SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.849 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Vagabond 12

Geschichten:
Kap. 108 - 117
Autor: Inoue Takehiko, Zeicher: Inoue Takehiko, Tuscher: Inoue Takehiko


Story:
Trotz einer üblen Fußverletzung erklimmt Musashi einen hohen Berg. In seiner Phantasie wird dieser zu einem seiner Gegner, den er bezwingen will. Dabei wird Musashi bewusst, wie weit entfernt er noch davon ist, ein einzigartiger Schwertkämpfer zu sein – jene, an denen er scheiterte, sind Berge, deren Gipfel er in seiner gegenwärtigen Verfassung nicht erreichen kann. Er übt seine Fertigkeiten weiter an verschiedenen Samurai, bis er auf den legendären Shishido Baiken trifft und mehr als nur eine Überraschung erlebt. Unterdessen entzieht sich Matahachi durch Flucht einem Kampf mit einigen Samurai, die erkannt haben, dass er lediglich ein Aufschneider ist. Sein Onkel opfert sich für ihn, und seine Mutter, die nach beiden sucht, verunglückt. Es ist ausgerechnet die ihr verhasste Otsu, von der die Alte gefunden wird…

Meinung:
Es gibt drei Handlungsebenen: Die eine beschreibt Musashis Wanderung und langsamen Reifeprozess. Immer wieder stellt er sich neuen Herausforderungen und hinterfragt seine eigenen Motive, wobei er Stück für Stück seinem Ziel näher kommt. Matahachis Weg ist der absolute Kontrast, denn er mogelt sich stets durch, lässt andere für sich den Kopf hinhalten und gibt jedem - nur sich selbst nicht - die Schuld an seinem Unglück. Otsu, die als Frau das schwierigste Leben in einer von Männern dominierten Welt führt, kämpft wie Musashi für ihnen Traum, bewegt sich im Gegensatz zu ihm jedoch innerhalb der gesellschaftlichen Konventionen, gibt nach, wo sie es muss, setzt sich durch, wo sie eine Chance für sich sieht. Die Handlung hat sie mit Musashis Schüler zusammen gebracht und nun auch mit ihrer Beinahe-Schwiegermutter, von der sie gehasst wird. Mit diesem Cliffhanger endet der Band. Der Mangaka schildert, wie sich seine drei Hauptfiguren weiter entwickeln, wobei die Änderungen bei Musashi am deutlichsten sind. War er zu Beginn kaum mehr als ein Berserker, so reflektiert er jetzt seine und die Handlungen anderer. Tatsächlich hat er auch nicht mehr das Bedürfnis, bis zum Tod zu kämpfen – sofern sein Gegner kein außergewöhnlicher Samurai ist. Otsu hat sich von der treuen Braut Matahachis zu einer eigenständigen, unabhängigen Persönlichkeit gewandelt, die mutig ihr eigenes Geschick selbst in die Hand nimmt. Allein Matahachi scheint zu stagnieren oder sich sogar zurück zu entwickeln, denn seine negativen Charaktereigenschaften treten immer deutlicher hervor und fordern ständig neue Opfer. Die Wanderungen, die alle Drei zurücklegen, spiegeln die Wege wider, die jeder einzelne in seinem Innern geht. Jeder Kampf, steht für eine Auseinandersetzung mit sich selbst; jeder Sieg bedeutet, dem Ziel näher gekommen zu sein, jede Niederlage ist ein Zeichen dafür, dass die notwendige Reife noch nicht erreicht ist, auch diese Hürde zu nehmen. Tatsächlich sind die psychischen Kämpfe nicht minder spannend als die Dinge, die den Protagonisten unterwegs widerfahren. Für reichliche Abwechslung wird auch gesorgt, denn die Pfade der Charaktere kreuzen sich immer wieder oder aber sie verfehlen sich nur ganz knapp. Die gelegentlichen Widersehen sind auf eigentümliche Weise pikant, da jeder den anderen, der sich stark veränderte, neu definieren muss. Die Geschichte ist wundervoll umgesetzt mit realistischen, dynamischen, sehr detaillierten Zeichnungen, wie man sie in nur sehr wenigen Mangas findet (beispielsweise „Blade of the Immortal“). Es bedarf schon eines leseerfahrenen Publikums, um die vielen Feinheiten zu entdecken und auch diesen besonderen Zeichenstil zu schätzen.

Vagabond 12 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Vagabond 12

Autor der Besprechung:
Irene Salzmann

Verlag:
Egmont Manga

Preis:
€ 6,50

ISBN 10:
3-89885-671-2

210 Seiten

Positiv aufgefallen
  • individuelle, realistische Charaktere
  • mehrschichtige Handlung
  • großartige, detailreiche Zeichnungen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 16.03.2004
Kategorie: Vagabond
«« Die vorhergehende Rezension
Manga Twister 5
Die nächste Rezension »»
Blue Evolution II - Vol. 2 - Nr. 1
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.