SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.191 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Biyaku Cafe 6

Geschichten:
Biyaku Cafe 6
Recipe 24 - Flowering Tea
Recipe 25 - Fragrant Orange-colored Olive
Recipe 26 - Masala Chai
Recipe 27 - Ginger Ale
Recipe 28.25 - Velvet Kiss
Recipe 28.5 - Salty Dog

Autor: Ayane Ukyo
Zeichner: Ayane Ukyo

Story:
Es ist ein Glücksfall für Kaoru, dass sie einen Job im Biyaku Nachtasyl gefunden hat, denn der Chef und die anderen Kellner geben ihr trotz ihrer Ungeschicklichkeit eine Chance und helfen ihr, sich zu entwickeln. Tatsächlich ist das junge Mädchen aufgeblüht und selbstbewusster geworden, was ihr sichtlich gut tut.

Zudem hat sich eine leise Beziehung zwischen ihr und dem jungen Besitzer Kagetsu entwickelt, auch wenn dieser seine Gefühle weiterhin hinter Schroffheiten versteckt. Immerhin ist es zu einem ersten Date gekommen, das zumindest einige Gewissheiten geschaffen hat.

Ansonsten geht die Arbeit im Cafe weiter wie zuvor. Immer wieder werden überraschende Tees und andere Getränke serviert, die der Aura der Gäste entsprechen und ihnen so einen neuen Impuls im Leben geben. Allerdings gelingt das nicht immer, denn einige sind unbelehrbar und können sich selbst nicht verändern. Dafür wird der Zusammenhalt unter den Kollegen durch ein Barbecue gestärkt

Schließlich taucht auch Kaorus skeptische kleine Schwester auf und macht die Probe aufs Exempel ...


Meinung:
Band Sechs beschäftigt sich diesmal nicht mit den unterschiedlichen Gästen, die den Service des Biyaku Nachtasyls zu schätzen wissen - oder die Kellner versuchen herauszufordern, sondern ein wenig mehr mit dem Personal selbst.

Die Beziehung zwischen Kaoru und ihrem Chef darf sich ein wenig weiter entwickeln und auch die Freundschaften anderer Angestellter werden ausgeweitet. Dazu kommen einige humorvolle Momente während des Barbecues, die auch ein wenig mehr über den Charakter der Leute enthüllen.

So gesehen bleibt die Atmosphäre der Serie auch in diesem Band erhalten, obwohl sie diesmal ganz andere Figuren in den Mittelpunkt stellt. Immerhin taucht mit Kaorus Schwester auch einmal eine etwas selbstbewusstere Frauengestalt auf, die ein wenig Abwechslung bietet. Denn auch diesmal sind die Mädchen eher zurückhaltend und lassen die Männer den ersten Schritt tun.

Liebe spielt zwar auch eine Rolle aber nicht in dem Maße, wie man erwarten könnte. Dafür haben die Geschichten auch diesmal wieder mehr mit Selbstfindung und -erkenntnis oder aber Freundschaft zu tun.

Alles in allem gefällt der Manga auch in diesem Band durch den ungewöhnlichen Ansatz, der sich immer noch nicht abgenutzt hat und immer wieder für Überraschungen gut ist. Erneut werden sich vermutlich schwärmerisch veranlagte junge Leserinnen von dem gefühlvollen Inhalt und den filigran zarten Zeichnungen angesprochen fühlen.


Fazit:
Biyaku Cafe spielt auch im sechsten Band mit der Liebe und anderen Gefühlen. Die Geschichten bieten überraschende Einsichten, auch wenn sich die Künstlerin ansonsten weiterhin vieler gängiger Klischees bedient.

Biyaku Cafe 6 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Biyaku Cafe 6

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Egmont Manga

Preis:
€ 6,50

ISBN 13:
978-3770477739

192 Seiten

Biyaku Cafe 6 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Unterhaltsamer Inhalt mit ungewohnter Umsetzung
  • Schöne und atmosphärische Zeichnungen
Negativ aufgefallen
  • Die Künstlerin verfällt leider viel zu oft in gängige Klischees
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 17.08.2012
Kategorie: Biyaku Cafe
«« Die vorhergehende Rezension
Disney: Enthologien 14: Ritter Donalds Schwafelrunde
Die nächste Rezension »»
Hägar der Schreckliche: Gesamtausgabe 17
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.