SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.182 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Die neue Welt 1: Emy

Geschichten:

Emy (Originaltitel: „Nouveau Monde 1: Emie “)

Autor: Denis-Pierre Filippi
Zeichner: Gilles Mezzomo
Kolorist: Laeticia Schwendimann



Nach fünf Bänden der Serie Ethan Ringler (auf Deutsch ebenfalls bei Piredda) ist nicht Schluss mit der Zusammenarbeit von Denis-Pierre Filippi und Gilles Mezzomo. Noch im gleichen Jahr zogen die beiden Franzosen wieder gemeinsam los. Erneut ist es ein Western-Thema.

Die Neue Welt spielt im Jahr 1755 in Arkadien, einem ehemaligen Kolonialgebiet im nordöstlichen Teil Nordamerikas. Die beiden Kolonialmächte Frankreich und Großbritannien kämpfen um die Vorherrschaft in der Neuen Welt und werden dabei jeweils von unterschiedlichen Indianerstämmen (Mohikaner, Irokesen, u.a.) unterstützt.

Es beginnt mit einer Katastrophe. Das Segelschiff "Bristol" erleidet an der amerikanischen Küste Schiffbruch. Emy, die dem ersten Band der Serie ihren Namen gegeben hat, kann sich mit einem zusammengewürfelten Haufen Überlebender retten. Die Gruppe besteht aus einem psychopathischen Mörder, einem blutrünstigen Major, einer ehemaligen Bordellinhaberin und einem ihrer leichten Mädchen, einem Schiffsjungen, der gerne mit Messern spielt, einem schweigsamen, aber unbarmherzigen Aufpasser und Beschützer, sowie einem abenteuerlustigen Dandy, der ein Freund der Indianer ist.

Das allerdings erfährt der Leser so genau nur vom Klappentext. Durch die Handlung selbst bleiben die Gefährten von Emy relativ unscharf und sind stellenweise sehr schwer zuzuordnen, weshalb man den Band nur bei klarem, ausgeruhtem Verstand lesen sollte. Allen Überlebenden ist gemeinsam, dass sie Emy treu ergeben sind. Warum das so ist, kann man aber nicht wirklich nachvollziehen. Zwar ist Emy eine recht skrupellose Frau, die einem Mann auch schon mal unvermittelt aus 50 Zentimeter Entfernung mit einer Pistole mitten ins Gesicht schießt, aber eine Terrorherrschaft ihrerseits über die Gruppe ist nicht erkennbar.

Zum Glück ist wenigstens Emys Motivation klar umrissen: Sie ist auf der Suche nach ihren beiden Kindern, die sie erst in Boston und dann in Fort Williams vermutet. Somit treibt sie die Gruppe an, quer durch unwegsames und gefährliches Indianer- und Kriegsgebiet, und die Geschichte bezieht ihre Spannung durch die Queste der Gruppe, die bis zum Ende des Bandes im Zehn-Kleine-Negerlein-Prinzip um ein paar Mitglieder reduziert wird.

Zeit und Ort der Handlung sind zwar nicht besonders originell, zuletzt hatten wir das vorzügliche Canoe Bay (Splitter) und, wer will, auch Der letzte Mohikaner (Splitter) oder Die Pioniere der Neuen Welt (Finix), aber wer diese Art von Western- und Abenteuerstoffen schätzt, der kommt voll auf seine Kosten.

Die Story ist spannend und wird immer wieder durchschnitten und ergänzt durch Flashbacks, die mit runden Panels und einer Kolorierung in Brauntönen gekennzeichnet sind. Die stark von Jean Giraud und Blueberry inspirierten Zeichnungen von Mezzomo sind gelungen. Nur die Computerkolorierung ist etwas uninspiriert und damit recht platt ausgefallen. Da fehlen die Nuancen, die sich bei einer solchen Geschichte, die unter anderem in endlosen Wäldern oder des Nachts spielt, geradezu aufdrängen.

Emy ist ein guter Start einer soliden Abenteuerserie. Die Neue Welt ist ein Pflichtkauf für Fans von Ethan Ringler oder Geschichten, die zur Zeit der Besiedlung Nordamerikas spielen.



Die neue Welt 1: Emy - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Die neue Welt 1: Emy

Autor der Besprechung:
Matthias Hofmann

Verlag:
Piredda Verlag

Preis:
€ 13.00

ISBN 13:
978-3-941279-81-0

48 Seiten

Die neue Welt 1: Emy bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Mezzomos Zeichnungen, die an Giraud erinnern
  • starke Frau, die sagt, wo's lang geht
  • gelungener Cliffhanger am Schluss
Negativ aufgefallen
  • flache Nebencharaktere
  • flachere Computerkolorierung
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
2
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 27.02.2012
Kategorie: Die Neue Welt
«« Die vorhergehende Rezension
Captain America 9
Die nächste Rezension »»
Grimm Fairy Tales: Mythen & Legenden
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.