SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.061 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Avengers 21

Geschichten:
Ohne Titel (Originaltitel: “Untitled“ New Avengers 24)
Autor: Brian Michael Bendis
Penciller: Mike Deodato, Will Conrad
Colorist: Rain Beredo

Ohne Titel (Originaltitel: “Untitled“ Avengers 25)
Autor: Brian Michael Bendis
Penciller: Walter Simonson
Inker: Scott Hanna
Colorist: Jason Keith

Ohne Titel (Originaltitel: “Untitled“ New Avengers 25)
Autor: Brian Michael Bendis
Penciller: Mike Deodato, Will Conrad
Colorist: Rain Beredo



Story:

Die Bedrohung durch Osborn ist gerade erst überstanden und die letzten Überbleibsel des gefährlichen Bündnisses werden aufgeräumt, da droht neues Unheil. Die Phönix-Kraft, eine kosmische Kraft, die alles zerstört, was ihr in den Weg kommt ist auf dem Weg zur Erde. Captain America vermutet, dass Hope Summers der neue Träger dieser parasitären Kraft werden soll. Um die junge Mutantin zu schützen, soll sie in Gewahrsam genommen werden. Doch Cyclops, der Anführer der Mutanten hat andere Pläne. Auch in der mystischen Stadt K’un-Lun wird die Ankunft der Phönix-Kraft bemerkt und Yu-Ti erinnert sich an einen früheren Vorfall, der mit dieser Kraft zusammenhängt.



Meinung:

Das nächste große Ereignis im Marvel Universum wirft seinen Schatten voraus und wird die Heldengemeinschaft entzweien. Während in der Hauptserie zu Avengers versus X-Men der Konflikt zwischen den Gruppierungen im Mittelpunkt steht gehen die Avengers Hefte etwas detaillierter auf die Seite der Rächer ein.

Brian Michael Bendis greift die letzten offenen Fäden vom Konflikt mit Osborn auf und bringt diese zu einem stimmigen Ende. Dann stellt er die Verbindung zu Avengers vs. X-Men 1 her und erzählt danach in einer Rückblende wie es zum Konflikt mit den Mutanten kam. Diese eher unstrukturierte Erzählweise wird von der Abdruckreihenfolge der enthaltenen Hefte noch verstärkt. Dennoch kann man dem Geschehen problemlos folgen. Besonders unterhaltsam ist eine Szene, in der die neuen Rächer an einem Tisch sitzen und die aktuellen Ereignisse wie Spider-Island oder die Eröffnung der neuen Mutantenschule Revue passieren lassen. Hier nimmt Bendis sehr dezent Marvels Hang zu Crossover und weltbewegenden Geschichten aufs Korn. Ein weiterer Leckerbissen ist der Ausflug in die mystische Stadt K’un-Lun. Was vor hunderten Jahren in der alten Tempelstadt geschah zieht den Leser sofort in den Bann und hat zusätzlich noch Bezug zum aktuellen Großereignis.

Während Mike Deodato jr. in gewohnter Qualität abliefert erzeugen die Zeichnungen vom Altmeister Walter Simonson einen optischen Bruch. Sein feiner harter Strich mit den auffälligen Formen driftet leicht in den Stil eines Cartoons ab. Die Posen, in denen sich die Helden zeigen wirken gekünstelt und im Rahmen der Handlung teilweise unangebracht. Dies fällt besonders im direkten Vergleich mit dem auf übermäßig ausgeprägte Physis spezialisierten Deodato auf. Der Künstler nutzt diesmal sogar den Rand der Seite, um dem Leser auch stilistisch in die Rolle eines Beobachters zu drängen. Sein intensiver Einsatz von Licht und Schatten passt gut zur Atmosphäre.



Fazit:

Den vielen Helden bleibt keine Zeit zum Verschnaufen. Kaum ist die eine Bedrohung besiegt erklingt schon wieder der berühmte Schlachtruf: „Rächer sammeln“. Brian Michael Bendis schafft es, durch Zeitsprünge und Nebenschauplätze trotz des Bezugs zu Avengers versus X-Men eine unterhaltsame Geschichte zu erzählen, die dem Liebhaber solcher Superheldenprügeleien etwas mehr Facetten bietet. Wer jedoch Avengers vs. X-Men nicht verfolgt kann sich an der familiären Krise im Hause Cage und dem Ausflug nach K’un-Lun erfreuen. Bieten doch beide Episoden genügend Abwechslung, um auch losgelöst von AvX zu begeistern.



Avengers 21 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Avengers 21

Autor der Besprechung:
Marcus Koppers

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 5,95

68 Seiten

Avengers 21 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Private Krisen
  • Anspielungen auf Heldenbusiness
  • Ausflug nach K'un-Lun
Negativ aufgefallen
  • Simonsons Artwork
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 03.01.2013
Kategorie: Die Rcher
«« Die vorhergehende Rezension
100% Marvel 64: Wolverine und die X-Men: Alpha & Omega
Die nächste Rezension »»
Hidden Flower 2
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.