SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.733 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Tsumikoi

Geschichten:
Tsumikoi
Tsumikoi
Bis man sich verliebt
Wir sehen uns im Traum
Die Tränen des Goldfischs
Zauberspruch der Liebe
Tsumikoi Bonuskapitel
Yoshinagas peinliche Geschichte

Autor und Zeichner: Yuu Yoshinaga

Story:

Tsumikoi - sich zu verlieben heißt Lügen. Das denkt sich vermutlich auch die junge Yashiro, als sie entdeckt, dass Schulschwarm Maki mit einem anderen Mädchen als seiner festen Freundin flirtet. Sie erpresst ihn, verlangt, dass er mit ihr gehen soll und staunt nicht schlecht, als der Junge auch noch darauf eingeht. Damit beginnt ein Spiel, in dem sie bald selbst gefangen ist.

Bis man sich verliebt ist alles ganz einfach. Das denken sich sehr unterschiedliche Zwillingsschwestern, die kurzerhand einfach die Rollen tauschen, um ihrem geheimen Schwarm nahe zu sein. Doch können sie die Jungs auf Dauer wirklich täuschen?

Wir sehen uns im Traum, ist das Einzige, das einem jungen Mädchen bleibt, als sie sich einen jungen Mann nicht mehr aus dem Kopf schlagen kann, den sie nur kurz gesehen hat. Warum aber glaubt sie, dass sie ihm bald näher sein wird, als sie jetzt hoffen kann - und das das Probleme bereiten wird.

Die Tränen des Goldfischs sind salzig, genau so wie die eines Mädchens, die einer Liebe aus der Mittelschule nachtrauert und versucht, diese zu vergessen. Aber auch jetzt will ihr nicht gelingen, einen Freund zu finden, zu viel steht dazwischen, auch die Hoffnung, denjenigen wiederzusehen, nach dem sich ihr Herz sehnt.

Ein Zauberspruch der Liebe ist schnell ausgesprochen - aber die Folgen nicht wirklich abzusehen. Diese schmerzhafte Lektion muss auch eine Schülerin lernen ...



Meinung:


Fünf kurze Geschichten beschäftigen sich mit dem allseits beliebten Thema Liebe. Alle handeln mehr oder weniger im Schulumfeld und gehen über das Spiel mit den Gefühlen der jungen Mädchen nicht hinaus, sei es nun, wenn die Heldin davon überrascht wird, dass ihr geheimer Schwarm einfach auf die Erpressung eingeht, die Schwestern versuchen, die Wahrnehmung anderer für ihre Liebe auszutricksen.

Alle Erzählungen verzichten darauf, die Probleme auszuarbeiten, die sie dabei ansprechen. Es geht mehr oder weniger nur darum, die Liebe so oder so zu ihrem Recht kommen zu lassen und den Heldinnen damit ein schönes und romantisches Happy End zu bescheren. Dabei werden auch viele Klischees bedient, die klassischen Rollen bestätigen sich regelmäßig.

Gerade die weiblichen Hauptfiguren sind dazu bereit, für die Liebe alles in Kauf zu nehmen - so wie etwa die augenscheinliche Untreue ihres Auserwählten - um nur in ihren Gefühlen schwelgen zu können. Oft genug gehen sie auch nicht die entscheidenden Schritte, sondern reagieren nur auf die Aktionen des Jungen.

Alles in allem lassen sich die Geschichten aber sehr nett lesen, da sie genau die richtige Länge haben, nicht all zu sehr in die Tiefe gehen und dadurch vernünftig abgeschlossen werden. Die feinen und detailreichen Zeichnungen verstärken auch noch die liebenswerte Atmosphäre.



Fazit:

"Tsumikoi" ist eine nette kleine Sammlung romantischer Geschichten, die vor allem Leserinnen im Teenager-Alter begeistern dürfte, da die Storys vor allem ihre Lebenswelt einfangen. Allerdings kommen die Erzählungen nicht über ein solides Mittelmaß hinaus, was den Inhalt und die Zeichnungen betrifft, bleiben auch nur schwer im Gedächtnis, sodass die Anthologie zu denen gehört, die man lesen kann aber nicht kennen muss.



Tsumikoi - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Tsumikoi

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Egmont Manga

Preis:
€ 6,50

ISBN 13:
978-3770479399

192 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Der Sturm der Gefühle wird immer mit einem Happy End belohnt
Negativ aufgefallen
  • Die romantischen Geschichten bedienen gängige Klischees und Handlungsmuster
  • Die Figuren entsprechen altbekannten Rollenklischees und bleiben wie die Handlung oberflächlich
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 14.07.2013
Kategorie: One Shots
«« Die vorhergehende Rezension
Kyokai no RINNE 13
Die nächste Rezension »»
Runway Lover 3
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.