SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 12.369 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Hauteville House 3: Der Geisterdampfer

Geschichten:

Hauteville House 3: Der Geisterdampfer

Autor: Fred Duval
Zeichner: Thierry Gioux
Storyboard: Christophe Quet
Colorist
: Carole Beau



Story:
Während sich Eglantine als Kindermädchen in die Entourage eines Abgesandten von Kaiser Napoleon III. eingeschleust hatte und mittlerweile Atlanta erreicht hat, erfahren Gabriel und seine Gefährten, dass die Brüder Mauguy ein uraltes und mächtiges Monster erweckt haben, mit dem sie den Krieg gewinnen wollen. Gabriel und seine Getreuen müssen einen Wettlauf mit der Zeit gewinnen, um das gegnerische Schiff zu versenken. Doch können sie es noch rechtzeitig schaffen?

Meinung:

Normalerweise assoziiert man den Steampunk ja mit dem viktorianischen Zeitalter, was mit Science-Fiction-Elementen versetzt wird. Die historischen Zwänge werden dadurch aufgelockert und es ist eine sehr gelungene und passende Verbindung, da das viktorianische Zeitalter einerseits sehr wertkonservativ und traditionsgebunden war, andererseits in der Zeit aber wesentliche Weichen für die Zukunft gestellt wurden. In dieser Ära wurden wesentliche Erfindungen gemacht und es gab einen enormen technischen Fortschritt. Dazu passt es wiederum, dass ausgerechnet in dieser Zeit auch die Science-Fiction-Literatur ihre offizielle Geburt feierte. Man nehme nur Jules Verne und vor allem H.G. Wells, der das Genre prägte und ein wahrer Pionier war. Kein Wunder, dass Steampunk immer noch so beliebt ist. Schließlich lässt er einerseits die Sehnsucht nach einer vergangenen Zeit zu, bietet andererseits aber vielfältige erzählerische Möglichkeiten, die sich von allen historisch vorgegebenen Zwängen befreien können.

Insofern ist die Serie Hauteville House eine typische Steampunkgeschichte, da reale historische Ereignisse nicht nur futuristisch aufgepeppt werden, vor allem was Gefährte und Waffen angeht, sondern sich auch nicht zu weit von realen Ereignissen entfernt, um glaubhaft zu bleiben. Dabei gelingt es ihr immer den einen notwendigen Hauch anders zu sein, um in dem weiten Feld des Subgenres bestehen zu können. Hier spielt die Handlung nämlich zu Zeiten des amerikanischen Bürgerkrieges und verbindet also History mit Sci-Fi und Western. Aber damit ist noch nicht genug, denn es kommen auch deutliche Mystery- und Horrorelemente dazu wie etwa Hellseherei, Monster, Geister und anderes.

Das klingt obskur und nach Trash, funktioniert aber hervorragend und nichts wirkt gegenüber den anderen Elementen aufgesetzt, sondern alles fügt sich harmonisch ineinander. Da ist es ein schöner Einfall, ein Haus nach dem amerikanischen Schriftsteller Ambrose Bierce (Das Wörterbuch des Teufels) zu benennen. Dieser hat nicht nur einige der besten Kurzgeschichten aller Zeiten über den Krieg, und was er mit der Psyche der Beteiligten anrichtet, geschrieben, sondern auch klassische und auch heute noch beängstigende Horrorgeschichten. Also auch alles Elemente die hier im Comic vorkommen.

Auffällig an diesem Band ist, dass die eigentlichen Helden oft versagen und somit die Spannung für den Leser deutlich erhöht wird, da man als Leser nicht davon ausgehen kann, dass die Missionen erfolgreich ausgeführt werden. In diesem vorletzten Band des ersten Zyklus werden vorrangig die Figuren in Position gebracht für das große Finale. So tritt trotz aller Action die eigentliche Story etwas auf der Stelle und dürfte für Neueinsteiger etwas schwer verständlich sein. Dennoch ist der Band gut lesbar. Unterhaltsam und anregend mit vielen Anspielungen wie die Story können auch die Zeichnungen mit ihrer Dynamik und ihrem Detailreichtum überzeugen. Manchmal wirken aber gerade die Figuren etwas zu verzerrt.

Hauteville House ist eine sehr gute Unterhaltung ohne viele Fehler die bei aller Action auch nicht die individuelle Dramatik der Figuren vergisst.



Fazit:
Trotz aller Action steht die Story etwas auf der Stelle, da nun das Finale des ersten Zyklus vorbereitet wird. Gegen Ende stehen die Schachfiguren an Ort und Stelle, wobei man nicht sicher sein kann, ob die Helden erfolgreich sein werden, denn auch hier scheitern sie oft. Grundsolide Unterhaltung in bester Steampunktradition.

Hauteville House 3: Der Geisterdampfer - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Hauteville House 3: Der Geisterdampfer

Autor der Besprechung:
Jons Marek Schiemann

Verlag:
Finix Comics

Preis:
€ 13,80

ISBN 10:
3941236695

ISBN 13:
978-3941236691

48 Seiten

Hauteville House 3: Der Geisterdampfer bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Dynamik
  • Spannung
  • Steampunk par excellence
  • funktionierender Genremix
Negativ aufgefallen
  • Story tritt etwas auf der Stelle
  • manchmal verzerrende Zeichnungen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 05.11.2012
Kategorie: Hauteville House
«« Die vorhergehende Rezension
Wonder Woman 1
Die nächste Rezension »»
Golias: der verlorene König
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.