SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.050 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Brightest Day Epilog: Die Suche nach Swamp Thing

Geschichten:
Die Suche nach Swamp Thing Kapitel 1 (Originaltitel: “The Search for Swamp Thing“ Brightest Day Aftermath: The Search for Swamp Thing 1
Autor: Jonathan Vankin
Penciller: Marco Castiello
Inker: Vincenzo Acunzo
Colorist: Barbara Ciardo

Die Suche nach Swamp Thing Kapitel 2 (Originaltitel: “The Search for Swamp Thing“ Brightest Day Aftermath: The Search for Swamp Thing 2
Autor: Jonathan Vankin
Penciller: Renato Arlem
Colorist: Barbara Ciardo

Die Suche nach Swamp Thing Kapitel 3 (Originaltitel: “The Search for Swamp Thing“ Brightest Day Aftermath: The Search for Swamp Thing 3
Autor: Jonathan Vankin
Penciller: Marco Castiello
Inker: Vincenzo Acunzo
Colorist: Barbara Ciardo


Story:
Swamp Thing ist der neue Beschützer des Planeten. Das Ding aus dem Sumpf geht dabei nicht zimperlich mit Umweltsündern um. John Constantine, der eine besondere Beziehung zu Swamp Thing hat, befürchtet das Schlimmste und macht sich auf die Suche nach Swamp Thing. Dabei trifft er unter anderem auf Superman und Batman, doch die Helden wollen seiner Theorie keinen Glauben schenken. Als Constantine auf eigene Faust ermittelt macht er eine schreckliche Entdeckung.

Meinung:
Die Suche nach Swamp Thing richtet sich vor allem an Fans von John Constantine und Swamp Thing. Immer wieder gibt es Hinweise auf frühere Abenteuer der Beiden und auch das von Alan Moore geschaffene Grün, die gemeinsame Sphäre der Pflanzen, spielt eine wichtige Rolle. Sowohl Swamp Thing als auch John Constantine waren fester Bestandteil des DC Labels Vertigo. DC entschied sich, das Comicuniversum neu zu ordnen. Im Zuge dieser Maßnahme wurden Swamp Thing und John Constantine in das reguläre DC Universum übernommen.

Autor Jonathan Vankin war jahrelang Redakteur und Autor bei Vertigo und gibt mit Die Suche nach Swamp Thing seinen Einstand im DC-Universum. Seine jahrelange Erfahrung mit den Charakteren spürt man besonders in den Dialogen und der Konzeption der Geschichte. Der Bezug zu Brightest Day ist weniger gelungen. Außer der Rückkehr von Hellblazer und Swamp Thing werden die anderen Ereignisse aus Brightest Day nicht erwähnt. Das erste Aufeinandertreffen der Neuankömmlinge mit etablierten DC-Helden läuft nach Schema F ab. Missverständnisse sorgen dafür, dass die Helden erst einmal gegeneinander arbeiten, um dann am Ende an einem Strang zu ziehen. Das eigentliche Ende kommt überraschend abrupt und löst die Konflikte der Helden vollkommen unbefriedigend.

Die Zeichnungen sind sehr dunkel gehalten und passen mit den kantigen Linien gut zu solch rauen Figuren wie John Constantine und Swamp Thing. Die Actionsequenzen sind ebenso überzeugend dargestellt wie die diversen Ausflüge in die Sphäre der Pflanzen. Die Künstler variieren die Perspektiven und sorgen durch eine dynamische Seiteneinteilung für einen kurzweiligen Lesespaß. Die düstere Atmosphäre der Bilder tröstet über manche Schwäche der Handlung hinweg.

Wesentlich gelungener als die eigentliche Geschichte ist das Editorial. Man merkt dem Autor seine Liebe zu Swamp Thing an. In einer schlagwortartigen Übersicht werden einige Sternstunden von Hellblazer und Swamp Thing erwähnt. Die Begeisterung des Autors reißt den Leser mit und weckt den Wunsch die vielen Episoden selbst zu lesen.

Fazit:
Mit diesem Epilog finden John Constantine und Swamp Thing ihren Weg in das reguläre DC Universum. Constantine trifft gleich mehrere der großen DC-Helden und eckt mit seinem ausgeprägten Ego an. Das Ende stimmt den Leser unzufrieden und bietet wenig Antworten. Fans der Vertigofiguren können einen Blick riskieren. Leser, die Wert auf den Bezug zum Brightest Day legen können die Ausgabe getrost liegen lassen.

Brightest Day Epilog: Die Suche nach Swamp Thing - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Brightest Day Epilog: Die Suche nach Swamp Thing

Autor der Besprechung:
Marcus Koppers

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 7,95

68 Seiten

Brightest Day Epilog: Die Suche nach Swamp Thing bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Anspielungen auf frühere Abenteuer
  • Editorial
Negativ aufgefallen
  • Plötzliches unbefriedigendes Ende
  • Kaum Bezug zu Brightest Day
  • Heldentreffen nach Schema F
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 31.03.2012
Kategorie: Brightest Day
«« Die vorhergehende Rezension
Ein melancholischer Morgen 2
Die nächste Rezension »»
Batman Sonderband 33: Familiengeschichten
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.