SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.188 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Die besten Feinde 1

Geschichten:

Die besten Feinde - Eine Geschichte der Beziehungen zwischen den Vereinigten Staaten mit dem Nahen Osten. Erster Teil 1783 / 1953
Autor
: Jean-Pierre Filiu, David B.
Zeichner: David B. 



Story:
Jahrhundertelang machen arabische Piraten das Mittelmeer unsicher. Die Mannschaft aufgebrachter christlicher Schiffe wird in die Sklaverei gepresst oder nur gegen hohes Lösegeld freigelassen. Als 1785 mehrere Handelsschiffe der jungen Nation USA aufgebracht werden, kommt es zu einem langwierigen Krieg zwischen den USA und dem Piratenstaat. Der Beginn einer Beziehung, welche nie ohne Konflikte war und wo wirtschaftliche und religiöse Interessen unheilvoll ineinander spielen. Sei es der Krieg gegen die Piraten, der Verrat des Westens an den arabischen Staaten nach den Zwei Weltkriegen oder der Sturz der iranischen Regierung in den 1950ern. Die USA mischen immer mit.

Meinung:

Die besten Feinde von Jean-Pierre Filiu und David B. (Die heilige Krankheit, Auf dunklen Wegen) ist ein Sachcomic und will nichts weniger als Eine Geschichte der Beziehungen der Vereinigten Staaten mit dem Nahen Osten berichten. So jedenfalls der Untertitel. Dieser erste Band behandelt hauptsächlich die Jahre 1783 und 1953 und was dazwischen lag. Da es sich um ein historisches Sachcomic handelt, müssen dementsprechend auch andere Maßstäbe als an fiktionale Comics angelegt werden. Das liegt zum einen natürlich daran, dass durch die erforderliche Faktentreue eine erzählerische Dramaturgie entfällt. Schließlich müssen sich die Autoren an der Realität orientieren und können und wollen nicht eine fiktive Geschichte in einen historischen Rahmen pressen. Zum anderen muss bei einer Sach-Graphic-Novel viel mehr die Bebilderung betrachtet werden. Schade nur, dass Sachcomics immer nur einen eingeschränkten Leserkreis finden werden. Auch wenn es sich um eines handelt, welches geschichtliche Aspekte behandelt wie dieses hier. Dabei ist es alles andere als angestaubt und verdient einen großen Leserkreis, denn schließlich geht es um die Geschichte der USA zu den Staaten Arabiens.

Es gehört zu den Stärken dieses Bandes, dass er herausarbeitet, wie aktuell die geschichtlichen Ereignisse in der Region und in dem Denken noch heute sind und wie sehr also die Geschichte noch die aktuelle Tagespolitik prägt. Im historischen Denken sind in Arabien sogar noch die Kreuzzüge sehr aktuell, wohingegen diese im Westen als reine Historie betrachtet werden. und den Israel-Palästina-Konflikt kann man ohne Geschichtswissen schon gar nicht verstehen, da die ersten Wurzeln zu der gegenseitigen Abneigung Jahrhunderte  zurückliegen. Aber so weit muss man hier gar nicht gehen, da es sich "nur" um das Verhältnis der USA zu den arabischen Staaten handelt. Das beginnt bei einem heute vergessenen Krieg zwischen den USA und einem Staat, der das heutige Staatsgebiet Lybiens umfasste. Damals wie heute sind die Kriege in der Region hauptsächlich durch wirtschaftliche Aspekte geprägt, wobei als Ummantelung gerne die Religion genommen wird. George W. Bush und seine Gefolgsleute haben nicht anders gehandelt. Die Aspekte mit dem Iran und wie sehr sich die USA da selber einen Feind geschaffen haben (wie übrigens auch die Taliban später in Afghanistan), ist zwar um einiges bekannter, aber die ganze Vorgeschichte und die Rolle der arabischen Staaten während des Zweiten Weltkrieges ist nicht mehr allzu sehr im öffentlichen Bewußtsein.

Die ganzen Aspekte machen den Leser durchaus wütend. Wenn man liest, wie kaltschnäuzig und mit Dollarzeichen in den Augen die USA auch mal ihnen unangenehme Regierungen stürzten, weil diese die Ölförderfirmen verstaatlichten (wie im Iran unter dem Präsidenten Mossadegh), so wird es so manchen Lesern im Magen grummeln. Gerade im historischen Detail ist dieser Band faszinierend bisweilen sogar komisch (wie etwa der erste Staatskontakt zwischen den USA und Saudi-Arabien, der einen Culture Clash par excellence darstellte), aber immer fassungslos machend.

Und hier gewinnt der Band sogar noch eine zusätzliche Stärke, denn die Bilder von David B. illustrieren nicht einfach nur, sondern verleihen dem Text durchaus weitere Deutungen. So kommentieren sie, parodieren, verdeutlichen und geben insgesamt noch einen Kommentar zu dem Text ab. Leider sind sie nicht allzu dynamisch ausgefallen, aber das verwundert nicht, da es im engeren Sinne ja keinen Erzählstrang gibt. Dennoch ein äußerst gelungener Sachcomic, der auch Leser finden sollte, die sich ansonsten nicht mit diesem Sujet anfreunden können.



Fazit:
Ein starker Sachcomic über die Geschichte der Beziehungen zwischen den USA und den arabischen Staaten. Engagiert, hervorragend kommentierend illustriert, stark im historischen Detail, kann der Band informieren, belehren, Spannung schaffen und bisweilen sogar amüsieren. Aber häufig macht er auch wütend auf den kaltschnäuzigen Imperialismus der USA. 

Die besten Feinde 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Die besten Feinde 1

Autor der Besprechung:
Jons Marek Schiemann

Verlag:
Avant Verlag

Preis:
€ 19,95

ISBN 10:
3939080632

ISBN 13:
978-3-939-08063-3

116 Seiten

Die besten Feinde 1 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Thema
  • Bilder keine bloße Illustration, sondern immer kommentierend
  • manche vergessene Aspekte hervorgeholt
  • stark im Detail
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 01.08.2012
Kategorie: Die besten Feinde
«« Die vorhergehende Rezension
Hühner, Porno, Schlägerei
Die nächste Rezension »»
Black Sun 2
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.