SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.061 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Devil from a Foreign Land 1

Geschichten:
Devil from a Foreign Land
Kapitel 1-4
Autor und Zeichner: Kaori Yuki

Story:
Nach einem großen Erdbeben liegt Tokio in Trümmern. Zwar sucht man Wochen später immer noch nach Verschütteten, hat aber keine Hoffnung mehr, noch jemanden lebendig anzutreffen. Tatsächlich werden bisher nur Leichen geborgen

Doch es geschehen auch noch Zeichen und Wunder. Gerade als Baron Hisaya Kamichika und sein Sohn Garan am Ort des Grauens weilen, folgen sie einem Ruf aus den Trümmern. Arbeiter legen einen Jungen in altertümlichen Gewändern frei, der eine Teufelsmaske und ein seltsames Mal auf der Hand trägt - und er ist am Leben. Als er zu sich kommt, erinnert er sich jedoch an nichts mehr. Er nennt nur einen Namen: Sorato. Unter diesem wird er in den Haushalt des Barons aufgenommen und dient von nun an seinem Lebensretter.

Sorato scheint erst einmal mit seinem Leben zufrieden zu sein, auch wenn er das Gefühl hat, dass der Baron ihn nicht nur aus reiner Menschenfreundlichkeit unter seinem Dach akzeptiert. Immerhin lebt dort auch Kiyora, eine verwaiste Tochter, die von Schreinhütern abstammt und eines Tages Garan heiraten soll.

Zwei Jahre später hat sich die Stadt halbwegs erholt und das Leben nimmt seinen Lauf. Da wird die Stadt von unheimlichen Vorfällen erschüttert. Kurze Zeit hintereinander werden Leichen gefunden, denen immer etwas fehlt, seien es nun Körperteile oder Organe. Derweil entdeckt Sorato ein Mädchen im Garten seines neuen Zuhauses, das eigentlich kein Mensch ist...



Meinung:
Kaori Yuki kann offensichtlich nicht anders, als düsterromantische Gruselgeschichten zu erzählen, die nicht nur in einer zerstörten oder veränderten Welt spielen, sondern auch die seelischen Abgründe der Menschen zum Vorschein bringen. Denn Devil from a foreign Land schlägt einen ähnlichen Ton an wie das Royal Doll Orchestra oder Angel Sanctuary.

Die Geschichte hat zunächst noch nicht viel Mystisches an sich, das ändert sich aber schon in der Mitte des Buches, in der klar wird, wer eigentlich der Böse ist und welche Absichten er hat. Die Künstlerin enthüllt durch ihre hektische Erzählweise leider sehr schnell, was sie vor hat und schafft so eher Verwirrung als Spannung, denn man kommt nicht dazu, alles zu verdauen.

Auch die Figuren werden nicht sonderlich ausgearbeitet, so dass man erst einmal nicht wirklich warm mit ihnen wird und an ihrem Schicksal Anteil nimmt. Natürlich sorgt es für Spannung, wenn man nicht weiß, was eigentlich hinter Sorato steckt, aber der Charakter selbst entwickelt kein eigenes Profil. Das sieht auch bei den restlichen Figuren nicht besser aus - gerade der Baron und sein Sohn sind nur Archetypen, wie man sie in anderen Titeln der Künstlerin findet.

Letztendlich sorgt das alles dafür, dass die Geschichte sehr viel von ihrem Potential verschenkt und nichts wirklich neues bietet, wenn man bereits andere Werke von Kaori Yuki kennt. Denn gerade bei dieser Geschichte bedient sie sich doch allzu sehr der Handlungsmuster und des Erzählstils, die man schon aus anderen ihrer Geschichten kennt und kann nicht wirklich mit einer Variation überzeugen.



Fazit:
Devil from a Foreign Land ist ein solider Mystery-Titel von Kaori Yuki, bei dem es in Punkto Action und Grusel ordentlich zur Sache geht. Allerdings stellen sich bereits im ersten Band Ermüdungserscheinungen an, wenn man bereits viele der anderen Titel der Künstlerin kennt, da sich inhaltlich einfach zu viel wiederholt.

Devil from a Foreign Land 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Devil from a Foreign Land 1

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 6,95

ISBN 13:
978-3551766557

192 Seiten

Devil from a Foreign Land 1 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Actionreiche Düsterromantik mit dem Kaori Yuki eigenen Biss
  • Durch die hektische Erzählweise bleiben Figuren und Hintergrund viel zu blass
Negativ aufgefallen
  • Die Geschichte ist immer wieder vorhersehbar und erinnert an andere Titel der Künstlerin
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 14.01.2013
Kategorie: Devil from a Foreign Land
«« Die vorhergehende Rezension
Green Lantern 5
Die nächste Rezension »»
Ich, der Vampir - Tainted Love
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.