SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.045 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - B.U.A.P. 10: Der König der Furcht

Geschichten:
B.U.A.P. 10: Der König der Furcht (BPRD: The King of Fear)

Autor: Mike Mignola, John Arcudi
Zeichner: Guy Davis
Colorist: Dave Stewart


Story:
Die vereinte Armee der Frösche und den Bewohnern der Hohlen Erde scheint vernichtet und die Agenten der BUAP mühen sich die Trümmer zusammenzulesen. Die Armee der USA verweigert angesichts der hohen Verluste jegliche weitere Zusammenarbeit und Kate reist mit dem Geist von Lobster Johnson an den Ort seines Todes und hofft, irgendwie die Essenz von Johann wieder zu gewinnen. Abe und Liz hingegen reisen noch einmal in die Hohle Erde. Dort erwartet sie aber eine böse Überraschung, welche das Leben der beiden Agenten für immer verändern wird.

Meinung:
Das muss man sich schon auf der Zunge zergehen lassen: mit dem 10. Band der Reihe BUAP wird die Serie beileibe nicht abgeschlossen, sondern „nur“ ein Zyklus beendet. BUAP ist angesichts der inhaltlichen und personellen Fülle schon eh eine lange und fulminante Reihe, welche in ihrer Komplexität und den vielen Fäden (auch zu Hellboy) schon viele andere Serien niemals hätten erreichen können. So ist es recht erstaunlich, ja sogar beeindruckend, das die ganze bisherige Storyline nur ein Zyklus ist und nicht einmal der Abschluss der Reihe BUAP.  Man kann sich also auf die nächsten zehn Jahre freuen, was keine Drohung, sondern nun wahrlich ein Versprechen ist.

Nun wird also der große Handlungsbogen der Froschplage beendet, der schon während des ersten Bandes von Hellboy begonnen hatte. Aber es wäre nun einmal kein Zyklus, wenn aus dieser Story nicht neue Fäden herausfransen würden, welche genügend Spannung hinterlassen, um ein neues Geflecht zu weben. Dabei ist der kommende Inhalt noch alles andere als klar. Das heißt: der Gegner ist noch nicht gesichert. Aber der Status Quo ändert sich deutlich. Dabei ist es doch sehr überraschend, jedenfalls für ein Finale, das es keinen großen Finalkampf gibt. Den gab es nämlich eigentlich schon in dem Vorgängerband. Stattdessen werden hier mehr die Charaktere beleuchtet und was die ganzen Geschehnisse der letzten Jahre aus ihnen gemacht hat. Aber das ist ein äußerst geschickter und sehr guter Schachzug, da der charakterliche Mittelpunkt die Auswirkungen mehr als deutlich macht und sich die Schöpfer nicht rein auf das Spektakel und auf die Effekte verlassen. Ein großer Teil der hier entstehenden Spannung auf die kommenden Bände bezieht sich denn auch auf die Charaktere, weniger auf die Handlung, und man fragt sich, wie es mit ihnen weitergehen mag. Kate Corrigan ist mehr oder weniger ausgebrannt. Was die lebende Mumie Panya bezweckt ist alles andere als klar. Besonders die kommenden Schicksale von Abe und Liz, die hier nur angedeutet werden, versprechen ein großes Konfliktpotential. Insofern möchte man gerne sofort weiterlesen. Aber nicht nur in der Erschöpfung der Charaktere weht ein Hauch von Melancholie durch den Band, was aber nicht depressiv macht oder traurig, sondern sehr gut das Innenleben der Figuren vermittelt. Vor allem Kate zieht Bilanz und ihre Rückkehr an den Ort, an dem sich Hellboy entschlossen hatte, die Behörde zu verlassen, ist sehr wehmütig. Dazu zählt auch das Schicksal von Lobster Johnson.

Der Status Quo wird hier deutlich verändert. Nicht nur die Behörde ändert sich, sondern offensichtlich haben im Laufe der Jahre und während der Hitze der Gefechte einige Agenten Fehler gemacht, die sich nun beginnen zu rächen. Wer die Serie bislang nicht kennt, wird mit diesem Band nichts anfangen können, da so die Einordnung, die vielen Anspielungen und die letztendliche Verknüpfung der zehn Serienjahre vergeudet ist. Das ist aber erst recht ein Grund, sich die vorigen Teile zuzulegen. Für Fans ist die vorliegende Story auf jeden Fall ein Pflichtkauf.


Fazit:
Der zehnte Band ist der Abschluss des ersten Zyklus, nicht der Serie!, und in mancherlei Hinsicht ungewöhnlich. Auf einen großen Finalkampf wird nämlich verzichtet. Stattdessen stehen die Charaktere im Mittelpunkt, von denen die Geschehnisse der letzten Jahre deutlich Tribut fordern. Alle Spannung entsteht hier durch die Figuren und es wird der Status Quo deutlich verändert und schafft es, eine große Vorfreude auf den nächsten Zyklus zu erwecken.



B.U.A.P.  10: Der König der Furcht - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

B.U.A.P. 10: Der König der Furcht

Autor der Besprechung:
Jons Marek Schiemann

Verlag:
Cross Cult

Preis:
€ 19,80

ISBN 10:
3942649306

ISBN 13:
978-3-942649-30-8

160 Seiten

B.U.A.P.  10: Der König der Furcht bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Schwerpunkt auf die Charaktere
  • Spannung versprechende neue Fäden
  • veränderter Status Quo
  • viele aufgenommene Handlungsfäden beendet
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 24.01.2013
Kategorie: B.U.A.P.
«« Die vorhergehende Rezension
Lenore 2
Die nächste Rezension »»
Superman 7
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.