SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.204 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - AiON 4

Geschichten:
#13-#16,
Autor:
Yuna Kagesaki
Zeichner: Yuna Kagesaki
Tuscher: Yuna Kagesaki

Story:
Seine Myazaki bekämpft mit AiON, einer schwarzen Schlange, die Nixen. Diese nisten sich in Menschen ein und begehen mit deren Körpern furchtbare Taten. Einst töteten diese einen geliebten Menschen dem Seine sehr nahestand. Sie schwor Rache. Tatsuya und ihre Wege kreuzen sich und ehe Seine es sich versieht, wohnt sie mit ihm und anderen seltsamen Zeitgenossen in seinem Haus.

Der 49. Todestag von Tatsuyas Eltern rückt näher. Daher wird eine Zeremonie veranstaltet um die Seelen der Verstorbenen zu verabschieden. Die außergewöhnliche Wohngemeinschaft setzt nun alles daran diesen Tag für Tatsuya so schön wie möglich zu machen. Alle packen mit an um die Vorbereitungen für diesen besonderen Tag in Angriff zu nehmen.

Seine ist äußerst beunruhigt, die Nixen verhalten sich sehr ruhig. Während das Mädchen noch darüber sinniert, welche Ursache dies haben könnte, hat Tatsuya eine äußerst merkwürdige Begegnung. Die neue Mitschülerin Shi-Chan ist nicht ganz die, die sie zu sein scheint. Ein beunruhigendes Geheimnis umgibt das Mädchen. Tatsuya erfährt durch Zufall davon und befindet sich auf einmal in höchster Lebensgefahr.


Meinung:
Die Figuren werden wieder einmal gut durchleuchtet und einige neue Facetten treten zu Tage. Tatsuya wird mit der unangenehmen Wahrheit konfrontiert bisher den Tod seiner Eltern verdrängt zu haben. Die Erinnerungen die er an jenen Tag hat, decken sich nicht mit den Erlebnissen der anderen Beteiligten.

Seine ist äußerst beunruhigt da die Nixen sich nicht rühren. So ist sie in Sorge, dass diese eine größere Aktion planen. Dennoch lässt sie sich in die Vorbereitungen für den 49. Todestag von Tatsuyas Eltern miteinspannen. So kann sie ihre Dankbarkeit zum Ausdruck bringen, dass der junge Mann sie in seinem Haus wohnen lässt.

Die neue Mitschülerin Shi-Chan gibt ebenfalls Rätsel auf. Angeblich kann sie nicht sprechen und so bekommt sie von Tatsuya Unterricht in der Gebärdensprache. Sie versucht alles um ihm nahe zu kommen, das wirkt auf den jungen Mann sehr unheimlich. Die hübsche Shi-chan trägt allerdings ein riesiges Geheimnis mit sich herum, das aus Zufall von Tatsuya entdeckt wird.

Wieder einmal wird die dramatisch, düstere Atmosphäre durch zahlreiche, lustige Begebenheiten unterbrochen. Vor allem die turbulenten Vorkommnisse zum 49. Todestag von Tatsuyas Eltern dürften viele zum Schmunzeln bringen.

Der düstere Gotik-Look wird beibehalten und trägt viel zur düsteren Umgebung der Geschichte bei. Die erwachsenen Figuren werden ebenso kindlich dargestellt wie die Schüler. Der Chibi-Style wird mit einer unheimlichen Konstellation gemixt. Wie immer gibt es am Anfang des Bandes einige farbige Seiten auf denen diesmal auch die neue Mitschülerin Shi-Chan zu sehen ist. Das einzige Manko den der Manga aufweist, ist das Fehlen eines Charakterguide. Dies erweist sich oft als hilfreich wenn Neueinsteiger ihren Weg zur Serie finden.

Yuna Kagesaki brillierte mit der Serie „Cheeky Vampire“ und gewann dadurch treue Fans. Mit AiON gelangt wieder eine interessante, atmosphärisch dichte Story auf den schier undurchschaubaren Manga-Markt. Da ist es schwer Kohle von Diamanten zu unterscheiden. Leser und Leserinnen ab 12 Jahren, die Serien voller unheimlicher Storys, mit Charakteren aus dem Schüler Milieu bevorzugen, werden hier eine Perle finden. Der interessante Cliffhanger dürfte dazu führen, dass der nächste Teil ebenfalls mit Spannung erwartet wird.


Fazit:
Schöne Hexen, ekelhafte Meeresbewohner, wunderschöne Frauen und fantastische Geheimnisse umgeben den liebenswerten Schüler Tatsuya. Wem außergewöhnliche Geschichten im Schülermilieu gefallen, darf hier beherzt Zugreifen.


AiON 4 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

AiON 4

Autor der Besprechung:
Petra Weddehage

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 5,95

ISBN 13:
978-3-551-79454-3

164 Seiten

AiON 4 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Unheimliche Gestalten treffen auf nette Protagonisten
  • Atmosphärisch dichte Erzählung
  • Abwechslungsreiche Darstellungen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 16.07.2012
Kategorie: AiON
«« Die vorhergehende Rezension
X-Men Sonderheft 34: Astonishing X-Men - Monströs
Die nächste Rezension »»
Honey X Honey Drops 2 (2 in1)
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.