SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 12.556 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Gate7 3

Geschichten:
Gate 7 3
Kapitel 8-12
Autor und Zeichner: Clamp

Story:
Chikahito Takamoto liebt die alte Kaiserstadt Kyoto und ist glücklich, nun endlich dort leben und zur Schule gehen zu dürfen. Allerdings haben die letzten Wochen und Monate auch gezeigt, dass es einen Grund hat, warum es ihn an diesen Ort zieht.

Er ist nun nämlich Teil einer Gruppe von jungen Leuten, die in den Parks und Schreinen der Stadt verborgen vor der Öffentlichkeit seltsame Rituale ausführen. Seit er eines davon beobachten konnte, gehört er - ob er es will oder nicht - zu ihnen.

Noch ist ihm die Tragweite dieser Entwicklung nicht ganz klar, er erkennt bisher nur eines. Die Vergangenheit ist in Kyoto sehr lebendig und sie reicht weit in die Vergangenheit zurück. Geister und Dämonen, die schon in der Zeit der streitenden Reiche in China miteinander fochten, werden wieder lebendig, ebenso wie die Seelen der Personen, die damals mit ihnen verbunden und heute schillernde Figuren der Geschichte sind.

Weil seine Freizeit alles andere als normal ist, erhofft er sich in der neuen Schule wenigstens Normalität. Doch schon am ersten Tag muss er erkennen, dass einige seiner Mitschüler alles andere als gewöhnlich sind und genau wissen, dass auch er es nicht ist.



Meinung:
Der dritte Band von Gate 7 wird von Clamp außergewöhnlich actionreich inszeniert. Die Helden und ihre Gegenspieler messen ihre Kräfte in epischen Kämpfen, um herauszufinden, was die jeweils andere Seite eigentlich kann. In all das ist gelegentlich etwas Hintergrund eingebettet. Der Leser steht wie der Held etwas verwirrt daneben, da durch die Vielzahl der Figuren, die gerade im Westen nicht bekannt sind, ein ziemliches Durcheinander herrscht. Da reichen auch die kurzen Erklärungen nicht unbedingt aus, denn sie verlangen trotz allem, dass man rudimentär mit der japanischen und nun auch chinesischen Geschichte vertraut ist und zumindest wissen sollte, welche Bedeutung Tokugawa Ieasu hat und was die "Streitenden Reiche" sind.

Letztendlich wirken viele Anspielungen und Hinweise nicht so, wie sie sollten - weil bei westlichen Leser das Grundgerüst und auch ein wenig der Nationalstolz fehlen dürften, die Äußerungen der Figuren nicht nur pathetisch, sondern auch bedeutungsvoll wirken würden, wenn man mit ihnen fühlen könnte.

Immerhin gibt es mit Chikahito einen Mittler, der auch erst lernen muss, mit der lebendigen Geschichte zurecht zu kommen. Allerdings ist es zuviel des Guten, dass er in der Schule auch keine Ruhe bekommt. Letztendlich krankt die Geschichte daran, dass zu viel an Wissen vorausgesetzt wird, das japanische Leser allein durch die Schule haben und auch die Atmosphäre der Geschichte ganz auf die fernöstliche Welt ausgerichtet ist.

So kommt auch der dritte Band des Mangas nicht ganz so an wie er sollte - wirkt eher wirr und unzusammenhängend, denn ein roter Faden ist in der Handlung derzeit nicht zu erkennen. Nur wenn man bereits X 1999 oder Tsubasa Chronicle kennt, wird man sich ein wenig besser zurecht finden können, da man zumindest die Erzählweise des Künstlerinnenteams kennt.



Fazit:
Gate 7 beweist zwar, dass die Künstlerinnen nicht nur gekonnt mit Mythen und Vergangenheit ihrer Heimat spielen, sorgt aber auch dafür, dass gerade bei westlichen Lesern Verwirrung herrscht, wenn sie nicht gerade ein gewisses Grundwissen mitbringen. Denn viele Elemente der Handlung verlieren an Bedeutung, wenn man keine Ahnung hat, wie sie eigentlich zu deuten sind. Das nimmt der actionreichen Geschichte doch ein wenig die Spannung und Tiefe.

Gate7 3 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Gate7 3

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Egmont Manga

Preis:
€ 7,50

ISBN 13:
978-3770479153

192 Seiten

Gate7 3 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Eine mystische-versponnene Geschichte im gewohnten Clamp-Stil
  • Eine atmosphärische Liebeserklärung an das alte Japan und China
Negativ aufgefallen
  • Die Geschichte wird zunehmend verworrener in westlichen Augen
  • Die Handlung stagniert, auch wenn es durch die Action nicht so aussieht
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 16.01.2013
Kategorie: Gate7
«« Die vorhergehende Rezension
Mädchenherz 1
Die nächste Rezension »»
Schulmädchen-Report 2
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.