SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.182 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Batman Sonderband 33: Familiengeschichten

Geschichten:
Batman: Streets of Gotham 14 und 16-21
Autor: Paul Dini
Zeichner: Dustin Nguyen
Farben: John Kalisz
Tusche: Derek Fridolfs
Übersetzung: Steve Kups


Story:
Tommy Elliot alias Hush fristet als falscher Bruce Wayne sein Leben. Er steht dabei unter der Kontrolle von Dick Grayson, Selina Kyle und Damian Wayne. Hush versucht sich an denen zu rächen die ihn in diese verteufelte Situation brachten. Der Gangster denkt oft daran zurück wie er und Bruce, beide aus reichem Hause stammend, von guten Freunden zu Feinden wurden. Als er Tagebücher findet die beweisen, dass seine Eltern lange vor seiner Geburt mit den Waynes befreundet waren, sieht er deren Leben in einem völlig neuen Licht.

Zusammen mit dem Ganoven Marchetti entwickelt er einen perfiden Plan um sich aus seiner verhassten Identität als Bruce Wayne zu befreien. Marchetti und Hush haben ebenfalls einen gemeinsamen Feind, den Joker.


Meinung:
Mit der Rückkehr von Bruce Wayne scheint die Zeit des falschen Bruce alias Hush abgelaufen zu sein. Dieser Band erzählt die Vergangenheit von Bruce und Tommy aus der Perspektive des Hush. Dabei wird auch das etwas undurchsichtige Leben von Martha und Thomas Wayne durchleuchtet. Diese scheinen sich ein wenig im halbseidenen Bereich der Upper Class aufgehalten zu haben. Martha legt ihr ganzes Herz in verschiedene Charity-Projekte. Ihr Mann Thomas steht ihr hierbei hilfreich zur Seite. Der geneigte Leser erfährt, wie stark und emanzipiert die junge Martha in Thomas Waynes Augen erschien. Sie gab nicht sofort klein bei, sondern bot ihm gerne Contra. Thomas Wayne hatte ebenso wie sein Sohn Bruce, einen Ruf als Playboy. Martha fasziniert den jungen Mann und gemeinsam mit ihr beginnt er sich ein völlig neues Leben aufzubauen. Bei ihren Projekten kommen sie jemandem in die Quere. Der Mafiaboss will Martha und Thomas einen Denkzettel verpassen. So kommt es zu dem tragischen Ausgang nach einem schönen Familientag, der die Geburtsstunde von Batman einläutet. Die interessante Story vermag den Leser alleine dadurch zu fesseln indem wieder ein wenig Licht ins Dunkel der Wayne-Familie kommt.

Das Cover wirkt, mit dem zerschossenen Spiegel in dessen Scherben sich einige „Familienmitglieder“ der „Bat-Familie“ spiegeln, sehr ungewöhnlich. Die Bilder im Comic präsentieren sich sehr interessant und dem jeweiligen Zeitalter angepasst. Realistisch wird auch die brutale Vorgehensweise der einzelnen Protagonisten gezeigt. Wer diesen bösen Gestalten in die Finger fällt wird dazwischen aufgerieben.

Eindrucksvoll, realistisch und zeitgerecht sind nur einige Schlagworte die diese Illustrationen beim Betrachter auslösen. Die Faszination der „guten, alten Zeit“ wirkt vor allem bei so Kleinigkeiten wie Kleidung, Restaurants und Autos. Die Unterschiede zur Neuzeit treten deutlich zu Tage. Allein die einzelnen Protagonisten werden teilweise sehr grotesk gezeichnet. Bei Jane Doe oder dem Joker ist das natürlich völlig berechtigt. Bruce Wayne, Selina Kyle, Martha Wayne und andere Personen büßen erheblich an Attraktivität ein. Die brutalen Szenen zeigen, dass die Batman-Comics längst für ein erwachseneres Publikum aufgelegt werden. Farblich gibt es keinerlei Beanstandungen, die Bilder wurden der Situation angemessen koloriert.

Alles in allem bekommen Fans des Helden im Fledermauskostüm reichlich, brisante Geheimnisse und Verschwörungen serviert die wieder einmal beweisen, dass es noch etliche Geschichten über Batman zu erzählen gibt.


Fazit:
Tommy Elliot alias der Hush erzählt die Geschichte seiner Kindheit. Dabei werden auch die Waynes in einem völlig neuen Licht gezeigt. Die interessanten, teilweise grotesk geratenen Bilder und die interessante Geschichte bieten reichlich Kurzweil.


Batman Sonderband 33: Familiengeschichten - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Batman Sonderband 33: Familiengeschichten

Autor der Besprechung:
Petra Weddehage

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 16,95

140 Seiten

Batman Sonderband 33: Familiengeschichten bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Actionreiche Story
  • Bekannte Charaktere zeigen sich in einem neuen Licht
  • Interessante Zeichnungen
Negativ aufgefallen
  • Sehr gewalttätig
  • Die Protagonisten wurden teilweise zu hässlich skizziert
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 31.03.2012
Kategorie: Batman
«« Die vorhergehende Rezension
Brightest Day Epilog: Die Suche nach Swamp Thing
Die nächste Rezension »»
Judge 2
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.