SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.204 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Hell Girl 9

Geschichten:
Kap. 32 – 34 + Extra-Kapitel
Autor: Miyuki Eto
Zeichner: Miyuki Eto
Tuscher: Miyuki Eto

Story:
Seit Takuma und sein Vater wieder in Japan leben, werden sie gemobbt. Es bleibt jedoch nicht bei kleinen Gemeinheiten und bösen Gerüchten. Nach einem Angriff landet der Vater bewusstlos im Krankenhaus. Takumas Sandkastenfreundin gibt ihr böses Geheimnis preis und wird von Hell Girl geholt.

Damit eskaliert die Situation für Takuma. Der Mob glaubt, dass er hinter all den üblen Vorfällen der jüngsten Zeit steckt und dass er auch für Yukinos Verschwinden verantwortlich ist. Tatsächlich fahren immer mehr Menschen in die Hölle, und diejenigen, die das veranlasst haben, machen Takuma zum Sündenbock, den der panische Mob umbringen will.

Allein ein Polizist glaubt Takuma, doch auch er wird ein Opfer der aufgebrachten Masse. Zusammen mit Hotaru, der Schwester des Ermittlers, flieht Takuma – aber es scheint kein Entkommen für die beiden zu geben. Hell Girl schaut hilflos zu. Sie hat das alles schon einmal erlebt …


Meinung:
Mit Band 9 endet Hell Girl, und ob die Sequels folgen werden, bleibt abzuwarten. Zumindest sorgt Miyuki Eto für einen runden Abschluss, der alle offenen Fragen beantwortet: Was wird aus Takuma? Fahren die ‚bösen‘ Menschen alle zur Hölle? Wird Hell Girl nach vielen Jahrhunderten erlöst? Welche Rolle spielt die kleine Kikuri, die oftmals wie ‚ein böser, kleiner Mann im Ohr‘ das Handeln der Betroffenen zu beeinflussen versuchte, bis sie von Hell Girls anderen Helfern gebremst wurde?

Auch das von der Künstlerin schon so oft versprochene Kapitel, unter welchen Umständen sich Ai Enma und Wanyudo, ihr ältester Gefolgsmann, begegneten, ist endlich zu lesen und setzt dann auch den Schlusspunkt. Bei seiner Figur wie auch bei Hone Onna und Ren Ichimoku griff man auf traditionelle Mythen zurück.

Letztlich geht es im Finale darum, aus dem Kreis des Hasses auszubrechen: Während der Mob seinen negativen Gefühlen erliegt und den vermeintlichen Teufelsjungen und dessen Freunde zu ermorden trachtet bzw. immer mehr Menschen ohne Skrupel jeden, der sie wegen einer Lappalie verärgerte, von Hell Girl holen lassen, versuchen Takuma und jene, die wie er recherchiert haben, das Rätsel zu lösen und der sinnlosen Gewalt ein Ende zu setzen. Der Schüler hat praktisch das Schicksal aller in der Hand, je nachdem, ob auch er dem Zorn nachgibt oder zu überraschen weiß – immer vorausgesetzt, dass er nicht getötet oder in die Hölle geschickt wird. Die Geschehnisse stehen im Zusammenhang mit Ai Enmas Vergangenheit und ihrer Zukunft. Auch sie muss eine Entscheidung treffen.

Wie die Geschichte ausgeht, sollte jeder selbst lesen. Das Ende überrascht und stellt das Publikum zufrieden. Insgesamt kann man Hell Girl als gelungene Horror-Serie mit großem Unterhaltungswert betrachten, die sich an ein Publikum ab 13 Jahre wendet.


Fazit:
Hell Girl endet mit dem Höhepunkt der Serie und bietet eine überzeugende und befriedigende Auflösung. Alle noch offenen Fragen werden beantwortet. Hat man Spaß an Reihen wie Vampire Miyu, Scary Lessons oder Vampire Academy, sollte man auch diesem Titel eine Chance geben. Der Episodencharakter der Bände 1 bis 8 erlaubt es, mit jedem beliebigen Tankobon die Lektüre zu starten. Allein die Nummern 8 und 9 sollte man in chronologischer Reihenfolge und zusammen lesen. Die Serie wendet sich, da fast immer junge Mädchen im Mittelpunkt stehen, in erster Linie an Leserinnen, doch auch das männliche Publikum, sofern es sich für den Mix aus Schul-Alltag, Familiendrama und Mystery erwärmen kann, wird gut unterhalten.


Hell Girl 9 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Hell Girl 9

Autor der Besprechung:
Irene Salzmann

Verlag:
Egmont Manga

Preis:
€ 6,50

ISBN 13:
978-3-7704-7207-9

192 Seiten

Hell Girl 9 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • gelungenes Finale
  • spannende Mystery-Handlung mit interessanten Charakteren
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 27.04.2012
Kategorie: Hell Girl
«« Die vorhergehende Rezension
Conan 17: Schatten im Mondlicht und andere Geschichten
Die nächste Rezension »»
Hell Girl 8
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.