SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.204 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Honey X Honey Drops 3 (2 in1)

Geschichten:
Honey X Honey Drops 5, Honey X Honey Drops 6
Autor:
Kanan Minami
Zeichner: Kanan Minami
Tuscher: Kanan Minami

Story:
Der reiche Schnösel Kai gerät mit Yuzuru aneinander, die sich bei einem Ferienjob ein wenig Geld hinzuverdient. Als er sie aus Rache zu seiner Honey nimmt, stimmt das Mädchen zögernd zu. Sie ahnt nur, was der junge Mann mit ihr vorhat. Allerdings werden ihr so die teuren Schulgebühren erstattet.

Nachdem es Chihaya und Kayaka nicht gelang, Yuzuru durch das ‚Drop-Game‘ von Kai zu trennen, lassen sie sich eine neue Intrige einfallen. Chihaya spielt die kompromittierenden Fotos von Kayaka und Kai, die in der Krankenstation der Schule entstanden, Kayakas Vater zu. Dieser reagiert empört und fordert, dass die Verlobung seiner Tochter mit Kai offiziell bekannt gegeben wird.

Um Druck auf Kai auszuüben stellt Toi, der Sekretär der Familie Renge, die Zahlungen an Yuzurus Eltern ein. Diese drängen das Mädchen einen neuen Master zu nehmen. Chihaya unterbreitet den Eltern sofort ein großzügiges Angebot. Obwohl Yuzuru sich weigert, überlassen ihre Eltern sie Chihaya.

Kai wird von Kakaya bedrängt. Sie will ihn mit einem Baby an sich binden. Dieser versucht verzweifelt seinen Vater zu erreichen da er etwas Interessantes erfahren hat. Er hofft damit seine Forderung, Yuzuru wieder zu seinem Honey zu machen, durchzusetzen.


Meinung:
Kanan Minami wurde am 12. November 1979 in der Präfektur Saitama geboren. Seit 1999 veröffentlichte sie mehr als ein Dutzend Shojo-Serien. Diese spielen fast alle im Schüler-Milieu und zeigen mehr als schüchterne Küsschen und Händchenhalten. Bei den deutschen Lesern ist sie beliebt genug, dass ihre Titel „Gib mir Liebe!“ und „Honey x Honey Drops“ in 2-in-1-Bänden nachgedruckt wurden.

Der dritte Doppel-Band von Honey x Honey Drops knüpft an die bisherigen Geschehnisse an und schildert, was sich Chihaya und Kayaka noch alles einfallen lassen, um Kai und Yuzuru zu trennen. Toi unterstützt Kakayas Intrigen obwohl er sie selber gerne für sich gewinnen würde. Liebe und Leidenschaft gehen oft seltsame Wege.

Am Schlimmsten jedoch gestaltet sich das Verhalten von Yuzurus Eltern. Wie man sein Kind einer solchen Situation aussetzen kann bleibt dem normalen Menschen unverständlich. Sie sind egoistisch und sehr grausam. Geld ist ihnen wichtiger als das Glück und Wohlergehen ihrer Tochter.

Das Verhalten dieser Charaktere ist ebenso fragwürdig wie das Honey-Master-System und Yuzurus Liebe zu einem ruppigen Schnösel, der sie sich durch sexuelle Nötigung gefügig gemacht hat.

Die Handlung gestaltet sich auch weiterhin fern jeglicher Realität. Was Yuzuru erleiden muss, möchte bestimmt keine Frau im wirklichen Leben erfahren.
Kanan Minamis Illustrationen gestalten sich zart und dennoch teilweise übertrieben. Die Protagonistinnen haben riesige, glänzende Augen, üppiges Haar und tragen kurze Röckchen. Die Augen der Jungen wirken schmaler, ihre Gesichter und Körper im Gegensatz zu den weichen Rundungen der Mädchen eher kantig. Während die Mädchen alle Hüllen fallen lassen, sieht man ihre Bettpartner höchstens mit freiem Oberkörper. Zwei Farbseiten am Anfang des Doppelbandes zeigen wie gut die Mangaka ihre Figuren in Szene zu setzen weiß.

Wer mit einer oberflächlichen Story, konstruierten Charakteren, softem BDSM und nackten Mädchen zufrieden ist, bekommt genau das geboten. Liebe und Zärtlichkeit sieht anders aus. Die Story richtet sich an Mädchen ab 15 Jahren. Wegen des Inhaltes, der sehr explizit gestaltet ist sollte diese Altersfreigabe eventuell überdacht werden.


Fazit:
Honey x Honey Drops ist an etwas reifere Leserinnen adressiert, die sich für Geschichten wie „Gib mir Liebe“ der Autorin begeistern können. Erzwungener Sex sowie attraktive Protagonisten bieten laue BDSM-Spielchen. Liebe wird hier mit „Sklavin unterwirft sich ihrem Herren“ Rollenspiel gleichgesetzt und bewegt sich fern jeglicher Realität.


Honey X Honey Drops 3 (2 in1) - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Honey X Honey Drops 3 (2 in1)

Autor der Besprechung:
Petra Weddehage

Verlag:
Tokyopop GmbH

Preis:
€ 9,95

ISBN 13:
978-3-8420-0333-0

338 Seiten

Honey X Honey Drops 3 (2 in1) bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • für etwas reifere Leserinnen
  • explizite Illustrationen
Negativ aufgefallen
  • vorhersehbare, unrealistische Handlung
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 31.10.2012
Kategorie: Honey X Honey Drops
«« Die vorhergehende Rezension
Death Note - Black Edition 4
Die nächste Rezension »»
Eaglet 4
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.