SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.056 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Batman/Superman Sonderband 9

Geschichten:

Batman / Superman Sonderband 9: Das Geheimnis

Das Geheimnis (The Secret; Superman/Batman 85-87)
Autor: Joshua Hale Fialkov
Zeichner: Adriana Melo, Tomas Giorello
Inker: JP Mayer, Gred Adams
Colorist: Brad Anderson, Blond

Auf und Davon (Lost Boy-A Tale of Krypto the Superdog; Superman 712)
Autor: Kurt Busiek
Zeichner: Rick Leonardi
Inker: Jonathan Sibal
Colorist: Brad Anderson

Einmal ist immer das erste Mal (Jor-El in First Time for Everything; Superman 80-Page Giant 2011)
Autor: Beau Tidwell
Zeichner: Cafu
Inker: Cafu, Bit
Colorist: Santiago Arcas

Lebenserhaltung, Autobiographie, Freitagabend im 21. Jahrhundert, Der Vorfall (Life Support, Autobiography, Friday Night in the 21st Century, The Incident; Action Comics 900)
Autor: Damon Lindelof, Paul Dini, Geoff Johns, David S. Goyer
Zeichner: Ryan Sook, RB Silva, Gary Frank, Miguel Sepulveda
Inker: Rob Lean
Colorist: Java Targalia, Brad Anderson, Paul Mounts



Story:
In Metropolis wird die Leiche eines Reporters angeschwemmt, der offenbar Batmans Geheimidentität auf der Spur war. Würde Batman so weit gehen, einen Mord zu verüben, um sich zu schützen? Superman reist als Clark Kent nach Gotham, um zu recherchieren. Nicht nur gerät er da mit Batman aneinander, sondern auch seine eigene Geheimidentität gerät in Gefahr. In anderen Stories sieht man die Trauerbewältigung von Krypto über den Tod Superboys, wie Supermans Vater Jor-El seine Theorien über Kryptons Untergang gegen den Widerstand von Wachen beweisen will, wie sich Superman mit einem Außerirdischen unterhält, einen Freitagabend im Leben von Superman und Lois Lane und last but not least die politisch kontroverse Story, in der Superman eine Erkenntnis über die USA gewinnt, die noch längst nicht alle mit ihm teilen können.

Meinung:

So spannend die erste Geschichte in diesem neunten Band von Batman/Superman Sonderband, Das Geheimnis, auch ist, so bedauerlich ist es, dass das Cover des Bandes schon einen deutlichen Hinweis darauf gibt, worauf es hinauslaufen wird. Jedenfalls ist der letzte Band mit den gemeinsamen Abenteuern von Batman und Superman vor dem großen Relaunch DC´s ein Band mit vielen Füllseln.

Die letzte Geschichte mit dem Team-Up der so unterschiedlichen Freunde und Verbündete Batman und Superman kann sich jedenfalls sehen lassen. Es wird die gelungene Frage gestellt, wie weit die Helden gehen würden, um sich selbst und die ihnen nahestehenden Personen zu schützen. Hier werden auch wieder gut die jeweiligen Unterschiede der Psyche der beiden konträren Helden herausgearbeitet. Die Auflösung ist dann zwar anhand des Covers nicht mehr allzu überraschend, aber die gelungene graphische Umsetzung mit viel Düsternis und beeindruckenden Splashpages überzeugt.

Der Rest des Bandes steht dann eindeutig im Schatten des großen S. Allein deswegen schon ist die Storyzusammenstellung hier etwas fragwürdig. Das ist eher ein Superman-Sonderband, denn ein gemischtes Doppel. Immerhin kommt noch die Skandalstory zum Abdruck, die in den USA einen Sturm der Entrüstung auslöste. Superman will nämlich die amerikanische Staatsbürgerschaft ablegen, da alles globalisiert ist und er nicht mehr nur ein Symvbol für die USA, sondern für generelle Werte und damit für die ganze Welt ist. Dass es überhaupt zu einem Skandal kam ist schon interessant genug, da er im Grunde so Superman sogar Recht gibt. Die USA können sich nicht mehr aus der globalisierten Welt zurückziehen und der schleichende Verlust an Stärke der einstigen Supermacht ist noch längst nicht bei allen angekommen. Die Fähigkeit, Kompomisse zu schliessen wird immer mehr gefragt werden und die Komplexität nimmt zu. Allein wegen der Hauptstoryline und dieser hoch politischen Story sollte man in den Band reinsehen.

Der Rest ist Füllmaterial. Da gibt es schon wieder zwei Stories um Supermans Vater wie er in einer actionreichen Episode seine Theorie des Untergangs beweisen will und einen Angestellten findet (warum er ihm viel Geld bezahlt, wenn beide wissen, dass Krypton untergehen wird, bleibt hier mal offen; schließlich kann das Geld sowieso nicht mehr ausgegeben werden). Eigentlich ist doch alles über Krypton erzählt. Lustig nur, dass der Vater schon das Emblem des ikonischen S trägt. Eine andere Story ist ein netter Vierseiter, wie Superhelden einen Freitagabend verbringen. Nett, aber belanglos. Die kurze Geschichte, in der sich Superman mit einem Außerirdischen unterhält ist viel zu kurz geraten für diese interessante inhaltliche Ebene. Schließlich wurde der Außerirdische auf manchen Welten für einen Gott gehalten und lässt somit theologische Überlegungen zu. Zudem er optisch einer hinduistischen Gottheit ähnelt.

Dann gibt es noch eine Story mit Krypto dem Superhund. Also bitte. Krypto ist eine der peinlichsten Erfindungen der Superheldenzeit. In den 1950ern kamen Ideen auf, die man nur anhand einer erhöhten Bewußtseinserweiterung in den 1960ern vermutet hätte. Aber das machte auch vor Batman, mit dem Bathund und Batmite, nicht Halt. Und mal ehrlich: gegen wenn soll den so ein Superköter kämpfen? Gegen Katzen, welche die Welt erobern wollen? Renitente Knochen? Wasserabweisende Hydranten? Nimmt man diese Kuriosität einmal hin, so hat man doch eine recht bewegende Story vor sich, die mit Superboys Tod (oder auch nicht) zu tun hat. Bewegend und ganz nett. Mehr auch nicht.

Die Zeichnungen können sich immer sehen lassen, aber die Füllstorys kann nur jemand geniessen, der mit der Superman-Historie gut vertraut ist und sie so zu würdigen weiss.



Fazit:
Die große Storyline mit Batman und eine der kontroversesten Superman-Stories überhaupt sollten schon genügen, um in diesen Band hineinzusehen. Leider sind viele Stories Füllmaterial und stehen ganz im Zeichen Supermans. Das ist stellenweise arg belanglos und eine inhaltlich interessante Story wird viel zu schnell abgehandelt und schöpft nicht ihr Potential aus.

Batman/Superman Sonderband 9 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Batman/Superman Sonderband 9

Autor der Besprechung:
Jons Marek Schiemann

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 14,95

ISBN 13:
4191645714950

132 Seiten

Batman/Superman Sonderband 9 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Stories
  • beeindruckende und dynamische Zeichnungen
  • kontroverse Geschichte
Negativ aufgefallen
  • Storyzusammenstellung
  • oft belanglos
  • nicht ausgeschöpftes Potential
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 17.06.2012
Kategorie: Batman / Superman
«« Die vorhergehende Rezension
Vinland Saga 2
Die nächste Rezension »»
Caligula 1
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.