SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.013 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Nocturnal Nemesis / Grimoire - Gratis Comic Tag 2012

Geschichten:
Nocturnal Nemesis: Solve et Coagula
Autor und Zeichner: Guido Neukamm
Vorcolorierung: Paulina Scheunemann

Slackers
Autor, Zeichner und Farbgebung:
Daniel Gramsch

Grimoire: Wandering Destiny
Autor, Zeichner und Farbgebung:
Marika Herzog

Der Berliner Comic Culture Verlag präsentiert in dieser Ausgabe zwei Auszüge aus seinem Programm.

Darunter befindet sich Nocturnal Nemesis, eine Serie über Vampire, Werwölfe und Widerständler. Letztere haben eine Geheimorganisation namens "Die Gemeinschaft der Masken" gegründet, welche Jagd auf Vampire macht und dabei auch große Opfer in Kauf nimmt. In der vorliegenden Leseprobe aus Band 2 der Serie werden beispielsweise mal eben über 300 Dorfbewohner geopfert, um einen Vampir aus seinem Versteck zu treiben. Autor Guido Neukamm hat mit Nocturnal Nemesis eine interessante Serie am Start, welche durch das explosive Gemisch Mensch-Vampir-Werwolf für viel Spannung sorgt. Dass er dabei besonders die Menschen als erstzunehmende Gefahr für die Vampire herausarbeitet, ist ein Ansatz, der sich merklich von den vielen anderen Geschichten rund um die Wesen der Nacht unterscheidet. Lediglich das Ende der Story ist etwas unverständlich und macht innerhalb dieser Ausgabe wenig Sinn. Dafür muss an dieser Stelle aber einmal auf die herausragende Einleitung hingewiesen werden, welche als Artikel über zwei Seiten dem Leser die Welt von Nocturnal Nemesis schildert und damit alle möglichen Fragen beantwortet. Gerade angesichts der bei vielen Lesern bislang sicherlich unbekannten Serie, ist eine Einleitung in der Form Pflicht. Comic Culture hat somit alles richtig gemacht und bietet dem Leser einen überzeugenden Einblick in eine laufende Serie, wobei lediglich das Ende etwas unverständlich bleibt.

Als Zwischenspiel dienen die Slackers von Daniel Gramsch, wo drei Männer, allem anscheinend nach Karikaturen der Comic Culture Künstler, sich über die GCT-Ausgabe unterhalten und mögliche Layoutvariationen diskutieren. Als Überbrückung sind die wenigen Seiten durchaus passend, zumal das Heft dadurch etwas persönlich wird.

Der restliche Teil der Ausgabe wird durch die Serie Grimoire von Marika Herzog gefüllt. Auch hier gibt es wieder einen ausführlichen Einblick in die bisherige Handlung, so dass der Leser vor Beginn des Comics die wichtigsten Personen kennengelernt hat und sich auf die folgende Story einlassen kann. In dem Manga, welcher natürlich von hinten nach vorne gelesen werden muss, sind der junge Drachendämon Darian Kin´jo und seine Freunde auf der Suche nach fünf magischen Artefakten, um einen Krieg zwischen den verschiedenen Drachenclans zu beenden. Doch sie sind nicht die einzigen, die Interesse an den Artefakten haben. Zudem werden sie in der vorliegenden Story noch von einem Vogelmonster angegriffen. Der Kampf gegen das riesige Ungetüm zieht sich über die komplette Leseprobe hin, wobei die Reisegruppe versucht, das richtige Mittel gegen den Feind zu finden. Der komplett in schwarz/weiß gehaltene Manga enthält eine Vielzahl von großformatigen Panels, die oftmals recht experimentell angeordnet sind. Allein dadurch entsteht beim Lesen eine ungeheure Dynamik, welche die Action in der Handlung gekonnt widerspiegelt. Leider sind die Zeichnungen nur in geringem Maße mit verschiedenen Schwarz- und Grautönen gefüllt, so dass bei einigen Szenen die Orientierung abhandenkommt. Dies trägt dazu bei, dass sich leider kein richtiger Lesefluss einstellen kann. Die Story an sich ist sehr actionreich und zeichnerisch äußerst gelungen. Nur die zurückhaltende Arbeit mit den Grautönen schwächt das Ergebnis.

Mit Nocturnal Nemesis und Grimoire hat der Comic Culture Verlag zwei lesenswerte Comics in eine Ausgabe gepackt, die beide sehr actionreich sind und Lust auf mehr machen. Dank ausführlicher Einleitung ist zudem der Einstieg in die laufende Handlung problemlos möglich. Lediglich kleine Punkte, wie ein etwas unverständliches Ende und eine zurückhaltende Farbgebung, lassen Raum für Kritik. Dennoch bietet dieses Heft eine gute Unterhaltung mit für viele Leser sicherlich neuem Comicstoff.

Nocturnal Nemesis / Grimoire - Gratis Comic Tag 2012 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Nocturnal Nemesis / Grimoire - Gratis Comic Tag 2012

Autor der Besprechung:
Christian Recklies

Verlag:
Comic Culture Verlag

Preis:
€ 0,00

32 Seiten

Positiv aufgefallen
  • 2 interessante Plots
  • ausführliche Einleitungen
Negativ aufgefallen
  • Orientierung bei Grimoire zuweilen schwierig
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 09.05.2012
Rezension vom Event: Gratis Comic Tag 2012
Kategorie: Gratis Comic Tag 2012
«« Die vorhergehende Rezension
Zombies 0: Tod und Agonie - Gratis Comic Tag 2012
Die nächste Rezension »»
Piratengold - Gratis Comic Tag 2012
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.