SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.056 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Avengers 23

Geschichten:
Ohne Titel (Originaltitel: “Untitled“ New Avengers 27)
Autor: Brian Michael Bendis
Penciller: Mike Deodato jr.
Inker: Mike Deodato jr.
Colorist: Rain Beredo
Übersetzter: Michael Strittmatter

Ohne Titel (Originaltitel: “Untitled“ Avengers 27)
Autor: Brian Michael Bendis
Penciller: Walter Simonson
Inker: Scott Hanna
Colorist: Jason Keith
Übersetzter: Michael Strittmatter

Jugendschutz, Teil 2 (Originaltitel: “Protective Service, Part 2“ Avengers Academy 30)
Autor: Christos Gage
Penciller: Tom Grummett
Inker: Cory Hamscher
Colorist: Chris Sotomayor
Übersetzter: Michael Strittmatter



Story:

Die Legende über einen früheren Besuch der Phönix-Kraft kommt zu einem unerwarteten Ende. Hope zieht daraus persönliche Konsequenzen und wendet sich Hilfe suchend an einen überraschenden Mentor.

Nach seinem Verrat an den Rächern stellt sich Protector der obersten Kree Intelligenz. Noh-Varr erkennt jedoch die wahren Absichten seines Volks und versucht die Erde zu retten. Als die enttäuschten Rächer auf dem Kree Planeten eintreffen spitzt sich die Situation zu.

Die Rächerakademie steht Kopf. Dem gefährlichen Mutanten Sebastian Shaw ist die Flucht geglückt. Können die jungen Mutanten und die Nachwuchsrächer ihre Differenzen beilegen und den Flüchtigen dingfest machen?



Meinung:

Brian Michael Bendis schlägt in dieser Ausgabe die Brücke zwischen der Erzählung aus früheren Tagen und dem aktuellen Geschehen im Marvel Universum. Der Leser erfährt, was aus dem einfachen Mädchen in der mystischen Stadt K'un-Lun wurde. Überraschenderweise wurde diese Legende der jungen Mutantin Hope Summers erzählt. Bendis stellt sie vor eine wichtige Entscheidung, die Auswirkungen auf die Zukunft haben wird. Auch der neue Mentor überrascht auf ganzer Linie. Die Dialoge zwischen Lehrer und Schüler verschmelzen wichtige Botschaften und spritzigen Witz auf unterhaltsame Weise. Mike Deodato jr. zeichnet sehr detailliert und bringt unglaublich realistische Hintergründe zu Papier. Insbesondere einige Passagen in einem fernöstlichen Garten stechen aus den durchweg eindrucksvollen Bildern hervor.

Am Ende des letzten Avengers Kapitels blieb der Leser geschockt zurück. Bendis beleuchtet nun die Motive von Protector. Natürlich bleibt der Makel des Helden nicht lange bestehen und schnell erkennt der Beschützer der Erde seinen Fehler. Was folgt ist eine uninspirierte Prügelei mit gesichtslosen Kree-Soldaten und den enttäuschten Rächern. Die Episode ist stark mit den Ereignissen aus Secret Avengers 6 verbunden. Allerdings scheinen Bendis und Remender keine Absprachen getroffen zu haben. Anders ist dieser wirre Wandel nicht nachzuvollziehen. Bendis ignoriert die vorherigen Geschehnisse vollkommen und mutet dem Leser so einiges zu. Leider trösten auch die Bilder von Altmeister Walter Simonson nicht darüber hinweg.Viele Details gehen in den zahllosen Explosionen und Energieentladungen verloren. Lediglich die Seitenkompositionen stechen aus der Masse heraus. Der Künstler setzt zunehmend auf Minipanels, die das Gesicht der Figuren fokussieren oder wichtige Details der Handlung hervorheben.

Christos Gage lässt den schwelenden Konflikt zwischen Mutanten und Rächern etwas außen vor und konzentriert sich auf die Flucht von Sebastian Shaw. Der Autor spricht zwar auch einige Rivalitäten zwischen den Jugendlichen an, der Hauptanteil erzählt jedoch von der Jagd auf Shaw. Die Verfolgung ist abwechslungsreich inszeniert und offenbart einiges über das Sicherheitssystem der Rächerakademie. Besonders am Ende wartet eine große Überraschung, die die Weichen für die zukünftige Entwicklung stellt. Grafisch ist das Kapitel solide und Tom Grummett unterlaufen keine groben Patzer. Die Bilder hinterlassen jedoch keinen nachhaltigen Eindruck.



Fazit:

Konflikte zwischen Rächern und Mutanten wohin man sieht. Während die Legende von Iron Fist auf intelligente Art mit dem aktuellen Geschehen verknüpft wird, krankt der Ausflug ins All an vielen Stellen. Die Ereignisse auf der Avengers Academy sind unterhaltsam, aber nicht umwerfend. Zusammenfassend eine eher langatmige Ausgabe, die nur für Leser von Avengers versus X-Men einigermaßen interessant sein könnte.



Avengers 23 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Avengers 23

Autor der Besprechung:
Marcus Koppers

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 5,95

68 Seiten

Avengers 23 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Verlnüpfung von Legende und aktuellem Geschehen
  • Einblicke in die Avengers Academy
Negativ aufgefallen
  • Widersprüche zwischen Secret Avengers 6
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 20.04.2013
Kategorie: Die Rcher
«« Die vorhergehende Rezension
Marvel Exklusiv 103: Avengers-Legenden
Die nächste Rezension »»
Puella Magi Madoka Magica 1
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.