SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.059 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Ewiger Himmel - Heft zum Gratis-Comic-Tag 2012

Geschichten:
Ewiger Himmel
Autor und Zeichner: David Boller

Story:
Einpacken, auspacken, umziehen: Als Vorgeschmack auf seine autobiographische Graphic Novel „Ewiger Himmel“ erzählt David Boller von den tragischsten, lustigsten und nervigsten Umzugserlebnissen seiner Zeit in Amerika.

Meinung:
Dieses Heft ist sozusagen inoffiziell. Es gehört nicht zu den "eigentlichen" Gratis-Comic-Tag-Heften. Denn die sollen sich auf Comics beziehen, die am GCT selbst bereits zu bekommen sind. Der Gedanke dahinter ist, dass wenn ein Leser Gefallen an einem Gratis-Heft gefunden hat und die Fortsetzung kaufen möchte, nicht zur Antwort bekommt, "Gerne, erscheint in einem halben Jahr".

Die gedruckte Fassung von "Ewiger Himmel" erscheint nun allerdings erst im September. Deshalb hat sich David Boller entschlossen, ein eigenes Gratis-Heft zu produzieren, das nicht über die "offiziellen Kanäle" des GCT läuft, das aber trotzdem jeder Händler seinen Kunden anbieten kann.

In diesem Heft erzählt Boller einige Episoden aus seiner Zeit als Comiczeichner in Amerika, die so nicht in der späteren Graphic Novel erscheinen werden. Es ist also Vorgeschmack und Ergänzung in einem. Genauer gesagt geht es um das Umziehen. Dabei erinnert er sich an Dinge, die man teilweise einem Autoren als lebensfremd um die Ohren hauen würde. Aus einer Wohnung müssen David und seine Freundin Rachel beispielsweise ausziehen, weil der Hund der Hauptmieterin eine nicht gerade appetitliche Wurst ergattert hat. Aus einem anderen Haus ziehen sie freiwillig aus, weil es von "Freunden" des Vermieters sozusagen im Heimarbeit errichtet worden war – von ehemaligen Häftlingen, die der Anwalt einmal vertreten hatte. Entsprechend war die Bauqualität.

Aber Boller versichert im Vorwort, dass diese Geschichten genau so passiert sind, von ein paar Namensänderungen und redaktionellen Straffungen abgesehen. Eine amüsante Lektüre sind sie in jedem Fall. Der Künstler schafft es, mit klarem Artwork in Schwarz/Weiß seine Figuren schnell vor dem inneren Auge des Lesers Gestalt annehmen zu lassen. Dass eher Episoden als eine durchgehende Geschichte erzählt werden, liegt in der Natur der Sache – so oft zieht man in 16 Jahren USA dann auch wieder nicht um, dass man nichts anderes mehr tun würde.

"Ewiger Himmel" ist kein Schenkelklopfer, aber eine Geschichte mit viel Humor und Menschlichkeit. Boller verschweigt im Rückblick auch seine eigenen Fehler nicht, so dass alle Charaktere wie "echte" Menschen mit Stärken und Schwächen wirken. Die gewählten Episoden zeigen nicht nur das erzählerische Talent des Künstlers auf, sondern auch, dass es aus seinem Leben genug zu erzählen gibt, um eine Graphic Novel zu füllen. Kein Wunder, hat David Boller doch eine abwechslungsreiche Karriere hinter sich (andere sagen, er sei noch mittendrin): Er zog aus, um Comics zu zeichnen, tat das sehr erfolgreich und kehrte wieder zurück, um weiterhin Comics zu zeichnen, ebenfalls mit großem Erfolg.

Von Haus aus Schweizer, begann die Faszination für Comics bereits in seiner Kindheit. Damals war die Schweiz jedoch noch ziemliches Comic-Brachland, insbesondere eines fehlte, was David dringend suchte: Ein Mentor. Also entschloss er sich, in die USA zu gehen, wo ihm ein Stipendium der Stadt Zürich den Besuch der berühmten Schule von Joe Kubert ermöglichte. Obwohl Kubert ihm keine große Zukunft als Superhelden-Zeichner voraussagte, kann Boller auf die Arbeit für Serien wie den Punisher, Spider-Man, X-Men, Batman, Witchblade oder Elfquest zurückblicken. Später kehrte er in die Schweiz zurück, gemeinsam mit seiner Ehefrau, die er in den USA kennengelernt hatte. Heute veröffentlicht er seine Comics online auf seinem eigenen Portal Zampano und außerdem als gedruckte Sammelausgaben.

Dazu zählt eben auch das autobiographische "Ewiger Himmel", auf das dieses Gratis-Heft einen Vorgeschmack gibt. Für Freunde des wahren Lebens, die sich auch für Geschichten jenseits von Superhelden, Drachen und Raumschiffen begeistern können, ist es auf alle Fälle einen Blick wert. Ergänzt wird das Heft durch ein Interview mit David Boller, das weiteren Einblick in sein bewegtes Leben gibt.

Fazit:
Ein Comiczeichner geht nach Amerika und zieht dort auch noch um: David Boller gibt als sozusagen "inoffizielles" GCT-Heft einen Einblick in seine kommende autobiographische Graphic Novel und berichtet von einigen lustigen, traurigen, jedenfalls bemerkenswerten Umzugsepisoden. Wer sich für gut gezeichnete und gut erzählte Geschichten aus dem wahren Leben begeistern kann, sollte einmal einen Blick hinein werfen.

Ewiger Himmel - Heft zum Gratis-Comic-Tag 2012 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Ewiger Himmel - Heft zum Gratis-Comic-Tag 2012

Autor der Besprechung:
Henning Kockerbeck

Verlag:
Zampano

Preis:
€ 0,00

28 Seiten

Ewiger Himmel - Heft zum Gratis-Comic-Tag 2012 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Bemerkenswerte Episoden rund um das Umziehen
  • Die Figuren erscheinen schnell vor dem inneren Auge des Lesers
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(2 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 12.05.2012
Kategorie: Gratis Comic Tag 2012
«« Die vorhergehende Rezension
Fräulein Rühr-Mich-Nicht-An: Die Jungfrau im Freudenhaus - Gratis-Comic-Tag 2012
Die nächste Rezension »»
Superman Monster Edition 6
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.