SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.061 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Avengers 13

Geschichten:
Ohne Titel (Originaltitel: “Untitled“ Avengers 16)
Autor: Brian Michael Bendis
Penciller: John Romita Jr.
Inker: Klaus Janson
Colorist: Paul Mounts

Ohne Titel (Originaltitel: “Untitled“ New Avengers 15)
Autor: Brian Michael Bendis
Penciller: Mike Deodato
Colorist: Rain Beredo


Story:

Steve Rogers folgt einer Spur nach Schweden und hofft dort Sin zu finden und den Tod von Bucky Barnes zu rächen. In dem Schloss erwartet ihn eine unangenehme Überraschung. Außerdem bekommt er Hilfe von unerwarteter Seite.

In einer Sparringrunde fühlt Wolverine Squirrel Girl auf den Zahn. Als der Blitzkrieg U.S.A. ausbricht, muss die ungewöhnliche Heldin einiges riskieren und lernt schnell, was es bedeutet der Babysitter für ein Kind der Rächer zu sein.



Meinung:

Steve Rogers Wut über die Ermordung von Captain America wird glaubwürdig dargestellt. Allerdings sollte man meinen, dass der oberste Sicherheitschef etwas besonnener vorgehen würde, besonders, wenn die Welt im Chaos versinkt. Das Team, mit dem Rogers nach Schweden aufbricht ist frisch und unverbraucht. Die Gründe für ein Team, das ausschließlich aus Frauen besteht, sind zwar kaum haltbar, aber wenn jeder Held irgendwo in einem Kampf verwickelt ist, müssen es eben die Frauen richten. Die Feinde, die sich den weiblichen Avengers in den Weg stellen gehören zur klassischen Schurkengalerie von Captain America. Bendis schafft es jedoch nicht Figuren, wie den Mega-Nazi Master Man aus ihren platten Rollen zu befreien und ihnen auch nur einen Funken Herzblut einzuhauchen. Dies liegt größtenteils auch daran, dass überwiegend etwas in die Luft fliegt und die Dialoge auf ein Minimum reduziert werden. Gegen Ende präsentiert Bendis dann noch eine Überraschung, die besonders Fans der Secret Warriors freuen wird.

Das Artwork ist typisch für John Romita jr.. Allerdings spart der Künstler besonders bei den Kampfszenen stark an den Details, so dass es schwerfällt, die Figuren auseinanderzuhalten. Wesentlich besser sind seine Nahaufnahmen der Gesichter. Hier werden die Emotionen wirklich glaubwürdig dargestellt und besonders Steve Rogers Gefühlswelt erfasst den Leser sehr intensiv.

Bei den New Avengers rückt in dieser Ausgabe Squirrel Girl in den Fokus und zeigt, welche ungeahnten Kräfte in der jungen Mutantin stecken. Bendis versorgt den Leser dabei mit einigen Fakten aus ihrer Vergangenheit. Als Sins Armee in Washington einfällt wird schnell deutlich, dass man das Eichhörnchenmädchen nicht unterschätzen sollte. Die Szene in der Luke Cage und Jessica auf ihre Babysitterin warten wirkt trotz der Dramatik der Situation ungewollt komisch. Auch wenn die Action klar im Vordergrund steht, bemerkt man doch die etwas andere Ausrichtung der Serie. Bei den New Avengers geht es immer etwas familiärer und humorvoller zu als bei ihrem adjektivlosen Pendant.

Die recht düsteren Zeichnungen von Mike Deodato passen nur bedingt zur Ausrichtung der Serie. Seine Bilder sind durchaus beeindruckend, aber wenn Deodato mit seinem durchaus realistischen Strich eine Armada von Hörnchen zeichnet, die einen Gegner ausschalten, wirkt das unpassend. Die restlichen Actionsequenzen sind gewohnt bombastisch umgesetzt und auch sein geliebtes Stilmittel der Silhouetten wird schön in Szene gesetzt.



Fazit:
Netter Zeitvertreib, der sich auf Helden aus der zweiten Reihe konzentriert. Für die Ereignisse von Fear Itself eher belanglos. Reichlich Action und eher spärliche Dialoge sorgen dafür, dass die Lektüre ungewöhnlich schnell beendet ist.

Avengers 13 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Avengers 13

Autor der Besprechung:
Marcus Koppers

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 4,95

52 Seiten

Avengers 13 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Steve Rogers Emotionen erzeugen Mitgefühl
  • Squirrel Girl als Superhelden-Babysitter
  • Überraschung für Secret Warriors Leser
Negativ aufgefallen
  • Kaum Dialog
  • Schwache Schurken
  • Düsterer Stil von Deodato unpassend zum Inhalt
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
4
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 15.05.2012
Kategorie: Die Rcher
«« Die vorhergehende Rezension
Avengers 12
Die nächste Rezension »»
Spawn 100
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.