SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.053 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Grimm Fairy Tales - Mythen und Legenden 2

Geschichten:
Grimm Fairy Tales - Mythen und Legenden
Entwurf:
Raven Gregory, Joe Brusha, Ralph Tedesco
Autor: Raven Gregory
Zeichner: Miguel Angel Garrido, Rain Lagunsad (Kap. 1), Marlin Skoop (Kap.2+4), Matt Triano (Kap. 3+4), CA Gutierrez (Kap 4)
Farben: Jason Embury (Kap 1,2,4), Jeff Balke (Kap. 1), Jeremy Colwell (Kap. 1,2,4), Andrew Elder (Kap. 2); Ryan Brown, Jorge Maese (Kap. 3), Ramon Ignacio Bunge (Kap. 4)

Die kleine Meerjungfrau
Entwurf:
Jo Tyler, Ralf Tedesco
Autor: Linda Ly, Raven Gregory
Zeichnungen: Claudio Sepulveda
Farben: Nei Ruffino



Story:
Erica glaubte ein ganz normales junges Mädchen zu sein, doch nun, wo sie fast erwachsen ist, beginnt sie sich immer weniger zu verstehen. Es ist nicht das erste Mal, dass sie sich nackt am Strand wiederfindet und nicht mehr weiß, was vorher passiert ist. Und ihre Eltern machen ihr auch keine Vorwürfe, dass sie spät in der Nacht von einem Freund zurückgebracht wird und nur seine Jacke trägt.

An ihrem Geburtstag kommt es erstmals ans Licht - sie fällt ob nun absichtlich gestoßen oder durch einen dummen Zufall in den Pool. Diesmal erlebt sie bewusst mit, dass sie sich verändert, begreift aber erst, als sie sich wieder aus dem Wasser hievt, dass sie nun keine Beine mehr hat, sondern einen Fischschwanz.

Ihre Freunde sind verdutzt, ihre Eltern scheinen das eher erwartet zu haben. In der Folge erfährt Erica mehr über sich, als ihr lieb ist. Nicht nur, dass sie das Meer dem Land vorzuziehen beginnt, sie muss auch erkennen, dass sie Teil eines größeren Komplotts ist und begegnet zudem einer geheimnisvollen Frau, die ihr ein verlockendes Angebot macht. Das Mädchen ist geneigt, auf den Handel einzugehen, auch wenn ihr Instinkt ihr rät, lieber ganz schnell Abstand zu nehmen.

In Die kleine Meerjungfrau wird das Märchen von Andersen eng mit der Handlung in der Jetztzeit verknüpft und entwickelt erschreckende Parallelen, die am Ende doch nur den Kreis schließen.



Meinung:
Auch schon in der Hauptgeschichte sind die Elemente aus dem Märchen von Hans Christian Andersen immer wieder zu erkennen - immer wieder kreist das Mädchen, das zur Nixe wird um eine geheimnisvolle Frau, die wie sie ein Hybridwesen ist. Durch ihre mangelnde Erfahrung begreift sie zudem lange nicht, dass nur mit ihr gespielt wird, bis es fast zu spät ist.

Die Geschichte verzichtet diesmal auf erotische Spielchen, auch von der Gewalt und den Horrorelementen hält sich die Handlung gegenüber dem Vorband zurück, auch wenn natürlich ein paar Tote und die obligatorischen Monster sein müssen. Aber im großen und Ganzen dreht es sich mehr um das Mädchen, das erst nach und nach erkennt, wie sehr sie betrogen wurde und die Konsequenzen daraus ziehen will.

Ein Manko bei der ganzen Sache ist allerdings, dass sich die Geschichte zwar in vielen Andeutungen ergeht, aber nur auf weniges wirklich eine Antwort gibt. So fragt man sich am Ende schon, um was sich die Graphic Novel eigentlich gedreht hat und wie die Figur später ins Universum passen wird, da ja immerhin eine verbindende Figur auftaucht, die Erica auf den richtigen Weg zu bringen versucht.

Vom künstlerischen her ist der Comic aus einem Guss, auch wenn so viele Zeichner involviert sind. Die Darstellung der Mädchen erinnert ein wenig an Witchblade und Co. die körperlichen Vorzüge sind aber eher normal gehalten und werden nicht übertrieben. Der Eindruck ist überwiegend positiv, da die weiblichen Protagonisten ansprechend und nicht sexistisch gestaltet sind, die Nacktheit natürlich und nicht gekünstelt wirkt, und nicht zuletzt die Figuren erkennbar bleiben.



Fazit:
Alles in allem ist der zweite Band von Grimm Fairy Tales - Mythen und Legenden eine rundere Sache als sein Vorgänger, weil es sogar so etwas wie eine Geschichte gibt. Allerdings stellt man sich auch hier die Frage, was die Handlung eigentlich bezwecken will, weil der Ausgang dann doch eher offen, wenn nicht sogar kryptisch bleibt. So gesehen bleibt ein doch eher durchschnittlicher Eindruck, da die Macher einige Chancen verschenken, dem Mythos und der Gegenwartshandlung mehr Gewicht zu verleihen.

Grimm Fairy Tales - Mythen und Legenden 2 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Grimm Fairy Tales - Mythen und Legenden 2

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 19,95

ISBN 13:
978-3862015542

168 Seiten

Grimm Fairy Tales - Mythen und Legenden 2 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Die Handlung ist interessant aufgebaut und sorgt für eine gewisse Spannung
  • Gelungenes Artwork in Farben und Zeichnungen
Negativ aufgefallen
  • Die Handlung ergeht sich zu sehr in kryptische Andeutungen, die leider nur zu einem geringen Teil aufgelöst werden.
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 13.07.2013
Kategorie: Grimm Fairy Tales
«« Die vorhergehende Rezension
Limit 4
Die nächste Rezension »»
Buster Keel 1
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.