SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.195 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Die Wormworld Saga 1

Geschichten:
Die Wormworld Saga
„Die Reise beginnt“
Autor und Zeichner: Daniel Lieske


Dieser Comic wurde mit dem Splash-Hit ausgezeichnet Die Wormworld Saga ist ein Phänomen. Innerhalb kürzester Zeit hat der Autor und Zeichner Daniel Lieske eine weltweite Fangemeinde um seinen Online-Comic versammelt, dabei hat die eigentliche Story noch gar nicht richtig begonnen. Mittlerweile bei Episode 5 angekommen, hat Tokyopop in dem vorliegenden Band die ersten drei Kapitel für das Offline-Publikum abgedruckt.

Was jetzt hier so belanglos einfach klingt, mag angesichts der Online-Veröffentlichungsweise ein ganz schöner grafischer Kraftakt gewesen sein. Denn die Wormworld-Saga wird nicht in einer reinen Panelaneinanderreihung veröffentlicht, sondern in Form einer endlosen Leinwand dargestellt. Lieske nutzt hier folglich die Freiheiten des Netzes und setzt auf ein Layout, das nicht an starre Seitenmaße ausgerichtet ist. Für die Umsetzung in ein festes Buchformat musste Tokyopop folglich viel Arbeit leisten, zumal die besondere Form der Erzählweise dadurch nicht zerstört werden durfte. Und wenn man das vorliegende Ergebnis betrachtet, muss dem Verlag Respekt gezollt werden.

Der Start der Reise des kleinen Jonas vom Dachboden seiner Großmutter in die geheimnisvolle Wormworld fesselt von Beginn an. Es ist diese gespannte Erwartungshaltung, bei welcher der Leser mit jeder Seite Einblicke in die fantastische neue Welt erwartet. Doch der Autor lässt es etwas ruhiger angehen und führt in dieser Ausgabe erst einmal die einzelnen Figuren, sprich die Familie des kleinen Helden Jonas, ein. Das schwierige Vater-Sohn-Verhältnis wird hier besonders in den Mittelpunkt gerückt, birgt es doch genügend Konfliktpotential. Dass der Junge vielleicht dadurch zu einem Einzelgänger geworden ist, dem es Spaß macht, tagelang durch den am Grundstück der Oma angrenzenden Wald zu streifen, könnte sich für die späteren Abenteuer noch als hilfreich erweisen. Doch bis dato lernt der Leser einen Jungen mit sehr viel Phantasie, Mut und Selbstständigkeit kennen, folglich genau die Eigenschaften, die man in einer Welt wie Wormworld gut gebrauchen könnte. Der Start ins Abenteuer ist von Beginn an ziemlich turbulent und zeigt dem Leser eine Welt, die sich vollkommen von der Erde unterscheidet. Wo in Wormworld Oben und Unten ist, scheint stellenweise nicht klar definiert zu sein, so dass die Welt bereits jetzt sehr komplex erscheint.

Die Story ist folglich von Beginn an spannend und wartet mit einem überzeugenden Storytelling auf, wo sich Zeit für die Einführung der Figuren genommen wird. In "Die Reise beginnt" steht Jonas voll im Mittelpunkt, der Leser kann sich mit dem kleinen Helden identifizieren und startet nach dieser Aufwärmphase erst in das eigentliche Abenteuer.
Neben der Story hat besonders die Grafik die Wormworld-Saga so berühmt und beliebt gemacht. Mit einem extrem großen Mix aus leuchtenden Farben zeichnet Daniel Lieske seine Geschichte, was optisch eine wahre Augenweide ist. Die Kolorierung glänzt durch ein eindrucksvolles Licht-und-Schatten-Spiel mit fließenden Übergängen, Lichtbrechungen und Schattierungen. So gesehen folglich ein wahrer Augenschmaus, der seinesgleichen sucht.

Neben dem eigentlichen Comic druckt Tokyopop noch einige Scribbels und Fanart ab. Zudem gibt es eine ausführliche von Daniel Lieske verfasst Dokumentation der Wormworld-Saga-Historie, in welcher der Autor erklärt, wann er die ersten Ideen hatte und wie es schlussendlich zur Online-Präsentation kam.
Der Inhalt wurde im Hardcoverfomat mit Hochglanzprägung veröffentlicht, was diesem Comic auch die notwendige Eleganz verleiht und den ersten Band der Reihe somit zu einem wahren Schmuckstück im häuslichen Bücherregal werden lässt.

An diesen Comic kommen Fans der fantastischer Literatur nicht vorbei. Inhaltlich wird eine unterhaltsame Einführung der Figuren und der Start ins eigentliche Abenteuer geboten. Die grafische Umsetzung beeindruckt zudem durch leuchtende Farben und wunderbare Übergänge. Da bleibt nur der Wunsch nach einer baldigen Fortsetzung offen.


Die Wormworld Saga 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Die Wormworld Saga 1

Autor der Besprechung:
Christian Recklies

Verlag:
Tokyopop GmbH

Preis:
€ 12,00

ISBN 13:
978-3-8420-0528-0

128 Seiten

Die Wormworld Saga 1 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • aufwendiges Layout mit edlem Hardcover
  • leuchtende Farbgebung
  • einfühlsamer Start ins Abenteuer
  • Top Preis/Leistungsverhältnis
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 27.06.2013
Kategorie: Die Wormworld Saga
«« Die vorhergehende Rezension
Haunt 5
Die nächste Rezension »»
Shakugan no ShaNa 4
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.