SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.195 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Aquaman 1

Geschichten:
Der Graben - Teil 1-4
Autor:
Geoff Johns
Zeichner: Ivan Reis
Tusche: John Prado
Farben: Rod Reis

Lost - Verschollen
Autor:
Geoff Johns
Zeichner: Ivan Reis
Tusche: John Prado & Eber Ferreira
Farben: Rod Reis

Allein
Autor:
Geoff Johns
Zeichner: Ivan Reis
Tusche: John Prado
Farben: Rod Reis



Story:
Ein wenig enttäuscht von seiner Heimat hofft Aquaman zusammen mit seiner Frau und Königin Mera in der Menschenwelt ein neues Leben beginnen zu können und lässt sich in einem einsamen Leuchtturm an der Küste nieder. Natürlich tut er das, was er am Besten kann - die Menschen vor bösen Buben zu beschützen, aber weder die normalen Menschen, noch die Polizei nehmen ihn besonders erst.

Der Halb-Atlanter nimmt den Spott und die Abgrenzung mit gelassenem Zynismus hin und reagiert deshalb nicht sofort, als man von selbst bei ihm auftaucht und um Hilfe bittet. Irgend etwas aus dem Meer hat bereits die Besatzung eines Fischkutters in die Tiefe gerissen, nun machen sie auch die Küste unsicher. Nun sind Aquaman und Mera gut genug, nach dem Rechten zu sehen und tief in den Graben hinab zu tauchen, der das Geheimnis verbergen könnte.

Auch wenn sie danach einige als Helden ansehen und Mera einen Hund adoptiert, stehen sie sich bei der Allgemeinheit doch nicht viel besser als vorher. Das bekommt vor allem die reinrassige Atlanterin zu spüren, als sie für ihr Tier einkaufen will.

Und auch Aquaman wird aufgeschreckt, erinnern ihn die letzten Ereignisse doch daran, dass er eigentlich herausfinden wollte, wer und warum Atlantis einst untergehen ließ.


Meinung:
Der Neustart des DC-Universums im Jahr 2011 ermöglichte es auch, Helden wiederzuerwecken, die schon seit vielen Jahren in der Versenkung verschwunden waren und nur gelegentlich ein Gastspiel haben durften. Zu ihnen gehört der bereits 1941 erschaffene Aquaman. Vor dem Relaunch trat er nicht einmal mehr in der Gerechtigkeits-Liga in Erscheinung.

Allerdings wurden die Uhren nicht ganz auf Anfang gestellt - Aquaman hat schon seine Erfahrungen mit den Menschen gemacht und begegnet deren Verhalten mit einer gewissen Ruhe, während sich seine Frau Mera da wesentlich schwerer tut und mehr als einmal die Menschen gegen sich aufbringt. Die Geschichte zeigt einen ernüchterten und abgeklärten Helden, der zwar nicht anders kann, als sich für die Hilflosen einzusetzen, aber auch nicht erwartet, wenn man ihn glorifiziert.

Auch seine ersten Gegner sind nicht platt und einfallslos gestaltet. Vielleicht mag ihre Gesellschaft primitiver gestrickt sein, Aquaman und Mera fühlen aber trotzdem eine gewisse Verbundenheit mit ihnen, da sie nur das tun, was ihnen die Natur vorschreibt.

Alles in allem erweist sich die Superheldengeschichte als erstaunlich vielschichtig. Erste Hinweise auf den Hintergrund des Atlanters zeigt, dass es auch in dieser Richtung noch viel zu entdecken gibt. Aber auch die Action wird nicht vergessen - als physische Helden werden Mera und ihr Mann immer wieder in heftige Kämpfe verwickelt.

Ivan Reis setzt die Geschichte mit detailreichen und dynamischen Zeichnungen um. Das merkt man vor allem an den Gesichtern der Figuren, die nicht nur eine begrenzte Mimik besitzen, sondern durchaus mehr ausdrücken können.


Fazit:
Auch wenn Aquaman im ersten Sammelband dem Superheldengenre Tribut zollt, so bietet die Serie doch mehr als den Kampf der Woche - nämlich Helden, die trotz ihrer Kräfte sehr menschlich handeln, und nicht zu halben Göttern erhöht werden. Die Vielschichtigkeit der Figuren und des Hintergrundes könnte sich auszahlen.

Aquaman 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Aquaman 1

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 14,95

ISBN 13:
978-3862014569

132 Seiten

Aquaman 1 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Spannende und actionreiche Geschichten, die nicht nur den Kampf der Woche in Szene setzen
  • Interessante Figuren mit vielen Ecken, Kanten und Geheimnissen, die es in der Welt der Menschen nicht einfach haben
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 29.07.2012
Kategorie: Aquaman
«« Die vorhergehende Rezension
Northlanders 6: Die Belagerung von Paris
Die nächste Rezension »»
Tassilo 14: Die Stufen der Eliandysse
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.