SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.184 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Batman & Robin 1: Geboren zum Töten (Das neue DC-Universum)

Geschichten:
Batman & Robin 1: Geboren zum Töten (Das neue DC-Universum) - Batman & Robin 1 – 8: Born to Kill
Autor:
Peter J. Tomasi
Zeichner: Patrick Gleason
Tuscher: Patrick Gleason

Story:
Aus der Affäre von Bruce Wayne alias Batman und Talia al Ghul, der Tochter eines seiner größten Feinde, ging ein Sohn hervor: Damian, der auf Wunsch seiner Mutter von der Mordliga zum Assassinen ausgebildet wurde. Mittlerweile lebt Damian bei seinem Vater in Gotham und steht Batman als neuer Robin zur Seite.
Allerdings wissen weder Batman noch seine Freunde, ob sie Robin wirklich vertrauen können – ob seine Killerinstinkte nicht eines Tages über die ethischen Prinzipien, die seine Mentoren ihm zu vermitteln versuchen, triumphieren werden. Umgekehrt weiß Robin, dass die meisten ihn voller Unbehagen beobachten und dass auch sein Vater Vorbehalte hat.

Zwischen ihnen steht mehr als der übliche Generationenkonflikt, nämlich Misstrauen und viele Geheimnisse. Statt miteinander zu reden, umgehen Vater und Sohn die komplizierten Gespräche, was fatale Folgen hat, als der mysteriöse Nobody auftaucht. Dieser und Batman haben eine gemeinsame tragische Geschichte. Weil es Batman versäumt, Robin die Wahrheit zu erzählen, zieht Nobody den Jungen auf seine Seite, indem er Verständnis heuchelt und verspricht, ihn zu seinem Sidekick zu machen. Von nun an darf Robin seiner Natur folgen und Abschaum töten …


Meinung:
Im Laufe der Jahrzehnte gab es mehrere Jungen und ein Mädchen, die an Batmans Seite das Kostüm von Robin tragen durften. Der aktuelle Sidekick des Dunklen Ritters ist Damian Wayne, den seine Mutter Talia al Ghul um seine Kindheit betrog, indem sie ihn zum Killer ausbilden ließ. Bruce Wayne versucht nun, die verletzte Seele des Kindes zu heilen, was nicht leicht ist, da er gegen seine eigenen Traumata kämpfen muss und nahezu unfähig ist, Zugang zu dem sensiblen Kind zu erlangen. Sie sind in Folge weniger Vater und Sohn als Lehrer und Schüler, da beide nicht wissen, wie sie miteinander umgehen sollen. Butler Alfred bemüht sich zu vermitteln, doch letztlich müssen Bruce und Damian aufeinander zugehen.

Zunächst sieht es jedoch so aus, als würden sie sich entfremden - und schlimmer: zu Feinden werden. Batmans Gegenspieler Nobody nutzt den Konflikt von Vater und Sohn geschickt aus, um Robin durch ein Geheimnis, das er zu wahren verspricht, zu belasten und ihm einen Ausweg zu bieten. Als der Junge daraufhin verschwindet, scheinen sich Batmans übelste Befürchtungen zu bewahrheiten, denn Nobody setzt seine Verbrechen fort – in Begleitung.

Mehr zu verraten, würde der spannenden Handlung viele der Überraschungen nehmen, die auf die drei Hauptfiguren und den Leser warten. Tatsächlich kennen sich die Protagonisten besser, als man ahnt, und es kommt zu einem fulminanten Finale, das gleichzeitig einen Neuanfang bedeutet.

Peter J. Tomasi verbindet meisterhaft eine packende Action-Handlung mit dramatischen Persönlichkeitsentwicklungen, was von Patrick Gleason zeichnerisch gekonnt umgesetzt wurde. Die Panelaufteilung ist abwechslungsreich; Gestik, Mimik, Größenverhältnisse und die Betrachterperspektiven sind voller Symbolgehalt und Anspielungen auf Gemeinsamkeiten.

Das Paperback beinhaltet den kompletten Story-Arc Batman & Robin 1 – 8: Born to Kill, so dass der Leser ein in sich abgeschlossenes Abenteuer der Spitzenklasse erhält. Aufgrund einiger sehr drastischer Szenen möchte man den Band einem Publikum empfehlen, das mindestens 15 Jahre alt ist.


Fazit:
Geboren zum Töten, das erste Batman & Robin-Paperback mit einer dramatischen Story aus dem neuen DC-Universum, kann auf ganzer Linie überzeugen: Die Handlung, die Kämpfe auf der Straße und im Innern der Protagonisten bietet, ist spannend, die Charaktere entwickeln sich glaubwürdig weiter, und sie sind zeichnerisch ansprechend in Szene gesetzt. Der Band erfreut durch ein in sich abgeschlossenes Abenteuer, das vor allem reiferen Lesern gefallen wird und von Quereinsteigern keine Vorkenntnisse verlangt. So sollten Comic-Hefte sein!


Batman & Robin 1: Geboren zum Töten (Das neue DC-Universum) - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Batman & Robin 1: Geboren zum Töten (Das neue DC-Universum)

Autor der Besprechung:
Irene Salzmann

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 16,95

172 Seiten

Batman & Robin 1: Geboren zum Töten (Das neue DC-Universum) bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • packende äußere und innere Handlung
  • überzeugende Protagonisten, die sich weiterentwickeln
  • ansprechende, symbolträchtige Illustrationen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 23.11.2012
Kategorie: Batman
«« Die vorhergehende Rezension
Star Wars Sonderband 69: Knight Errant II-Sintflut
Die nächste Rezension »»
Luft und Liebe
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.