SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.182 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Catwoman 3

Geschichten:
Catwoman 3: Schach dem Joker
Catwoman 0, Catwoman 13-17
Autorin: Ann Nocenti
Zeichner: Rafa Sandoval, Adriana Melo
Inker: Jordi Tarragona, Julio Ferreira
Colorist: Sonia Oback, Jason Wright


Story:
Nach den Aufregungen der letzten Zeit möchte Selina Kyle, alias Catwoman, nichts anderes als in Ruhe ihrem Gewerbe nachgehen. Nämlich stehlen. Doch der Joker ist zurück. Und der hat alle Personen im Umfeld von Batman auf das Korn genommen. Und so setzt er Catwoman nicht nur physisch, sondern auch psychisch ziemlich zu. Und dann warten noch unheimliche Relikte auf Selina und eine geheimnisvolle Vergangenheit.


Meinung:
Ein neues Gespann lenkt für Catwoman das Garnknäuel und nicht nur der Tonfall ändert sich dadurch etwas. Zwar bleiben die in den letzten zwei Bänden neu erschaffenen Grundcharakteristika der beliebten Figur gleich, aber es wird deutlich mehr Wert auf die Action gelegt, denn auf die dramatischen Aspekte. Was dem dritten Teil nicht sonderlich gut tut.

Zwar ist Catwoman von ihrer Wesensart her immer noch sehr viel mehr Katze als in den Jahrzehnten davor, aber leider merkt man bei den Schöpfern eine gewisse Routine, die einen frischen, unverbrauchten Zugang zu der Figur unmöglich macht. Ja, Ann Nocenti hat mit der Figur Erfahrung und einige gute Stories für sie geschrieben, aber leider weiß sie wohl nicht so richtig, wie sie die neu definierte Heldin so richtig anpacken soll. Also lässt sie bei dem Charakter alles so wie es neu geschaffen worden ist, schreckt aber vor einer Erweiterung zurück und beschränkt sich auf die eigentlichen Abenteuer. Da bekommt man zwar Action und Adrenalin geboten, aber an die erstklassigen ersten zwei Bände reicht das nicht heran, da nicht an dem Charakter gefeilt wird. Nicht nur sind die oberflächlichen Abenteuer voller inhaltlicher und auch optischer Sprünge, was nicht gerade angenehm ist, sondern vieles hat keine dauerhafte Wirkung auf Selina.

Was erstaunlich ist, da ja jede der hier präsentierten kleineren Storylines an Catwomans Psyche nagen sollen. Da wird mit Macht versucht, sie zu brechen oder ihr zumindest einen Knacks zu geben, aber alles bleibt ohne Folgen. Was schon recht unglaubwürdig ist. Allein schon die Konfrontation mit dem metaphysischen Relikt, was bei Selina böse Seiten zum Vorschein bringt, sollte sie dauerhaft über ihre Schattenseiten nachdenken lassen.
Vor allem die Geschichte, die den großen Event Tod der Familie mit vorbereitet, ist stark und sehr spannend und man fragt sich, wie Catwoman daraus hervorgehen wird. Unverändert, leider, denn ein wichtiger persönlicher Aspekt kommt da zwar zum Tragen, der bislang nicht in der neuen Serie zu sehen gewesen ist, der nun aber vom Joker hervorgekitzelt wird. Catwoman wehrt sich und kann die psychische Attacke halbwegs abwehren. Aber gegen Ende der Geschichte wird gerade dieser zentrale und heftig abgewehrte Aspekt von Catwoman selber indirekt bestätigt. Was soll das? Das ist sehr inkonsequent und nicht logisch. Immerhin ist der Joker diabolisch wie schon lange nicht mehr.

Insgesamt wird hier eine nette Superheldenactiongeschichte geboten. Mehr nicht, aber auch nicht weniger. Angesichts des fulminanten Neustarts ist der dritte Teil aber ein deutlicher Rückschritt. Ebenso ist die Ursprungsgeschichte unbefriedigend, da ein Schicksal angedeutet wird, welches alles an der Figur vorbestimmt erscheinen lässt, was so gar nicht zu dem selbstständigen Charakter passen will. Mal abwarten, wie sich das noch auswirkt. Aber angesichts dessen, was man gerade gelesen hat, schwant einem nichts Gutes.

Fazit:
Nach den ersten zwei fulminanten Bänden, ist der dritte Teil eine herbe Enttäuschung. Ja, er ist actionreich und spannend, aber an die Figur wagen sich die Schöpfer nicht heran und das ist angesichts der Stories extrem unglaubwürdig. Hier wäre mehr Mut und weniger Routine deutlich angemessener gewesen.


Catwoman 3 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Catwoman 3

Autor der Besprechung:
Jons Marek Schiemann

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 16,99

ISBN 10:
3862016900

ISBN 13:
978-3862016907

132 Seiten

Catwoman 3 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Spannung und Action
  • diabolischer Joker
Negativ aufgefallen
  • zu viel Routine und zu wenig Mut
  • Autorin kann anscheinend mit der neuen Konzeption nichts anfangen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 11.09.2013
Kategorie: Catwoman
«« Die vorhergehende Rezension
Saga 1
Die nächste Rezension »»
Die Rückkehr aufs Land 2
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.