SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.003 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Secret Avengers 7

Geschichten:
Aufstieg der Descendants
“Rise of the descendants“ Secret Avengers 33
Autor: Rick Remender
Zeichner: Andy Kuhn
Inker: Andy Kuhn
Colorist: Matt Wilson
Übersetzer: Michael Strittmatter

Synthetische Morgendämmerung
“Synthetic dawn“ Secret Avengers 34
Autor: Rick Remender
Zeichner: Matteo Scalera
Inker: Colorist: Matt Wilson
Übersetzer: Michael Strittmatter

Das Morgen wird kommen
“Tomorrow will come“ Secret Avengers 35
Autor: Rick Remender
Zeichner: Matteo Scalera
Inker: Colorist: Matt Wilson
Übersetzer: Michael Strittmatter

Maschinenzeit
“Grandfather Clock“ Secret Avengers 36
Autor: Rick Remender
Zeichner: Matteo Scalera
Inker: Colorist: Matt Wilson
Übersetzer: Michael Strittmatter

Meuterei
“Mutiny“ Secret Avengers 37
Autor: Rick Remender
Zeichner: Matteo Scalera
Inker: Colorist: Matt Wilson
Übersetzer: Michael Strittmatter



Story:

So hat man sich die Industrielle Revolution 2.0 nicht vorgestellt. Unerkannt leben zahllose Androiden, die Descendants, unter den Menschen und haben sämtliche Bereiche des alltäglichen Lebens unterwandert. Nachdem das erste natürlich geborene Descendant-Kind das Licht der Welt erblickte, rebellieren die Homo Synthezoidus und wollen die Menschheit unterjochen. Die einzige Chance der Menschen ist das Auge der Nekromantie, ein mächtiges Artefakt, das von Captain Britain in einem Paralleluniversum versteckt wurde. Doch die untoten Bewohner von Erde-666 sind nicht gewillt, das Auge zurückzugeben.



Dieser Comic wurde mit dem Splash-Hit ausgezeichnet Meinung:

Zum Finale der Secret Avengers lässt es Rick Remender ordentlich krachen. Der Autor lässt kaum Zeit sich in die Handlung einzulesen, da verschwindet schon das Hauptquartier der Secret Avengers in einem Feuerball. Einen Atemzug später wird die Unterwanderung durch die Descendants deutlich und schon steht das Ende der Menschheit kurz bevor. Remender behält in diesem oberflächlichen Chaos die Übersicht und erzählt einen packenden Comic für Erwachsene. Da kommen sich die Helden näher, es gibt jede Menge Action und unterhaltsame Abstecher in parallele Welten. Hier spendiert man uns sogar ein Wiedersehen mit Frankencastle, der monströsen Mischung aus Frankensteins Monster und dem Punisher, die Remender während der Dark Reign Ära selbst erschaffen hat.

Neben der Action stellt Remender viele moralische Fragen, die den Anführer der Secret Avengers auf eine harte Probe stellen. Hier wird schnell deutlich, dass der Autor eine Vorliebe für seine Figuren hat. Sowohl Venom als auch Hawkeye wirken charakterlich stark ausgearbeitet. Das kommt besonders dem sonst eher langweiligen Bogenschützen zu Gute. Das letzte Kapitel treibt die Spannung einmal mehr auf die Spitze und macht alles richtig. Am Ende ist man ehrlich berührt und hat gemeinsam mit Hawkeye eine schwere Entwicklung durchlaufen, die die moralischen Grundfesten der Figur und des Lesers erschüttert.

Ein wichtiger Bestandteil für die Atmosphäre sind die rauen Zeichnungen von Matteo Scalera. Dies wird besonders im ersten Kapitel deutlich. Das wurde von Andy Kuhn gezeichnet. Seine dicke Tuschung passt nicht zur Ausrichtung der Geschichte und lässt die Figuren starr erscheinen. Dagegen ist der filigrane Strich von Scalera eine Augenweide. Seine kantigen Figuren passen sich perfekt in die dystopische Atmosphäre ein. Die dreckige Kolorierung von Matt Willson vervollständigt die trostlose Welt. Scalera variiert mit Panelgrößen und deren Einfassung. Dadurch gelingt es ihm besonders wichtige Momente zu untersteichen und den Leser sicher durch den intensiven Plot zu lotsen.



Fazit:

Spitzen Finale einer außergewöhnlichen Serie. Remender verpackt interessante Themen in einem Actionspektakel, dass seines Gleichen sucht.



Secret Avengers 7 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Secret Avengers 7

Autor der Besprechung:
Marcus Koppers

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 12,95

116 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Düstere Atmosphäre
  • Bombastisches Finale
  • Leser wird moralisch gefordert
  • Berührende Momente
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 15.10.2013
Kategorie: Die Rcher
«« Die vorhergehende Rezension
Ousama Game 2
Die nächste Rezension »»
The sacred Blacksmith 6
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.