen bleiben und die komplexen Grafiken bestaunen. Dies sollte aber nicht vom eigentlichen Lesen des Werkes abhalten, denn die Geschichte, die Stamm hier erzählt, steht qualitativ der Grafik in nichts nach.
Die titelgebende Figur Leschek ist ein dickbäuchiger Roboter auf dem Planeten Neulins. Hier arbeitet er in einer Fabrik für Spielzeugfiguren, wobei er bei jeder sich bietenden Möglichkeit von den Vorgesetzten gemobbt wird. Erst der Tod eines Arbeitskollegen bietet Dank des unerwarteten Erbes die Möglichkeit, aus dem tristen Alltag auszubrechen.

Der Autor hat mit Leschek einen von Beginn an sympathischen Roboter geschaffen, der recht antriebslos erscheint und immer vom ganz großen Wurf träumt, ohne die ersten Schritte zu wagen. Stamm gibt seiner Figur dann aber den Anstoß, was die Story so richtig Fahrt aufnehmen lässt. Obwohl Leschek eher zurückhaltender Natur ist und erst in seiner tristen Wohnung richtig auftaut, ist ein gewisses Potential für verrückte Ideen und Taten spürbar. Dies wird dann auch zum Ende der Story zunehmend ausgereizt, was Leschek regelrecht zum Helden mutieren lässt. Sebastian Stamm hat hier folglich eine äußerst unterhaltsame Handlung erdacht, die zwar über eine recht einfache Basis verfügt, aber durch viele Wendungen und Details spürbar an Substanz gewinnt.

Zu verdanken ist dies auch der Eingangs bereits erwähnten grafischen Gestaltung, die mittels enormer Komplexität von Beginn an überzeugt. Der Künstler arbeitet besonders in den Hintergründen und der Umgebung jede Menge Details ein, was das Lesevergnügen aufgrund der vielschichtigen Grafiken stellenweise zum Erliegen bringt. Unvermittelt erwischt man sich beim Betrachten von aufwendig gestalteten Raumschiffen, bis in die kleinste Anzeige durchgeletterte Zeitungen und von hochtechnologisierten Robotern. Einfach wunderbar, was hier geschaffen wurde. Anfänglich etwas unverständlich, sind die teilweise vorkommenden Sprechblasen mit Grafiken anstatt Wörtern. Man kennt dies beispielsweise von einem Frage- oder Ausrufezeichen. Der Künstler arbeitet hier jedoch mit kleinen Grafiken, die das Gesprochene oder Gedachte quasi minimalistisch darstellen. bei den ersten Szenen ist dies noch schwierig zu entziffern, doch zum Ende hin wird vieles offensichtlicher, zumal der Leser mittlerweile so tief in der Story drin ist, dass Randbemerkungen der Roboter sowieso ad acta gelegt werden.

Unterhaltsam, futuristisch und durchgängig verrückt  ... genau so kann dieses Werk beschrieben werden. Lescheks Flug zieht den Leser schnell in seinen Bann und lässt ihn dann bis zur letzten Seite nicht mehr los. Und selbst danach wird der Band unweigerlich wieder zur Hand genommen, um noch einmal das soeben Erlebte und vor allem das komplexe Layout Revue passieren zu lassen. Ein echter Überraschungshit!

Lescheks Flug - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Lescheks Flug

Autor der Besprechung:
Christian Recklies

Verlag:
rotopolpress

Preis:
€ 19,00

ISBN 13:
978-3-940304-86-5

112 Seiten

Positiv aufgefallen
  • sympathische Hauptfigur
  • einfallsreiche, unverbrauchte Story
  • Grafiken zum Staunen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(4 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 18.10.2013
Kategorie: One Shots
«« Die vorhergehende Rezension
The Walking Dead 18: Grenzen
Die nächste Rezension »»
Thor - Gott Des Donners 1
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.