SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.195 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Der Killer 9: Auf eigene Rechnung

Geschichten:
Der Killer 9: Auf eigene Rechnung
Original: Le Tuer: Concurrence deloyale, Belgien 2011
Autor: Matz
Zeichner: Luc Jacamon

Story:
Eigentlich ist er schon viel zu alt für diesen Job, aber der Killer ist nach einigen Jahren Auszeit ins Geschäft zurückgekehrt, weil ihm das Leben bei Frau und Sohn im Dschungel nicht den Frieden gebracht hat, den er sich wünschte.

So reist er von Venezuela nach Kuba und Kanada, um einen neuen Auftrag zu erfüllen, der verzwickter ist, als gedacht. Er merkt recht schnell, dass er selbst nur das ausführende Organ einer Gruppe ist, die ein wenig dafür sorgen will, dass die Machenschaften der Reichen und Mächtigen auffliegen und sicher geglaubte Geschäfte zum Fall bringen.

Weitere Aufträge führen in nun nach Texas, wo er den Verhandlungsführer der saudischen Öl-Multis und ein reiches Ehepaar, das sich vordergründig sozial gibt, aus dem Weg zu schaffen, um die Öffentlichkeit aufzuschrecken. Er übersieht nicht, die politischen und wirtschaftlichen Folgen macht aber nicht mehr, als die Geschehnisse mit seinem angeborenen Zynismus zu kommentieren. Immerhin findet er in einem ehemaligen CIA-Agenten eine verwandte Seele und wagt am Ende den Sprung in ein Leben, das er bisher nie für möglich gehalten hat.



Meinung:
Das Besondere an Der Killer ist wohl, dass der Auftragsmörder die menschlichste Figur der ganzen Geschichte ist. Er zeigt zwar keine Schuldgefühle, wenn er das Leben anderer nimmt, macht sich aber schon Gedanken darüber, dass er im Grunde nur der Erfüllungsgehilfe anderer Mächtiger ist, sich selbst die Hände nicht schmutzig machen wollen, um ihre Interessen durchzusetzen. Seine Welt ist schmutzig, angefüllt von Egoismus und Rücksichtslosigkeit, in der jeder versucht, sich das zu nehmen, was er haben will, selbst die Frauen beim Sex.

So ist er zynisch geworden, hat jedes Mitgefühl für die Armen und Schwachen aus seinem Denken verbannt, auch wenn er auf der anderen Seite etwas für seine heimliche Familie tut und damit beweist, dass er nicht ganz ohne Bindungen ist. Mit dem Ex-CIA-Agenten Harwood wird eine interessante Figur eingeführt, die sich in Fähigkeiten und Wortwahl mit dem Killer messen kann, was zu unterhaltsamen Wortwechseln führt. Beide wachsen in Texas zu einem guten Team zusammen und beschließen am Ende sogar auf den Vorschlag eines kubanischen Drogenhändlers einzugehen, der beider Freund ist.

Alles in allem lebt die Handlung nicht durch die Action oder unvorhersehbare Wendungen sondern eher durch das Zusammenspiel und die Chemie zwischen den Figuren. Es zeigt sich, das auch im Hintergrund noch Geheimnisse sind, die ihrer Enthüllung harren, so dass eine gewisse Spannung erhalten bleibt.

Die Zeichnungen sind ungewohnt flächig und auf wenige Linien reduziert, was aber durch die schattierten Farben etwas ausgeglichen wird. Das ganze Album ist in Brauntönen gehalten, die das Licht und die Atmosphäre, die in in den Wüstenregionen von Texas und Mexico wiedergeben sollen und eine ganz eigene, fast schon schwülstige Stimmung erzeugen.


Fazit:
Auf eigene Rechnung markiert einen Wendepunkt in der Geschichte von Der Killer, bleibt aber ansonsten seiner Linie treu, die spannende und zynische Geschichte eines alternden Auftragsmörders zu erzählen, der zwar nicht aus einer Haut kann, aber dennoch ganz genau weiß, wem er da wie in die Finger spielt. Heraus kommt ein sehr auf die Figuren konzentrierter Thriller, der die drogengeschwängerte Atmosphäre des schmutzigen Amerika lebt und atmet.

Der Killer 9: Auf eigene Rechnung - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Der Killer 9: Auf eigene Rechnung

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Ehapa Comic Collection

Preis:
€ 12,00

ISBN 13:
978-3770435173

56 Seiten

Der Killer 9: Auf eigene Rechnung bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Ein so spannender wie zynischer Thriller mit netten Wendungen
  • Vor allem interessante Figuren tragen die Geschichte
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1.2
(5 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 08.04.2012
Kategorie: Der Killer
«« Die vorhergehende Rezension
Defense Devil 3
Die nächste Rezension »»
Die Geißeln von Enharma 1: Die Herkunft der Tapferen
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.