SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 12.267 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Ga–Rei-Monster in Ketten 2

Geschichten:
Kapitel 9-17, Zugabe
Autor: Hajime Segawa
Zeichner: Hajime Segawa
Tuscher: Hajime Segawa


Story:
Der Schüler Kensuke Nimura kann Geister und Dämonen sehen. Dank dieser Fähigkeiten halten sich diese Entitäten besonders gerne in seiner Umgebung auf. Leider hält das die Mädchen von ihm fern. Der junge Mann gilt als Unheimlich. Trotz allem ist Kensukes Leben nicht besonders aufregend. Eines Tages trifft er auf die hübsche Kagura Tsuchimiya. Sie verdingt sich neben der Schule als Dämonen-Spezialagentin und hat ein besonders interessantes Haustier. Byakuei, ein Ga-Rei (Monsterfresser)ist mit Ketten an Kaguras Seele gebunden. Ehe Kensuke es sich versieht ist er ebenfalls von der Agentur für spezielle Fälle engagiert und hilft Kagura bei ihrem Kampf gegen die Dämonen.

Kensuke wird bei einem Kampf mit Yomi schwer verletzt. Mit Hilfe eines Seeshoseki, der sich inoperabel in Kensuke festgesetzt hat, überlebt er. Nun ist guter Rat teuer wenn nicht schnellstens eine Lösung herhält wird Kensuke sich früher oder später in einen Dämon verwandeln. Yomi erging es einst genauso. Kagura setzt alles daran Kensuke zu helfen nicht so zu enden wie die zum Dämon gewandelte Yomi, ihre einst beste Freundin.


Meinung:
Die rasante Story um den Ga-Rei geht weiter. Kensuke wird tödlich verletzt und nur der Seeshokei, ein Stein der den Träger in die Lage versetzt Geister und Dämonen besser zu bekämpfen, diese aber auch magisch anzieht, vermag sein Leben zu retten. Yomi trug einst auch diesen Stein in der Stirn und verwandelte sich daraufhin in eine machtbesessene, böse Furie. Kensuke wird eindringlich davor gewarnt die Macht des Steins zu benutzen und so dem Bösen anheim zu fallen. Da er Kagura aber unterstützt wo es nur geht, dürfte diese Warnung an ihm abprallen. Kensuke nimmt sie zwar wahr ist jedoch entschlossen die Frau seines Herzens zu beschützen, komme was da wolle. Dank Kensukes Stein wird er nun von Dämonen und Geistern geradezu bedrängt, was Kagura entgegenkommt. So hat sie immer genug Futter für ihre Bestie die mit Ketten an ihre Seele gebunden ist. Sie nennt die Bestie Shiro wohl wissend das diese Verbindung irgendwann ihr Ende bedeutet. Die Träger Shiros sterben jung und die Agentur hat keinerlei Interesse daran Kagura von der Bestie zu befreien. Als Kagura kurz die Kontrolle verliert, teilt sich Shiro. Welche Konsequenzen das noch haben wird dürfte sich in der Zukunft erweisen.

Kagura beginnt Gefühle für Kensuke zu entwickeln. Erst als ein Mädchen auftaucht und Kensuke unverfroren anbaggert merkt Kagura wie viel ihr der junge Mann eigentlich bedeutet. Die Verehrerin  Kensukes entpuppt sich als die Tochter des Oberhauptes der Jugondo-Familie. Shizuru Imawano macht keinen Hehl daraus, das sie das nächste Oberhaupt dieser Familie sein wird. Sie trägt ebenfalls einen Seeshoseki an ihrer Brust. Mit ihr bekommen Kensuke und Kagura eine neue charismatische Gegnerin. Yomi versucht alles um Kagura, Kensuke und ihren ehemaligen Verlobten Noriyuki unschädlich zu machen. Obwohl die Dämonin diese auch töten könnte schreckt sie dabei doch vor dieser letzten „Herausforderung“ zurück.

Die einzelnen Figuren erreichen mehr Tiefe da die Geschichte nun rasend voranschreitet. Ab und an blitzt ein wenig Humor auf wenn dieser auch selten gezeigt wird. Seitenlange Action ist Programm. Mit einer neuen Verehrerin Kensukes begibt sich die Beziehung von Kagura und Kensuke auf eine neue Stufe. Dabei schrecken beide noch ein wenig vor der letzten Konsequenz, ein Paar zu werden, zurück.

Die zeichnerische Umsetzung der Story gerät vielversprechend. Natürlich werden seitenweise Kampfsequenzen dargestellt. Die Mädchen tragen statt praktischer Hosen lieber ultrakurze Miniröcke oder Kleider. So ist viel Haut zu sehen. Der Künstler lässt auch europäische Akzente in seine Illustrationen fließen so dass die Zeichnungen nicht zu süßlich geraten. Das Titelbild zeigt Kagura und Yomi. Die Hintergrundfarbe fällt mit dem leuchtenden Orangetönen sehr auf. Einige bunt-kolorierte Farbseiten sowie ein Charakterguide bilden ein rundum Wohlfühlpaket für Fans und Neueinsteiger. Da sich der Inhalt an ein deutlich erwachseneres Publikum ab 16 Jahren richtet wird er in Folie verschweißt geliefert.

Ein Cliffhanger beendet den spektakulären Tankobon. Der dritte Teil darf mit Spannung erwartet werden. Wem Serien wie „Princess Resurrektion“ liegen, wird diese Serie verschlingen.


Fazit:
Schüler an der Schwelle des Erwachsenenalters, bekämpfen fiese Geister und Dämonen. Dabei bewirkt die leichte Romanze der beiden Hauptprotagonisten, dass die Story nicht zu blutrünstig gerät. Junge Männer und Frauen ab 16 Jahren die Grusel, Horror und ein wenig Romantik bevorzugen, sind mit dieser Reihe bestens beraten.


Ga–Rei-Monster in Ketten 2 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Ga–Rei-Monster in Ketten 2

Autor der Besprechung:
Petra Weddehage

Verlag:
Tokyopop GmbH

Preis:
€ 14,00

ISBN 13:
978-3-8420-0283-8

400 Seiten

GaRei-Monster in Ketten 2 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Geisterhafte Story mit zahlreichen Actionsequenzen
  • Sexy Protagonisten auf Dämonenjagd
  • Spektakuläre Zeichnungen versprechen Gruseleffekte und Gänsehautgarantie
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 21.04.2012
Kategorie: Ga-Rei Monster in Ketten
«« Die vorhergehende Rezension
Hulk 13: Planet Red Hulk
Die nächste Rezension »»
Black Rose Alice 2
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.