SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.050 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Earth unplugged

Geschichten:
EARTH unplugged
Autorin und Zeichnerin:
Jennifer Daniel 

Der erste Eindruck ist ein wenig gewöhnungsbedürftig. Earth unplugged wird als Broschüre veröffentlicht mit Pappcover und schweren Papierseiten. Am Rand noch zweimal getackert und das war es auch schon. Kein Hochglanz, keine Klebebindung. Einfach schlicht gehalten.
Der Inhalt hingegen überrascht durch eine einfallsreiche Handlung, die vom totalen Stromausfall auf der Erde berichtet. Die Autorin und Zeichnerin Jennifer Daniel zeigt hier aber kein Endzeitdrama mit Plünderungen, Gewalt und Verbrechen. Stattdessen zeichnet sie eine Momentaufnahme von zwei Nachbarinnen, die sich in der stromlosen Not kurz treffen und Nebensächlichkeiten austauschen. Als die Beiden merken, dass sie keine gemeinsame Basis haben, fängt eine Frau an, über eine Geschichte, die sie gerade schreibt, zu erzählen. Und damit beginnt die eigentliche Handlung des Comics.

Daniel zeigt in dieser Graphic Novel Menschen, die von der Technik beherrscht werden, stellenweise so stark, dass sie keinen Kontakt mehr zur Natur bzw. zum Leben an sich haben. Erst der völlige Verzicht auf Strom und im Umkehrschluss auf die gesamte Technik lassen sie wieder aufleben und ironischerweise sogar wieder zurückentwickeln zu einer Jäger-und-Sammler Mentalität.
Diese Story, inhaltlich aufgeteilt in zwei Abschnitte, wird von der Künstlerin auch unterschiedlich dargestellt. Während die beiden Nachbarinnen noch in wenigen Worten eine Konversation abhalten, so entfällt dieser Text bei der Darstellung der fiktiven Geschichte komplett. Die Frau, die hier im Mittelpunkt steht, ist alleine auf einer fremden Welt unterwegs. Demzufolge wird die Story lediglich in Bildern ohne Text erzählt. Mit wem sollte sie auch erzählen? Die Handlung geht folglich über in eine reine Bildergeschichte, die aber, um inhaltlich nicht oberflächlich zu erscheinen, durch sehr viele kleine Panels intensiviert wird.

Die Form der Darstellung hebt Earth unplugged vom Gros der Veröffentlichungen ab. Besonders auffällig ist der Verzicht auf kräftige Konturen. Die Umrisse werden lediglich durch eine unterschiedliche Farbgebung dargestellt, was die Grafik ziemlich geschmeidig erscheinen lässt. Etwas im Gegensatz dazu, steht die teils abstrakte Darstellung der Umwelt. Hier wirken beispielsweise die Bäume, Häuser und Autos vor dem eigentlichen Hintergrund relativ austauschbar. Ein wirklicher Tiefgang wird dabei nicht erzeugt. So negativ dies auch klingt, der beschriebene Stil passt perfekt zur Story, wodurch eine zugegeben eigenartige, aber sehenswerte Grafik entsteht.

Mit Earth unpluggend hat die Autorin folglich einen Comic geschaffen, der sich inhaltlich von den üblichen Weltuntergangsschematas durch eine clevere und logische Storyline abhebt. Die kunstvoll gehaltene Grafik erzeugt bereits beim ersten Durchblättern Interesse und trägt auf eindrucksvolle Weise zum vollen Lesegenuss bei. Lediglich die Aufmachung ist etwas rudimentär, verschlechtert aber keineswegs den positiven Gesamteindruck der Ausgabe. 

Earth unplugged - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Earth unplugged

Autor der Besprechung:
Christian Recklies

Verlag:
jaja Verlag

Preis:
€ 10,00

ISBN 13:
978-3-943417-16-6

48 Seiten

Earth unplugged bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • einfallsreiche Story mit überraschendem Ende
  • abwechslungsreicher Seitenaufbau
  • überzeugender Zeichenstil
Negativ aufgefallen
  • Aufmachung recht einfach gehalten
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 26.06.2013
Kategorie: One Shot
«« Die vorhergehende Rezension
Awesome Darling
Die nächste Rezension »»
Haunt 5
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.